Schlagwort-Archive: video

klau|s|ens sieht immerzu die bildreich zeigenden und sich stets verratenden hände des herrn donald trump – www.klausens.com

klau|s|ens, bei donald trump geht etwas ab. (aber nicht die post!)

„trump als mekka der körpersprachenanalysten“, das wäre mal eine schlagzeile.

wieso „mekka“?

sorry, das ist unreflektierter sprachgebrauch.

bei RTL passiert immer alles vor dem „kadi“, dabei sind es deutsche gerichte, über die da berichtet wird.

aber trump ist in seiner sprache ja auch ungezügelt, oder: ungezüngelt.

„ungezüngelt“, ja, ja. er sprach von der NATO als obsolet.

sicher, aber da war es das amerikanisch-englische wort … und das kann in deutsch auch als „altbacken“ übersetzt werden.

dann ist A nicht gleich B?

leider nein! darunter leidet auch herr trump, wenn er droht und zeigt und bisweilen wirres zeug von sich gibt.

ich habe bisweilen angst, ja „GERMAN ANGST“ habe ich vor und bei diesem mann.

vielleicht stürzt er vorzeitig, weil er vieles verhüllt …. und nicht enthüllt. wir nehmen mal seine steuersache.

gewiss: und von obama verlangte er einst die totale offenheit. der sollte seinen pass der öffentlichkeit vorlegen, um zu beweisen, dass er (obama) amerikaner sei.

der populist redet dies, der populist redet das. das eine darf nicht, das andere muss, beides widerspricht sich: egal!

und dann wirst du gewählt!

die idee ist: lüge, bis sich die balken biegen, aber zeige es nicht. das lügen muss seriös geschehen … und fortwährend.

trump macht immer weiter.

das ist sein haupttrick: einfach weitermachen, an keinem vorwurf sich aufhalten. immer das gegenteil behaupten und dann selber angriffe führen. eine methode, die bei ihm wundervoll funktioniert hat.

die europäischen populisten schauen sich alles um trump an, um es nun nachzumachen, bei den nächsten wahlen.

aber diese körpersprache, diese hände, die musst du erst mal hinkriegen: diese ewig zeigenden hände. das erinnert an 3-flächen-klapp-altäre aus den zeiten, als die kirche anfing, die ganzen heiligen auf bilder malend aufzuziehen. die hatten ja musterbücher für die handstellungen.

oh, lochner, oh, lochner.

trump hat ja gerne mit der rechten rand dieses „loch“, also diesen kreis, einer seiner gesten, die er mag.

und der böse zeigefinger, mit dem er zeigt … und so leute unter druck setzt. („you are fake-news!“)

bei trump gibt es viel „zu sehen“ – nicht nur seltsames zu hören. er ist showman und popstar.

und schlimmes zu erleben, wenn alles schief geht, das gibt es bei ihm auch.

ich denke, man müsste für ihn, die worte „regieren“ und „reagieren“ gleichsetzen: das wäre gut. zumindest treffend.

wie?

„ich reagiere auf eine situation“ = „ich regiere auf eine situation“. so würde man herrn trump und der neuen politik-sprache der USA „gerecht“.

„ich reagiere mich ab“ = „ich regiere mich ab“.

schön. ja, du hast meinen vorschlag kapiert.

bei trump ist „reagieren“ und „regieren“ ein wort, also: genau dasselbe.

und deshalb habe ich ja diese GERMAN ANGST. und ich starrre immerzu auf seine hände, von denen so vieles ausgeht. so viel. er wird regieren und reagieren als eines.

[mir fällt auf: es ginge auch umgekehrt: von regieren zu reagieren. bei trump wird „durchregieren“ zu konsequent „durchreagieren“!]

1000-pix-96-dpi-klausens-collage-18-1-2017-bilder-live-donald-trump-pr-11-01-2017-wegen-der-haende

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens hasst zumeist aber dann doch die zunehmende video-massenüberwachung – www.klausens.com

klau|s|ens, sie haben massig aufgerüstet, mit den kameras.

in köln?

da natürlich zuerst, aber auch in anderen großen städten.

es passt mir nicht. das gefilme.

mir auch nicht: man ist nicht mehr frei.

die kameras geben dir doch angeblich sicherheit.

mag sein: aber man ist nicht mehr frei.

wie meinst du das?

sie haben in köln gezeigt, dass sie verdächtige menschen ranzoomen.

