Schlagwort-Archive: vorschlag

klau|s|ens will mit eiswürfeln die hurrikan-gefahr minimieren – www.klausens.com

klau|s|ens, irma wütet, irma verwüstet alles: da sind die kleinen inseln, und teilweise sollen 95 % der häuser auf einer insel mit 1.900 einwohnern zerstört sein.

warum erzählst du das, was alle wissen, zweitklausens?

es heißt immer, wenn das meer so heiß ist, dann hat der hurrikan leichtes spiel.

je heißer das meer, desto schlimmer ein hurrikan.

so verstehe ich es auch immer: dann kann sich der hurrikan neu speisen, weil das meer so warm ist. (das sagen die wetterfuzzis auf allen kanälen. die verstehen die dinge selber nicht so ganz genau, denkt man dann immer.)

und trump leugnet alles! klima, wärme, alles!

ich dachte es mir so, mit meiner idee, weil wir beide doch so herrlich naiv sind …

wie dachtest du es?

nehmen wir an, ein jeder mensch führe oder flöge zum meer … und würde auch nur einen einzigen eiswürfel ins meer werfen … müsste es dann nicht möglich sein, dass das meer sich entscheidend abkühlt?

diese idee ist wundervoll: erst die kühlschränke und gefrierboxen hochfahren, dann in ein flugzeug steigen, kerosin verdampfen, und später einen eiswürfel ins meer werfen!!!

findest du auch?

ach ja, ach ja: das ist so genial, dass keiner verstehen wird, warum noch keiner auf diese idee gekommen ist.

ich denke schon, dass ich politiker werden sollte, nun, nach diesem vorschlag.

das denke ich, wir beide sollten zusammen ein (1) politiker sein, zweitklausens.

man könnte dann auch noch 2 eiswürfel ins >>sommerloch<< werfen!

… und 1 eiswürfel in den gin des präsidenten trump.

außerdem würde ich einen eiswürfel nach florida schicken, express-post, da kenne ich jemanden.

ja! und diese oder dieser jemand könnte dann direkt an der gefahrenquelle den eiswürfel ins meer einbringen … und den hurrikan irma bzw. die hurrikans (den es sind ja schon neue im anflug) zum stillstand bringen.

eiswürfel sind einfach klasse!

ich stelle mir die neue welt so vor: sehr viele elektroautos (wo kommt der strom eigentlich her?) und sehr viele eiswürfel (wo kommt der strom zur herstellung eigentlich her?), dazu ein ewig kühlendes meer ohne jeglichen sturm (das fänden dann auch die segler gut).

und was ergibt der wahl-o-mat? welche partei müsstest du daraus folgend wählen?

die partei der eisheiligen! (ach so: mir gefällt auch unser kunstwerk hier unten so gut! könnte fast schon ein parteilogo sein.)

klausens-kunstwerk-k-werk-collage-meer-und-eiswuerfel-und-nie-mehr-hurrikan-8-9-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

klau|s|ens hat die geniale idee einer steuer von 0 prozent und schulden, die per genialer idee endlich zu einnahmen werden – www.klausens.com

klau|s|ens, 0 prozent, also NULL prozent?

ja, das ist meine idee. (also: unsere idee, zweitklausens) – der herr trump in den USA, der ist ja ganz befangen … den wirklichen und großen schritt machen nur meine neuen steuervorschläge vom 27.4.2017.

aber null prozent? woher soll denn das geld des staates kommen?

der staat hat doch schulden, in den USA sind es trillionensonstwas. gigantisch!

aber schulden sind doch schulden.

nein, eben nicht: man macht ein dekret und lässt die schulden zu einnahmen umschreiben.

einfach so?

sicher: wenn man geld drucken kann, dann wird man auch das tun können.

und durch diese umschreibung hat der staat dann geld.

sicher: je mehr schulden der staat hat, umso reicher wird dieser staat dann nach dem „schuldenumschreibungsdekret“ sein.

damit wären alle probleme der USA gelöst.

genau das, auch die deutschlands natürlich: aber die leute denken ja alle so eng.

dann wäre deine bzw. unsere steuerreform die radikalste, die es je gab!

das kann man sagen: 0 % steuer(n) bedeutet, dass man nichts zahlen und nichts ausfüllen und nichts abgeben muss.

