Schlagwort-Archive: tickets

klau|s|ens erklärt die platz-anfüllung der stadien zu brasilien – www.klausens.com

klau|s|ens, du hast dir was überlegt? bezüglich der plätze in den stadien zu brasilien? bei der WM?

mir kam in den sinn, wie viele fußballkommentatoren und -experten und -herumscharwänzler es allein in deutschland gibt. dann alle ex-spieler, die jemals in deutschland fußball spielten.

was ist mit all denen?

das wären alles potentiell „nach-brasilien-fahrer“.

gewiss, und jetzt haben wir ja auch so verstärkt den frauenfußballbetrieb.

überall wird geredet und gequatscht. überall stehen experten und expertinnen. (und solche, die sich dafür halten.)

ja sicher: es ist eine flut von quatscherei zum und über den fußball, mit talkshows und trinkshows (aus essen, fantalk von sport1) und sitzgesprächen, die wir früher so nie kannten. auch die analysen dazu! nimm allein die analysen.

oder den AUDI STAR TALK. – deshalb gibt es auch mehr und mehr … und dann noch mehr, die sich als experten bezeichnen lassen und so ihr dasein fristen.

ich sah gestern wieder den mir völlig unangenehmen oliver kahn. (bei dem schalte ich immer sofort den ton runter. eine fehlbesetzung beim ZDF, der herr kahn als sprechender fußballexperte! schon seit jahren!)

mir geht es nicht um den kahn, sondern um die gesamtmasse. da werden ja immer neue fußballer für solche zwecke in aktion gebracht. beim ZDF sieht man auch cacau von stuttgart, der gehört nun auch zu den kommentierern und quatschern. (es werden immer mehr und mehr!)

aber was hat das alles mit den stadien in brasilien zu tun?

na! alle diese experten und expertinnen werden natürlich so oder so anreisen. viele hoffen, als experten auch vor ort gebraucht zu werden. dann wäre alles kostenlos.

und die anderen?

von denen werden auch viele anfliegen, weil es dazugehört, als experte, dass man LIVE und vor ort bei der WM war.

und was bedeutet das für die stadien?

die masse der karten geht an solche leute. denke doch mal an alle deutschen experten. denke mal daran. und dann fällt dir noch ein name ein und noch einer und noch einer. (und wenn die mit partnerinnen noch kommen! oder mit kindern!)

stimmt: dann sind die stadien ja fast voll! (und dann kommen noch leute wie boris becker hinzu, die man gerne bei solchen ereignissen sichtet. promis und halbpromis, die auch vor ort sind, allein aus gründen der werbung. – fliegt herr calmund nicht dahin?)

so, und das sind allein die deutschen. jetzt denke den gedanken auch für andere nationen. denke auch an die kameraleute und fotografen und kabelträger. die wollen ja auch alle ins stadion. denke an den tross der fernsehteams. die sekretärinnen wollen auch alle ins stadion. selbst die köche von denen.

und dann die FIFA-funktionäre (ob der herr beckenbauer noch als FIFA kostenlos ticktes bekommt?) nimm die funktionäre!

dazu die politiker, die anreisen, inklusive frau merkel am montag.

ja, alles das nehme ich! eine gigantische zahl!

und dann sind die stadion randvoll. nur mit solchen leuten.

und das volk?

das volk bleibt in der favela und darf sich da vor einem fernseher zusammenrotten.

so also ist die wirklichkeit einer WM!

ja, abgesehen davon, dass die ticketpreise für die leute ja auch so verdammt hoch sind. abgesehen davon.

dann verstopft der fußball mit seinem tross der nichtspielenden experten die stadien dieser welt.

so ungefähr kann man es ganz grob vereinfachend mal auf den punkt bringen. die experten und expertinnen sind eine seuche geworden … und sie nehmen zudem anderen die plätze weg.

klausens-fussballfeld-14-6-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht seltsame handy-touchpoint-informationen – www.klausens.com

klau|s|ens, es gibt immer neues. ununterbrochen.

daran leidet die welt, daran leiden die menschen.

zumindest hier im westen. du guckst nach links, du guckst nach rechts: schon wieder ist etwas neu.

was hast du neu entdeckt?

ich war am bahnhof köln und starrte hinten (zum breslauer platz hin) durch die scheibe.

und dann?

dann trat ich etwas zurück und stellte fest, dass etwas an der scheibe dran ist.

was war es?

es war etwas mit touchpoint. man soll da sein handy hinhalten. so vermute ich.

was passiert?

offenbar kann man da etwas aufladen oder abladen: es ist also ein punkt, man hält sein handy davor … und dann passiert etwas.

und was?

es muss mit „ticket“ zu tun haben.

also?

ich weiß es doch nicht. da wir am bahnhof sind, mit „zugtickets“. so vermute ich mal. tickets, die man sich nicht kauft, sondern aufs handy lädt. dann zeigt man dem schaffner das handy … und kein ticket.