wer war verdächtig?

das war ein probepolizist, der einfach nur so stand. für die medien. vorführeffekt.

das machte ihn verdächtig?

ja, wenn du dich also vor dem kölner hauptbahnhof (oder dem münchener oder dem hamburger oder wo immer) verabredest, und du steht dann einfach so da, dann bist du verdächtig … oder wenn du auch nur so dastehst, ohne verabredung, und die welt beobachtest.

was passiert?

man zoomt dich ran und macht zur sicherheit vielleicht sogar mal ein erstes glanzfoto von dir.

wie schön!

wenn du öfter vor einem bahnhof „nur so“ stehst, dann wirst du öfter verdächtig und noch öfter fotografiert.

dann soll man also besser immer hastig eilen?

ja, der hastig eilende (wenn es nicht zu hastig ist), der ist normal, aber wer einfach so steht und guckt: der macht sich verdächtig.

wo soll das noch enden?

es wird noch mehr solcher kameras geben, mehr und mehr und mehr.

wie in großbritannien?

vielleicht noch mehr: das schöne ist ja, dass man so viel bilder gar nicht gucken kann.

ich?

oder der polizist?

ja, der guck-polizist: der kann so viele bilder nicht gucken. das menschliche auge schafft auch nur dieses und das.

man hat also immer mehr kameras … und dann sowieso zu wenig gucker an den bildschirmen und monitoren.

davon gehe ich aus. es ist ja auch mal schön, wenn man über einen platz geht und denkt: „hier bekommst du jetzt keinen auf den schädel, weil die hier 16 oder 32 oder 64 kameras haben.“

also ist es doch mal schön!

ja, mal, also maaaaaal … aber wennn ich auf jedem platz und auf jeder straße denke: halt, die wird wahrscheinlich überwacht … – na, wie benimmst du dich? – … dann führt das zur totalen selbstzensur.

dann wirst du wie ein angepasstes nordkoreamännlein. du gehst wie ein erdmännchen nur noch herum.

ja, in diesen ländern weiß man doch, wie es funktioniert. jeder verhält sich angepasst und gibt den journalisten nur norm-antworten. man will ja keine gefahr heraufbeschwören.

und so wird es in den „freien staaten“ nun auch?

ja, denke ich: die freien und die unfreien staaten gleichen sich jetzt formal schon mal an. und der „freie mensch“ traut sich nachher nicht mal mehr in einem nachtclub oder vor der pommesbude noch „pups“ zu sagen. – zu hause erst recht nicht.

überall kameras: öffentliche und private … und dann noch die smartphones.

du kannst ja auch nicht mehr durch den wald laufen, ohne fürchten zu müssen, die „jäger“ haben eine „wildbeobachtungskamera“ aufgestellt.

was also soll das alles?

das musst du die von sich selbst besoffenen politiker fragen, in ihrer AfD-übertrumpfungs-forder-dauer-blöd-runde.

aber manchmal beruhigt so eine kamera ja doch. oder dieser notfallknopf, den man in berlin eingeführt hat.

besser ist die gesellschaft, die so ein zeug nicht nötig hat. aber wir haben uns ja alle selber verludert: geld, shopping, nur noch expansion, naturausbeutung … und die auflösung aller bande und strukturen.

es zählt der nackte, kapitalistische mensch als mensch, der geld hat, … oder geld einbringt.

das ist ein grundproblem: die mord-attentäter sind böse … aber wir sind auch nicht gerade gut … oder so furchtbar toll. wir westler! – wer uns beobachtet, denkt: und das soll nun das herrliche leben sein? dieser abgefuckte westliche lebensstil? mit all den videokameras?

mit-logo-1000-pix-96-dpi-klausens-foto-berlin-sos-notruf-u-bahn-station-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht den schlimmen und traurigen wandel der „offenen gesellschaft“ zur „bedingt offenen gesellschaft“ – www.klausens.com

klau|s|ens, was wäre zu tun … in dieser welt des schreckens? (die war ja auch vor dem 19.12.2016 so voller schrecken. eine lange kette von schreckensereignissen ist entstanden.)

die welt wird einfach so „getan“/gemacht/bewältigt/gelebt/organisiert/desorganisiert, da können wir als kleine menschenkinder nur zugucken, erschüttert sein … und dann einen blog-beitrag schreiben.

aber wir wollten die offene gesellschaft.

