Schlagwort-Archive: v-leute

Den öffentlichen Sumpf der rechten Gewalt sieht KLAUSENS

klau|s|ens, wann geschehen diese bösen morde, diese abscheulichen taten?

die entstehen immer auch da und dort, wo die gesellschaft die ideologien (er)duldet, aus denen auch diese morde entspringen. (und sie entstehen in einer gesellschaft, die diese ideologien sogar befördert!)

also geschieht nie das eine allein?

auch nicht das andere.

dann sind also alle fälschlich überrascht, heute, über diese bösen morde an türken und griechen, die diese NSU-zelle da verübte?

ich erinnere an die schlimmen schriften des herrn sarrazin, der damit wohl auch noch millionen verdient hat. ich erinnere daran. diese art, mit den dingen umzugehen … sie ist der humus, auf dem alles andere dann umso besser gedeihen kann.

ich erinnere an eine kampagne „kinder statt inder“, die der herr ex-ministerpräsident rüttgers mal in NRW betrieb.

wir könnten hunderte, tausende solcher fälle aufführen.

es sind immer wieder menschen, die aus der suppe der ausländerfeindlichkeit sich terrinen entnehmen, um dann …

alles hat eine geschichte, aber alles bekommt auch eine zukunft.

wenn dann schlimme dinge geschehen, ..

… sind die vorläuferhandlungen jahre vorher schon geschehen. der ganze kleine rassismus des alltages verdichtet sich in gemeinen verbrechen. auf A folgt (fast schon automatisch) B.

einflüsse da und dort.

aber nichts geschieht, scheinbar, …

dennocht koch und braut sich eine sudbrühe zusammen, …

… die sich dann in den köpfen einzelner zu so grausigen taten verdichtete, die ja dann etwas später auch noch ausgeführt werden.

so gibt es immer die grundstimmung in der gesellschaft …

… und die angeblichen einzeltäter, die aber doch in dieser grundstimmung lange schon dahinschwimmen. A und B gehören zusammen.

plötzlich geschieht etwas schlimmes (man denke auch an den täter aus norwegen, 77 tote) … und dann weiß angeblich keiner, woher es kommt.

und genau die politiker und publizisten, die so oft zündeln, mit worten, mit einem schleichenden rassismus … die treten dann erschreckt vor die kameras und suchen nach den ursachen.

vieles liegt weit zurück.

vieles geschieht aber täglich.

das kleine … aber auch die lauten parolen …

alles wird verkocht … scheinbar ist ja alles „harmlos“.

es wird ja auch immer verharmlost.

„keine rechte gefahr!“

und dann ist sie angeblich ganz plötzlich und dann auch noch hyperhyperhochübersteigert da. plötzlich rufen alle lauter als die lautesten kirchturmglocken.

so funktioniert die welt.

so funktionieren die menschen.

… die nächsten verbrechen folgen bestimmt.

und es werden dieselben muster sein, immer wieder dieselben muster.

und dann wird wieder ein naivling mit einem transparent durch die straßen laufen, auf dem steht: „wehret den anfängen!“

dabei ist alles und jedes ein anfang. alles kann ursache von dem anderen sein. jeder „dezente“ rassismus angeblicher „gutmenschen“ erzeugt das haifischbecken, aus dem heraus und in dem drin dann die schlimmsten beißen und morden.

und dann tauchen wieder neue symbole auf … scheinbar ganz harmlos … kleine spielereien nur …

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Für die Gründung einer V-Leute-Partei (VLP) plädiert KLAUSENS

klau|s|ens, du hast eine neue idee?

aber ja, zweitklausens, ich denke: man sollte eine v-leute-partei gründen.

was wäre der zweck?

diese partei wäre wie ein pool. es ist ja heute schon so, dass man nicht weiß, ob vielleicht die mehrheit der mitglieder der NPD nur (oder auch) V-leute sind, V-männer, V-frauen.

ist das so?

gewiss, gewiss. und da dachte ich: man könnte alles umkehren.

wie denn?

wir gründen eine V-leute-partei. eine VLP.

ja, und nun?

nun sind alle V-leute darinnen – also alle elemente, die sich irgendwie kaufen lassen, für irgendetwas, was ihm weitesten sinne mit politik zu tun hat.

die bräuchte man gar nicht mehr anwerben? diese seltsamen menschen?

genau so: man sagt diesen: „alle, die ihr so käuflich und seltsam seid, kommt bitte direkt zu uns. in die V-leute-partei. das macht alles leichter!“

dann wären die also in der V-leute-partei. und nun?

nun willst du eine neue NPD gründen oder eine „nationale verbindung ost“ oder einen „heimattrupp südschwaben“ oder eine „kampfgruppe mannheim“ oder einen „stoßkern hamburg-altona“ …

so etwas will ich gründen?

nicht du, aber diese bösen menschen, die so rechts denken, so gemein. die gründen doch immer etwas mit so komischen namen …

was sollen die tun?

die treten nun vor der gründung einer neuen truppe oder gruppe oder partei oder kameradschaft an die V-leute-partei ran.

aha.

diese gibt denen dann das menschenmaterial, was die brauchen. „2000 mann? könnt ihr haben!“

danach?

danach haben die diese 2000 mann. und können demonstrationen abhalten oder unschuldige auf der straße zusammenschlagen.

und wenn die polizei so eine neugegründete gruppe bald wieder verbietet?

dann sind die ja alle als einzelne immer noch (als basis) ewiges mitglied der V-leute-partei, der VLP.
wenn jemand eine neue gruppierung benötigt, tritt er an die VLP ran und hat sofort das menschenmaterial, was er braucht. (so werden alle ex-mitglieder bestimmter rechter und verfassungsfeindlicher gruppierungen immer wieder neu eingesetzt.)

und der verfassungsschutz … in deiner genialen idee?

… der könnte doch automatisch (kraft seines amtes) immerwährendes vorstandsmitglied in dieser V-leute-partei sein.

damit wäre allen gedient.

eben: man hätte nicht den ärger, nicht die vielen medienberichte, wenn etwas schiefgeht … und es sind immer ausreichend V-leute vorhanden, die überall eingesetzt werden können. – und alle wissen bescheid.

und wenn jemand einen „kameradschaftsbund klau|s|ens versus zweitklausens“ gründen wollte?

dann könnte er (oder sie) dafür ebenfalls menschenmaterial in oder aus der V-leute-partei bekommen.

kraft unserer freude!

nein: kraft unserer genialen idee.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com