na also, dann kommst du doch ganz gut zurecht.

tue ich das?

ja, es gibt immer neues, ununterbrochen. du kennst es nicht, aber mit deinem allgemeinwissen versuchst du, es dir zu erschließen.

aber das ist furchtbar anstrengend.

findest du?

aber ja: ich renne dorthin und renne dahin, und alles ist immer neu und wieder neu. ich kenne die dinge nicht und muss diese erschließen.

dann ist freie zeit keine freie zeit?

nein, denn man muss immer entschlüsseln. es sind die hieroglyphen der moderne.

touchpoint?

ja, auch so etwas.

warum hast du dein handy nicht mal davorgehalten?

ich bitte dich: ich habe noch das alte handy, heute muss man aber ein smartphone haben. mit internettauglichem display.

du hast kein smartphone?

nein, (noch) nicht.

du denkst, die dinge gehen nur mit smartphone?

das ist doch mit dem QR-code auch so: man braucht ein smartphone. und immer wieder auch die richtige app. (die app ist ja auch wichtig.)

das ist anstrengend.

ungemein.

warum machst du dann fotos von solchen erscheinungen?

damit die nachwelt weiß, wie anstrengend das leben in der jetztwelt ist. das kann sich ja keiner vorstellen!

ohne smartphone ist die jetztwelt ja auch nur eine halbe jetztwelt. eigentlich gehörst du schon gar nicht mehr dazu.

wozu?

zur welt – du bist für mich schon ein klassischer outsider.

bedeutet das, man MUSS bald seine tickets so kaufen, mit dem gewissen „touch“? anders wird es gar nicht mehr gehen? und ich kann dann auch gehen? weil ich nichts mehr checke und kapiere? weil ich nichts mehr mitmache? weil ich dann „erledigt“ bin?

für mich bist du jetzt schon erledigt, klau|s|ens. ohne smartphone bist du erledigt.

doppelt-klausens-foto-touchpoint-scheibe-koeln-hauptbahnhof-scheibe-zum-breslauer-platz-22-2-2013-1000-pix-breit

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über das schreiende Unrecht der 12-12-2010-Kartenvergabe für den Eurovision Song Contest in Düsseldorf am 14. Mai 2011 schreibt KLAUSENS

klau|s|ens, du bist empört? keine karte?

aber wie empört ich bin! ich hatte keine chance!

warst du zu spät?

nein, es ging gestern um 12:12 uhr los, am 12.12., und ich saß am computer. mit funkuhr!!!

was war es denn?

nichts: ich kam nie zum ticketing. „Der Server ist zur Zeit ausgelastet. Server busy“ hieß es schon um 12:12 uhr. und dabei blieb es, mit variationen.

wieso denn?

weil alles überlastet war. sofort.

dann warst du doch zu spät.

nein, war ich nicht. andere sind cleverer. aber ich weiß nicht wie. ich weiß nur das resultat: ich hatte nie eine chance.

wie denn?

das internet hat nichts mit „gerecht“ zu tun.

sondern?

mit cleverness, schnelligkeit, technik, wissen, apparat. servern. datenleitungen. zuschlagen!!! gewusst wie!

dann bist du weder clever noch klug?

bezogen auf das internet: leider ja. nach anderthalb stunden hieß es:

„Der Server ist zur Zeit ausgelastet.
Wir möchten Sie daher bitten, Ihren Browser zu schließen und es später noch einmal zu versuchen.
Eine Aktualisierung der Seite alleine reicht nicht aus. Server busy Please close the browser. It’s not enough to refresh the page.“

was machst du falsch?

ich weiß nicht, wie diese technik funktioniert, sodass ich von königswinter aus über die mir vorgegebenen DSL-leitungen so ins netz komme, dass ich zu den ersten gehöre. ich bin kein ausgebildeter computerfachmann und auch kein jahrelang geschulter hacker. ich bin nur „bürger“. und „bürger“ sollten keine karten bekommen. so war es geplant.

andere wissen das.

genau das: andere wissen das. und sie haben im vorfeld etwas „organisiert“. aber es hat nichts mit gerechtigkeit zu tun. denn ich kann nichts tun, ich kann an jenem 12.12. nichts tun, um auch clever zu sein. ich habe weder das wissen noch die kapazitäten von der technikseite.

selber schuld!

das system ist böse und gemein. es bevorzugt die menschen und kräfte, die wissen, sich des internets samt technik und datenströmen und einloggen etc. zu bedienen. UND: der NDR ist böse und schlecht, weil er die vergabe so organisiert. oder wer ist dafür verantwortlich? — scheiß welt: hacken und stechen, tricks und tipps, nichts ist mehr „sauber“.

das ist eine sauerei. sie hätten doch alle sich anmelden lassen können, sagen wir eine woche lang … und dann verlosen. mit notar dabei. ganz fair, ohne stress, einfach nur relativ sauber und durchschaubar.