wir wollen sie immer noch.

aber sie wird schritt für schritt abgeschafft.

ich weiß: es ist unheimlich traurig, unheimlich tragisch … und zugleich in der derzeitigen stimmung leider kaum zu verhindern.

sie wollen mehr überwachung.

gewiss.

mehr kontrollen.

auch das.

datenabgleiche und datenzugleiche und datenweggleiche.

auch das ist so wahr, wahr, wahr!

sie wollen die grenzen zumachen oder teilweise zumachen, zumindest mehr kontrollen.

ja, alles das wird mehr und mehr und mehr. schlimmer, schlimmer, schlimmer. enger, enger, enger. man wird millionen poller aufstellen, auf allen märkten … vor allen eingängen … und nicht nur vor den botschaften in zentralberlin.

viele menschen sollen mit der fußfessel herumlaufen.

stimmt, ich las es auch.

dazu die videoüberwachung als mehr und mehr werdende: überall werden neue und zusätzliche kameras installiert, nicht nur in köln für silvester 2016 hin zu 2017.

alles, was du schreibst, zeigt den herrschenden „geist“ in der gesellschaft. (und die alles mitfilmenden smartphones werden ja auch immer mehr und qualitativ immer besser.)

CDU und CSU wollen die schrauben schnell und schneller nun zudrehen, weil die AfD sonst ärgerlich groß wird.

frau merkel hechelt mit immer neuen maßnahmen, oder auch nur ankündigungen davon, dem allem hinterher.

die gesellschaft ist aus den fugen geraten.

sind es die flüchtlinge schuld? oder die islamisten? oder die offenen grenzen? oder die kolonialgeschichte? oder der stellvertreterkrieg in syrien? oder herr trump und herr putin?

es sind so viele faktoren, die wirken, einwirken … und auch gar nicht wirken.

diese welt gerät mehr und mehr aus den fugen: aber wir verstehen nicht recht, warum gerade jetzt und gerade nun scheinbar so gerade sehr. so besonders sehr.

weil wir alle überfordert sind, als menschentiere.

man will alles steuern, aber jede maßnahme erzeugt ja reaktionen, manchmal auch jahre oder jahrzehnte später.

die „offene gesellschaft“ wird derzeit einschneidend verändert.

auch die idee des „einen europa“ hat so verdammt gelitten.

es ist ein einziger jammer: man wollte es gerne anders haben.

ja, man wollte nach chios, eine insel, reisen … und einen sirtaki mit flüchtlingen tanzen, dazu pizza essen, russischen wodka trinken … und auch auf einem arabischen teppich sitzen. – alle menschen liegen sich dann auch noch in den armen und sind nur noch froh. wie schön das doch wäre!

… und dann werden endlich die weihnachtsmärchen vorgelesen.

weihnachten ist die zeit der märchen, europa aber ist im verfall seiner eigenen offenheit nun ein dahin(ver)wesendes siechtum.

was soll aus allem noch werden? was aus uns? wo liegt das paradies denn wirklich? und gibt es irgendeinen gott? wie islamisch oder jüdisch oder christlich … oder am ende auch buddhistisch … er sein mag. dieser herr. diese dame. dieses etwas. gott?

ich bete nichts und niemanden an: damit das mal klar ist!  keinen gott und keine bomben! nichts! (die religionen tragen ein gerüttelt maß an mitschuld … an allem.)

klausens-zeigt-die-windschutzscheibe-19-12-2016

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens über das video-youtube-klick-phänomen am aktuellen beispiel von simon unge – www.klausens.com

klau|s|ens, das sind zahlen! da schlackern einem die ohren!

was meinst du denn bloß?

diese videos, endlose videos, klick-klick-klick: youtube und konsorten.

wie viele denn?

1 million schon binnen eines tages! das kann man gar nicht mehr greifen oder begreifen! bei einem jungen menschen!

und nach 3 tagen? oder nach 4 tagen? wie viel?

sind es schon 2,5 millionen: 1 video, ein mensch, 1 videoblogger.

die werden alle reich!

wie die das nur schaffen, dass sich so viele menschen das angucken?!

wie sind denn die zahlen von diesem aktuell auch im fernsehen besprochenen simon unge? (alias „ungespielt“ und „ungefilmt“.)

Am 20.12.2014 hat er sein video eingestellt, ich denke mal so gegen 23:00 Uhr.

und dann?

jetzt frage ich zurück: und dann?

