Schlagwort-Archive: u-bahn

Von der Kölner Nicht-Jetzt-Flutung hört Klausens

klau|s|ens, sie haben dann gestern doch nicht geflutet.

so viel trara um nichts.

bei der stadt köln kann man sich darauf verlassen, dass man sich auf diese nicht verlassen kann.

wird mein eintrag von gestern jetzt komplett aufgehoben? ist unser ganzer text durch die kölner nicht-flutung nun quasi obsolet?

vielleicht ist die nichtflutung auch eine bestätigung deines gestrigen textes. nimm es doch so! außerdem wollten wir doch das internet fluten.

es ist aber immer noch da! auch das hat nicht geklappt!

und der tsunami gestern? nach dem erdbeben? was ist damit? welchen grund hat der?

ich verstehe diese welt nicht! das ist mein kölner problem! ich verstehe diese welt nicht!

willst du dich nicht in die fluten stürzen?

aber es sind doch keine da!

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Prophylaktisch für das Internet (und auch für Köln) flutet KLAUSENS seinen Blog

klau|s|ens, klau|s|ens, es geht nun los!

heute mittag wollen sie fluten, ja, ja.

es ist eine baustelle der u-bahn in köln.

es ist dieses loch am heumarkt.

und da kommt nun wasser rein.

es kommt wasser rein, damit kein wasser kommt.

was soll das?

das eine wasser hebt das andere wasser auf – so ist die idee. ist da wasser, wird das andere wasser dort bleiben. kunstwasser gegen rheinhochwasser und dadurch steigendes köln-grundwasser.

die zusammenhänge der welt sind seltsam.

aber beim wasser ist doch alles klar.

es ist doch lächerlich, dass man sich selber alles unter wasser stellt.

das ist die höchste form der klugheit: um weiteren schaden abzuwenden, tut man einen schaden verursachen.

„tut“? – dann wäre die stadt köln überaus intelligent?

du sagt es: köln ist die intelligenteste stadt der welt. ich warte nur noch darauf, dass sich auch noch die ganze stadt selber unter wasser setzt.

wozu?

um endlich gerettet zu sein. das hat etwas von der sintflut. du selber setzt dich und alle bürger unter wasser – und hernach sind alle laster von der erde, also zumindest von köln, vertrieben!

und die leichen?

die werden über die jahrhunderte vergessen. die pesttoten sind auch vergessen. sie stehen noch hier und da im geschichtsbuch, aber sie sind vergessen.

dann ist also flutung das allheilmittel für alles?

vielleicht, vielleicht. ich habe deshalb auch heute begonnen unseren blog zu fluten. zumindest diesen eintrag hier.

du lässt wasser in unseren beitrag laufen?

ja.

wozu?

um der stadt köln meine solidarität mit ihrem wahn und irrwitz zu zeigen. um buße für alle betrüger und sünder zu erlangen, die in köln regieren dürfen. oder die dort ihre dunklen geschäfte treiben dürfen.

aus solidarität?

sicher: welcher mensch ist schon 100 % gut?

keiner.

na also. und in köln sagt man sich: wenn es denn eh‘ so ist, dann können doch ein paar leute an der öffentlichkeit verdienen: pfusch am bau, diebstahl am bau, bau einer sinnlosen u-bahn, alles rund um den bau verspricht immer wieder gutes geld. am ende wird die u-bahn in die USA verkauft (ohne geld, sondern auf schuldenbezahlbasis), aber an die kölner zurückgeliehen, wieder gegen geld.

aha: und wir fluten deshalb mit. damit alles das mal gereinigt wird.

genau. außerdem wollen wir das internet vor schlimmerem bewahren.

vor schlimmerem?

es könnten noch mehr leute solche seltsamen beiträge ins internet schreiben, wie klau|s|ens und zweitklausens. oder solche gedichte!

VOM FLUTEN UND SPUTEN

Wasser, Marsch!
Schrien die Massen,
Denn sie konnten vom
Ganz-allmächtig-seligen
Glücke des Unterganges
Nie und NimmerMEER lassen.

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als Klausens oder Klau(s)ens oder Klau~s~ens, Samstag, 27.2.2010, der heutigen Flutung der Kölner U-Bahn-Baustelle am Heumarkt gewidmet.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Abtauchmöglichkeit für gescheiterte Finanzjongleure von KLAUSENS

du, klau|s|ens, die sollen abtauchen?

einige müssen!

… weil die viel geld in den sand gesetzt haben?

ja, ja, entweder ihr eigenes … oder fremdes.

aber viele bleiben auch.

gewiss, es gibt bankmanager, die sich halten, trotz verlusten – aber die welt ist ja ungerecht. wenn wir uns aufregen, ist das zwar schön …

… aber gerechter wird sie kaum.

eben! wir wollen sie gerechter, die welt, aber es bleibt immer ein „kaum“.

und nun?

nun möchte ich nachweisen, dass auch künstler human sein können.

wie soll das gehen?

ich biete den gescheiterten finanzjongleuren aller welt zuflucht.

wie?

ich biete in meinem blog(g) zugang zum untergrund.

was ist die idee?

wie der name schon sagt: zugang zum untergrund.

wie soll das gehen?

siehst du es nicht? ich biete in meinem blog(g) einen zugang zur u-bahn. das „U“ steht bekanntlich für untergrund bzw. underground. – schau doch mal unten!

was ist so besonders?

dieser zugang kann weltweit und überall benutzt werden. man braucht nur zugang zum internet.

internetanschluss? den werden gescheiterte finanzjongleure hoffentlich noch haben und bezahlen können. zur not gehen sie ins internet-café.

das sehe ich auch. etwas eng wird es für die, die bereits verhaftet wurden, was aber (die welt ist ja ungerecht!) nur eine absolute minderheit sein dürfte.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com