eben: die vergabe der karten für den eurovision song contest 2011 ist eine aber nun in der realität einzige sauerei geworden. schreiend ungerecht!!!

und nun?

nun protestiere ich hier in meinem blog(g) gegen dieses unrecht.

was ist das für eine welt?!

genau: in der dritten welt schmeißen sie (einige böse helfer) vielleicht säcke wild (und achtlos) von den lastwagen und kümmern sich nicht, wenn sich menschen um das essen halbtot prügeln. oder sogar ganz totprügeln. sie organisieren keine anständige vergabe und sind letztlich schuldig an allen ausschreitungen, die durch menschliches unterlassen im planen und vorbedenken entstehen.

und in europa?

hier tun sie sauber und seriös: für alle wird am 12.12. die bestellplattform freigegeben. internet! gerecht! für alle gleich! lächerlich! um 12:12 uhr! hohohoho!

aber? de facto?

es ist ist nur eine formale gerechtigkeit. in wirklichkeit wissen alle vorher, wer ausgeschlossen wird und ist.

es sind leute, die a) über langsame leitungen in ihrem ort verfügen und b) leute, die nicht wissen, wie man es schafft, in diesen leitungen die anderen zu übertrumpfen. die no-techno-freaks sind die looser. und es siegen große firmen mit dicken servern, die viele leute an diesen die leitungen „freinetten“ lassen.

es ist wieder diese blöde „nackte“ kampf ums überleben. und wir wissen ja von den hackern, was man alles machen kann. im internet gilt nun das „gesetz der straße“!

haben sie nicht dieser tage VISA oder AMAZON zum kreischen gebracht, diese hacker?

sicher, wenn du auf der klaviatur der technik zu spielen weißt, kannst du vieles machen, auch im internet.

dann hat diese vergabe nichts mit „gerecht“ zu tun?

im gegenteil. sie ist ein skandal. die ist doch fast mafiös!!! die welt wird täglich fieser und gemeiner. es sollen nur die „cleveren“ siegen, welche oft die gemeinen sind. alle schwachen werden aussortiert. diese welt ist ein einziges großes fies-reservoir geworden. und es wird täglich schlimmer. in deutschland besonders. überall herrscht nur „push, push, push“. alle anderen werden abgedrängt und werden aussortiert. ein moderner rassismus.

den ganzen tag ab 12.12 uhr war dieser server bei www.dticket.de überlastet.

… und er hat es uns gesagt.

und du kamst nicht zum zuge?

nie!

und was war dann?

irgendwann dann kam es zu einer neuen meldung, es muss schon später nachmittag / früher abend gewesen sein:

„Leider ausverkauft – Option Warteliste
Tickets unfortunately sold-out: waiting list option
Liebe Fans des Eurovision Song Contest 2011,
die Tickets für das Finale am Samstag, 14. Mai 2011 in der Arena Düsseldorf sind alle vergriffen. Hier haben Sie jedoch die Möglichkeit, sich über das unten stehende Formular in eine Warteliste einzutragen. Wir informieren Sie dann, falls weitere Tickets (zum Beispiel aus Rückläufen der teilnehmenden Nationen) in den Verkauf kommen.
Tickets für das Jury-Finale am Freitag, 13. Mai 2011 sind ab Mittwoch, 15. Dezember, 12 Uhr hier erhältlich.
Weitere Infos zu den Tickets für den Eurovision Song Contest 2011 erhalten Sie immer wieder hier.
Dear fans of the 2011 Eurovision Song Contest,
The tickets for the finale on Saturday, 14 May 2011 at Düsseldorf Arena are currently all sold-out. However, using the form below you still have the opportunity to enter your e-mail address into a waiting list. We will then inform you if further tickets (for example if tickets are returned from participating nations) become available for you to purchase.
Tickets for the jury finale on Friday May 13th are available here from Wednesday, 12 Central European Time
Please check here for further information regarding the tickets for the 2011 Eurovision Song Contest.
Ihre E-Mail Adresse:
Your e-mail address:“

was soll das alles?

das musst du die verantwortlichen fragen: die vom song contest, die vom NDR, die von www.dticket.de. oder vielleicht stefan raab. vielleicht hängt der auch noch in der ticketplanung drin.

der macht sich doch sowieso immer über die „kleinen leute“ lustig. er, der sich an dem leid anderer menschen immerzu bereichert, indem er diese verhöhnt.

ich habe doch gesagt, was ich von dieser welt halte. stefan raab ist teil dieser logik. manchmal trägt er einer oma scheinbar herzvoll die tasche über die straße. eine woche später wird er dieselbe frau vielleicht gnadenlos für seine späße ausnutzen. raab symbolisiert diese „neue welt“, die überalll siegen soll … und voller kälte nur ist.

tja, klau|s|ens, deine wut ist altmodisch. niemand will davon hören.

nur die looser — ich weiß!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com