… ergab sich folgendes:

3.
VIDEO KLICKS 23.12.2014, 09:25 UHR MEWZ: 2.507.774

KANAL ABONNIERT: 810.318 (wurden wieder weniger)

2.
VIDEO KLICKS 22.12.2014, 17:23 UHR MEWZ: 2.180.685

KANAL ABONNIERT: 816.452

1.
VIDEO KLICKS 21.12.2014, 17:18 UHR MEWZ: 1.027.273

KANAL ABONNIERT: nicht geguckt, leider.

er hat also als anklickende schon 2,5 millionen leute binnen 3/4 tagen …. und leute, die seinem „channel“ folgen, wo er video um video einstellen wird: über 800.000!

und alles ist neu, weil er neu beginnt und seinen werbevertragspartner „mediakraft“ verließ.  („Die schwerste Entscheidung meines Lebens. #freiheit“, so nannte er ja auch sein neues millionen-klick-video.)

wieso „neu“? ist simon unge nicht schon länger einer der video-mach-geld-erfolgreichen?

er hatte früher schon gigantische zahlen, er geriet in disput mit seinem netzvermarkter oder management oder was das ist: „mediakraft“ … und hat sich von denen nun gelöst, und macht alles neu: neuer channel … und eben dieses eine aufbruchsvideo. freiheit!

wie kann man diese videowelt noch begreifen? und vor allem: was gucken sich die leute nur an?!

ich stelle mir millionen bushaltestellen, straßenbahnstellen und u-bahn-haltestellen vor. dazu bänke in den pausen vor und hinter den schulen. dann im unterricht unter dem pult. überall sitzen vor allem junge menschen  und nudeln alles mögliche auf dem smartphone rauf und dann wieder runter.

so denkst du?

ja, so denke ich: eine gigantische nudelei von gigantischen zahlen von vor allem jungen leuten: video um video … und „youtube“ gluckst bei jedem klick fröhlich auf. (und die videofilmmacher auch.)

wie viele gucken denn die filmchen ganz?

das ist wirklich die große frage: ab wann wird ein klick gezählt? wie lange muss ein film geguckt werden, bis youtube den zähler anschaltet? 1 zehntelsekunde, eine sekunde, 10 sekunden, 30 sekunden?

aber die zahlen sind so gigantisch, dass die einen erschlagen.

es gab früher mal diese homepagezähler, die man heute nicht mehr so oft sieht.

gewiss, dasselbe prinzip: aber da waren es 10.000 oder 56.000, zudem: man konnte die zähler selber schon auf eine hohe zahl voreinstellen.

das ist wohl bei youtube nicht so — aber weiß es schon?

was wissen wir schon?

wir wissen, dass ein junger mann, der sich von seinem videomanagement gelöst hat und als freiheitskämpfer und autonomer durch die videowelt nun läuft, binnen drei/vier tagen auf 2,5 millionen klicks für ein einziges video kommt und kommen kann. eine gigantische veränderung der welt, diese videos um videos um videos, die dauernd rauf- und runterlaufen, auf jenem smartphone und auf diesem iPad.

ja, ja, ich bin beeindruckt, ich bin erschüttert … und ich frage mich immer, wie schnell und schnelllebig unsere zeit doch ist. man kommt nicht mehr mit.

ice-bucket-challenge war gestern.

eben: alles vergessen und vorbei! und doch werden auch solche videos noch diesen oder jenen klick erzielen.

am ende bringt alles geld …. und ewige werbespots, die alles das dann noch kaputthauen … in der wahrnehmung des menschlichen individuums. (diese art von konsum kann nicht freudvoll sein, so erfolgreich sie auch ist.)

werbung haut alles kaputt, ja, ja,: unzählig auch die pop-up-blocker. man kann das internet kaum noch gebrauchen, weil man dauernd werbefenster wegklicken muss, die man nicht haben wollte.

du hast so recht, so recht, so recht. aber simon unge ist dennoch ein beispiel für ein phänomen.

der ist ein phänomen des phänomens.

klausens-sammelt-klickzahlen-video-freiheit-simon-unge-you-tube-abgerufen-21-12-2014-u-22-12-2014-u-23-12-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beschaut sich mal NRW-LIVE und NIX-TV auf NRW-TV – www.klausens.com

klau|s|ens, es soll das neue fernsehen sein, letztlich, irgendwie.

ich höre auch davon. der herr thoma, ex-RTL-macher, der soll doch da irgendwie mit bei sein. (finanziell? redaktionell? produktionell?)

NRW-tv ist jedenfalls auf dem 36er-sender-kabel. immer einige stunden pro tag.

und die haben sendungen wie NRW-LIVE und NIX-TV, die da in die schiene des supernovaneuen hineingreifen könnten. supernovaneu! affensupergeilomatneu!

NIX-TV sollen doch studentinnen und studenten sein, wenn ich das richtig verstehe. und das dies umklammernde NRW-LIVE, das sind dann „ältere semester“, also „vollerwachsene mit bewahrter jugendlichkeit“.

NIX-TV kam auch (zeitlich) später auf den sender und wurde da irgendwie ins NRW-LIVE eingefügt.

auf jeden fall ist es eine sendeschiene von ein paar stunden, und da ist dann „das neue fernsehen“ zu sehen. hyperbossanovaneu!

mir fiel auf, dass alle immer in die laptops starren.

dabei sind es alle ganz nette menschen, quer durch die bank.

ja, sie haben eine schnelle auffassungsgabe, haben kreativität, strahlen sympathie aus.

ich frage mich, ob das wegen oderr trotz der laptops so ist.

diese laptops sind von „apple“.

das sieht man oft im fernsehen: laptops von apple, der apfel nicht zugeklebt. (obwohl ein einziger kluger, nachdenklicher, junger mann auf NIX-TV hat das logo durch ein kunstwerk verdeckt.)

ich denke, dass sind alles so verträge. da bekommt man die laptops kostenlos und dann auch noch geld vielleicht, aber dafür muss das logo auch immer schön zu sehen sein. (apple sieht man so sehr überall, quer durch die senndungen und serien, sodass man aus frust nur noch birnen isst. im realen leben.)

und so starren nette junge und ältere moderatorinnen und moderatoren von morgens bis abends in den apple-laptop.

nein, sie tun es ja auch vor der kamera: das starren, nicht nur im alltagsleben.

und das ist dann neu?

ja. – nein, daher holen sie alle neuigkeiten. ohne laptop sind sie nichts, mit laptop sind sie alles.

also die „alles-ist(-lap)-top-generation“. ich verstehe!

so ist es heute. also dieses laptop-starren nervt mich, ehrlich gesagt. (so neu es sei. so hypercrachohipsterneu.)

aber so bleibt man jung-jung-jung. hipp und jung.

offenbar. am meisten aber nervt mich, dass sich alle themen und beiträge in einem „video“ vollenden.

die spielen massig videos.

eigentlich läuft alles nur auf video hinaus. (so wie bei den katholiken auf die eucharistie, in der messe.) das video ist die kulmination von allem in alles.

dabei ist es eigentlich interessant, wenn die reden, diskutieren, frotzeln, erwägen, bedenken, beschreiben.

sicher, aber es muss im „video“ kulmieren. das eine ist „vorspiel“ zum „abspiel(en)“.

und nach dem dritten video kann man nicht mehr. als guckender.

man ist der videos nach dem dritten schon überdrüssig.

aber die jungen und jungälteren leute wohl nicht.

nein, denn die sendungsmacher wollen bestimmt das junge publikum „abholen“.

da müssen videos her, millionen videos. gucken, gucken, gucken. und das so schnell und so oft, dass man nichts mehr wirklich sieht.

das hat vielleicht der herr thoma gesagt. oder wer? … dass es so sein muss. videoflation!

oder die moderatorinnen und moderatoren daselbst, weil sie sagen: „alle gucken nur noch videos, also senden wir nur noch videos! unser täglich brötchen!“

aber da wird man doch irre: wenn man zum X-ten mal sehen soll, was man schon vor jahren in der upps-pannenshow auf RTL saß. was soll das?

das ist jugend. man kann nicht genug ha-ha-ha-lachen: katze fällt vom baum, junger mann fällt vom surfbrett, baby fällt in den marmeladentopf, mann fällt vom bobbycar, frau wird vom hai gefressen.

und das soll ich sehen und sehen und sehen?

man merkt, dass du nicht in die zielgruppe gehörst, klau|s|ens.

aber ich bitte dich: man zuckt ja richtig in angst und dürre, weil man weiß, jedes wort führt zum „video“.

und vergiss nie die „trailer“!

gut, alles führt zum „video“ und zum „trailer“.

da kann man vorher kaum zuhören.

nein, denn man wartet angstvoll auf das video. das video ist der schrecken. und da jede moderation, den schrecken des videos vorbereitet, empfindet man auch angst bei den anmoderationen, wie witzig und frech und trocken und spontan auch immer die bisweilen seien.

schade, dass du so videophob denkst.

dann die videos von extremen aller art: alles muss hipp und ungewöhnlich und gefährlich und kurios und aufregend und so sein. alles. (auch der sport.)

dann die kinotrailer und musikträllervideos.

aber die anderen videos seien immer aufregend: surfen auf der felskante, springen aus 100 meter, fallen, schreien, achterbahn, wow. so muss es sein. als fallschirmspringer ohne fall und helm und schirm: das wär was. extremkletterer ohne beine und hände. taucher ohne flasche als flasche: jau, jau, jau.

oder eine panne oder beides: mit der luftmatratze auf dem hochwasser in münster treiben. (das zeigt man dann zweimal. an zwei „tischen“.)

und dann suchen sie und suchen sie: videos über videos. millionen videos müssen her. der stoff, aus dem das leben ist: videos.

sie schicken sich nachts gegenseitig die videos zu, damit auch jede tisch-themengruppe von den anderen immer „tolle“ und „coole“ und „abgefahrene“ und „extreme“ videos bekommt. sie sind (sich helfendende, also soziale) video-junkies.

„sport & fun“, „stars & entertainment“, „mobile lifestyle“, „games“, „klickblick“, „update“ … und wie das alles heißt. diese thementische, wo meist 2 moderatorinnen bzw. moderatoren sitzen.

du wirfst jetzt NIX-TV und NRW-LIVE munter durcheinander, von den benamungen der tische, also der sitzgruppen mit tischen.

es ist doch im prinzip eine schiene und eine grundidee. dann videos von vereinen und parteien, alles abgesaugt von deren plattformen. unendliche videos. unzensiert: 04 schalke 00 tv, gladbach mönchen rheydt tv, leverkusen bayer nullnix tv, dortmund borussia-bvb-bäh tv: die vereine machen propaganda, und alles wird ungeprüft abgenudelt. alle machen propaganada … und NIX-TV und NRW-LIVE machen ihr programm mit unzensierter propaganda anderer.

alles ungeprüft auf wahrheit oder fake. hauptsache videos. millionen videos, auch fake-videos, wo mal im wort etwas zweifel angemeldet wird. (gespielt werden die aber alle auch: die größten, höchsten, tollsten, extremsten. da gehen auch menschen übers wasser. abgenudelt. da können fische sprechen. abgenudelt. da sind hunde ministerpräsident. abgenudelt. „wir nehmen alles! fake, faike, faickhe, feek: wir nehmen alles … und prüfen nix!“)

das wird dann alles durch den videowolf gedreht, selbst wenn „copyright“ draufsteht. das urheberrecht ist eh nur noch ein scherzwort. – gib mir YOUTUBE her und ich „nudel, nudel, nudel“.

es ist eine einzige videonudelei. (quelle, quelle, wo bist du? journalismus, journalismus, was tust du?)

so ändern sich die dinge. hauptsache: billig, hauptsache kostenlos, ein video !!! – und schon bekommt dieses oder jenes seine pfiffige werbung, werbung, werbung, werbung. der event vom event vom event.

wir sollten auch das klausens-TV beginnen, im internet. dann würde auf NRW-LIVE und NIX-TV bestimmt mal was von uns laufen, ungeprüft, einfach so: zackwummsdummsbummbamm!

nein, zweitklausens, denn alles, was du zu bieten hast, ist diese distanzierte textliche analyse. das will keiner hören. keiner lesen. keiner sehen. – du bist so verdammt alt, also „verdammtalt“.

trotzdem, klau|s|ens: „komm, mach mir nun den video!“ (achtung: nicht „das“, als sexualität immer „den“!)

ja, so sagt es demnächst ella zu heinz und horst zur jule und kacko zu kecki: „du, mach mir’n video!“ – die neue paarungsoption der moderne lautet: „mach mir den video!“

dann wird abgenudelt, und alle sind so schon froh. mann und frau vereinigen sich im video, durch das video und ausschließlich übers video.

die babys kommen hernach sowieso aus dem apple-laptop. (ach ja: und küssen immer via monitor.)

wo muss ich denn bei alledem hinschauen?

nach unten! weißt du doch, du süßes apfelkernchen! mach doch endlich mal deinen YOUTUBE-button auf!

klausens-foto-collage-29-7-2014-zu-NRW-live-und-nix-tv-auf-NRW-tv-am-28-7-2014-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Wie MYVIDEO und CLIPFISH und YOUTUBE und wie sie alle heißen (sich) mit nervigen Werbevideos die Plattform kaputtmachen sieht KLAUSENS

klau|s|ens, sie hatten das fernsehen besiegt … und jetzt besiegen sie sich selber.

es ist gewiss tragisch. sie machen sich selber die plattformen kaputt.

warum nur?

da sind dann angeblich (also: vermeintlich) „kluge“ manager oder managerinnen, die haben tolle ideen und sagen: „hey, wir haben so viele gucker und klicker. wir schalten jetzt werbespots davor. hey, damit können wir viel geld verdienen.

das sind dann manager und managerinnen, die als ganz toll gelten und die dann schnell aufsteigen.

in wirklichkeit machen sie diese plattformen kaputt.

wovon redest du eigentlich?

sie haben doch diese videos im netz, z.b. bei MYVIDEO und CLIPFISH und YOUTUBE. fremde videos, eigene videos. jeder darf reinstellen. die musikindustrie, der privatmann.

ich weiß, ich weiß: da sind dann videos dabei, die milllionenmal geklickt wurden. auch der künstler KLAUSENS ist im netz vertreten.

nun aber kommen werbespots davor.

was?

tu doch nicht so überrascht! du wolltest doch mal sehen, wie dein kater ferdinand seine speise verzehrte.

ach dieses süße video, was tante amelie und die liebe angelika gedreht haben. von meinem kater ferdinand, den ich nicht habe.

du willst es sehen! immer wieder! und die freunde und verwandten auch. immer wieder!

will ich das? wollen die das?

egal, wir nehmen es an.

und dann?

dann? dann musst du dir erst einen werbespot angucken.

wie lange?

vielleicht 15 sekunden.

bevor ich den kater ferdinand als video sehen darf?

genau das!

das turnt aber ab.

das ist total nervig. beim ersten mal denkt man: na ja. aber beim zweiten video mit vorgeschaltetem werbespot wird man schon sauer.

und beim dritten?

beim dritten fällt einem gar nichts mehr ein. man möchte alle videos, alle computer und alle internetanbieter zerschlagen.

so sauer?

gewiss.

und danach?

danach denkt man: ich gucke diese videos nicht mehr.

nie mehr?

„nie mehr“ wäre zu hart. aber „nicht mehr“.

du ziehst dich also zurück?

ich denke, das werden andere auch noch machen.

das ist ja tragisch.

wieso „tragisch“? diese videoplattformen ruinieren sich selbst.

denkst du?

ja, man kann die leute nicht auf dauer so verärgern. dann haut die „kundschaft“ nämlich ab.

magst du denn nicht diese pop-up-fenster?

oh nein, auch mit diesen kann man die kunden verjagen. pop-up-fenster und vorgeschaltete werbevideos sind sehr böse, sehr schlimm, sehr grausam. fast schon wie folter.

aber sie argumentieren doch: „hey, wir haben so viele seher im netz. wir verkaufen euch, ihr werbenden, nun ganz aggressive pop-up-fenster.“

und genau so machen sie dann alles kaputt.

dafür aber werden sie befördert!

genau das. sie werden befördert, diese dümmlichen manager oder managerinnen, aber eigentlich zerstören sie nur die plattformen und angebote.

weil keiner mehr guckt!

„keiner“ würde ich nicht sagen, aber bedeutend weniger.

wieso eigentlich?

weil es nervt. es nervt! es nervt! diese vorgeschalteten werbevideos sind der untergang!

gut, ich habe es ja verstanden!

aber warum machen sie es dann?

…. weil sie die plattformen zerstören wollen.

glaubst du?

ja, die gegenindustriespionage schleust manager und managerinen bei diesen videoplattformen ein, die mit diesen vorgeschalteten werbevideos dann die plattformen zerstören sollen.

es ist also von anderen kräften geplant?

ich denke: ja. es gibt ene scheinbare schicht dessen, was man sieht. dann aber gibt es hinter dieser schicht ganz andere bestrebungen und zielsetzungen.

aha, die welt ist schlecht. die welt ist komplex. und man muss immer verdammt aufpassen.

diese werbevideos vor den eigentlichen videos bleiben aber eine der blödesten ideen der weltgeschichte.

hauptsache, es fließt geld.

aber wohin?

man könnte doch beim bezahlen im supermarkt in zukunft die kassiererinnen für 1 minute einfrieren lassen. die (sagt der marktleiter dann diktatorisch) dürfen sich nicht bewegen. 60 sekunden nicht. dann sagt zeitgleich ein tonband (also heute ein mp3-file) einen werbespruch. oder der kommt direkt als video auf dem display der kasse, was wir ja schon von den tankstellen kennen.

aha! und nach einer minute darf sich die kassiererin wieder bewegen.

wie findest du diese idee?

auf den ersten blick toll, aber nach ein paar tagen bleiben die kunden aus.

wieso?

weil sie dann nichts mehr hassen als das einkaufen.

aber das tue ich jetzt doch schon! ich hasse das einkaufen! ich hasse die werbung! ich hasse vorgeschaltete werbevideos und pop-up-fenster.

… und so schadest du nur unserer wirtschaft. hast du dinge schon mal so betrachtet? die verweigerer sind doch immer die schlimmsten. den sie schaden dem konsum.

und die nichtverweigerer?

… tun gutes, auch wenn sie dabei total genervt sind.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Autobahn-Ras-Videos macht KLAUSENS

klau|s|ens, auch deine videokunst macht fortschritte?

unsere, zweitklausens, unsere.

das hat man selten.

ja, man hat solche universellen menschen selten.

was für menschen?

menschen, die rasen und rasen.

tun das die menschen?

die meisten.

woher weißt du das?

unlängst hatte ich (mal wieder) die gnade des staus.

wieso gnade?

ich stand dieses mal direkt an der leitplanke und war so direkt an der gegenüberfahrbahn.

du im stau, die anderen nicht?

ja, wir beide! das ist ein klassiker des ungerechtseins im leben: die einen stehen, die anderen fahren.

und was geschah dann?

ich beobachtete die gegenfahrbahn und machte videos, insgesamt wurden es 23 videos von denen, die mir rasend begegneten.

das hast du gefilmt?

ich habe kunstvideos gemacht, von einer der vielen wahrheiten des lebens.

was ist diese wahrheit?

der mensch rast. da können auf der einen spur hunderte tote sein. auf der gegenüberliegenden spur rasen sie weiter, als ginge sie das nichts an.

man macht die augen zu?

offensichtlich. viele leute fahren ja sowieso mit geschlossenen augen.

und wie lange standest du im stau?

frag mich nicht! aber es können anderthalb bis zwei stunden gewesen sein. die polizei wird es wissen. manche autos waren so schnell, dass mein stehendes auto durch den luftzug zu wackeln schien.

da aber hast du gefilmt!

wir haben gefilmt, zweitklausens. und so haben wir unseren stau in die wahrheit über die gegenfahrbahn verwandelt. alles war zwischen 11:00 uhr und 11:20 uhr etwa, also in einer zeit, wo man auf bestimmten autobahnen noch nicht diese dichte von den peak-zeiten hat. in diesem fall: A 2, höhe autobahnkreuz wolfsburg, königslutter.

peak?

oh, das ist englisch. ich meine damit bestimmte spitzen der auslastung.

ach so. und was bringt uns das alles?

ich denke, dieser stau hat die kunst wieder erstaunlich vorangebracht. es gibt nicht nur insgesamt mehr videos von klau|s|ens und zweitklausens http://www.klausens.com/videos.htm , sonders es gibt eben jetzt auch autobahn-ras-videos, was ein meilenstein in der kunst ist!

meilenstein? auf der autobahn?

du hast recht, das bild ist schief, wo wir doch kilometer und kilometer dahinrasen, bis wir alle zerschellen. aber solange wir fahren, …

… dürfen auf der gegenfahrbahn auch tote und verletzte sein. unser verhalten wird davon nie und nimmer beeinflusst. wir lieben das rasen, wir sehnen uns nach dem tod, wir haben die welt im eigentlichen schon lange verlassen.

so sei der mensch. rasend wild und rasend gut.

http://www.klausens.com/autobahn-ras-videos.htm

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com