wundervoll! – und wenn es mit den dekreten bezüglich der umschreibungen der staatsschulden zu staatsgewinnen mal zeitliche verzögerungen geben sollte?

nun, dann könnte man doch die parkuhren auf „teurer“ schrauben.

toll: durch parkuhren lassen sich bestimmt multimilliarden erwirtschaften, als extra taschengeld für den null-prozent-steuer-staat.

eben: ich verstehe nicht, warum mich weder die USA noch venezuela bisher angerufen haben, wo meine staatskunst einfach großartig ausgebildet ist.

wie du auch immer alles bedenkst: pro und contra und procontra und contrapro. ach, du bist ein staatsmann, ein staatsherr, ein staatskönig größer und allergrößter güte.

und du auch! weil wir beide doch immer zusammen agieren, zweitklausens.

danke, ich bin so glücklich.

vielleicht sollten wir mit dem null-prozent-steuer-konzept noch schnell bei den landtagswahlen in NRW einsteigen. „LISTE NULL“, oder so.

das wäre so schön. und es gibt immer so viele allesgläubige, dass wir 20 % der stimmen sicher haben müssten.

0 % steuern = garantiertes minimum von 20 % der stimmen. wenn es gut läuft auch 50 % oder 70 % oder 80 %. herrlich!

und sobald wir an der macht sind, verhaften wir auch viele leute. einfach so.

ja: wer gegen den 0-%-steuersatz etwas kritisches sagt, der kann nicht mehr auf unsere güte und gnade hoffen. gewiss! (klug bleibt klug … und: fair bleibt fair!)

klausens-geniale-steuerreform-27-4-2017-eine-steuer-von-null-prozent

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert weiterhin elektroschuhe und ehrt olympia-2012-disqualifizierte geher und geherinnen – www.klausens.com

klau|s|ens, was ist mit deiner idee? für die geher und geherinnen? wegen der unsäglichen disqualifikationen?

ich stehe nach wie vor dazu: wir brauchen elektrische oder elektronische schuhe, und dann soll die technik anzeigen, wie lange ein geher (oder eine geherin) nicht auf dem boden der tatsachen geht. (und die gehrichter in ihrem subjektiven getue werden entmachtet! ja, die gehrichter und gehrichterinnen sind das eigentliche übel im sport „gehen“.)

du hast auch die regeln studiert?

aber ja. die „Internationalen Wettkampfregeln“ (IWR) der leichtathletik für das jahr 2012. ich weiß alles über gelbe karten und rote karten und disqualifikationen.

bei olympia traf es ja wieder welche.

die waren doch teilweise ganz schockiert! so kann man doch nicht mit menschen umgehen.

was hast du nun vor?

ich werde hier im blog die namen der disqualifizierten geher und geherinnen vom 11.8.2012 bei olympia abdrucken und diese so ehren. (diese namen werden von mir zudem in den rang eines realgedichtes erhoben!) – die frauen gingen 20 km und die männer gingen 50 km, an jenem 11.8.2012, einem samstag.

und nun?

nun ist genau das die wahrheit. (zuerst das land in abkürzungsnennung, dann der name, dann jenes „DQ“ für disqualifiziert.) ich ehre:

DISQUALIFIZIERTE GEHERINNEN
20 KM 11.8.2012

GUA
Mirna Ortiz
DQ

KOR
Yeongeun Jeon
DQ

GBR
Johanna Jackson
DQ

AUS
Claire Tallent
DQ

DISQUALIFIZIERTE GEHER
50 KM 11.8.2012

UKR
Oleksiy Kazanin
DQ

GUA
Erick Barrondo
DQ

CHI
Edward Araya
DQ

IRL
Colin Griffin
DQ

JPN
Yuki Yamazaki
DQ

ECU
Andres Chocho
DQ

FRA
Yohann Diniz
DQ

GUA
Jaime Quiyuch
DQ

klau|s|ens, das ist eine wundervolle geste von dir!

ich ehre die disqualifizierten und fordere dringend die elektronik für den gehsport. dringend!

klau|s|ens, diese geh-ungerechtigkeit kann doch die olympiabewegung nicht auf sich sitzen lassen! (es muss etwas passieren!)

das gehen darf nicht ausgesessen werden!

ein neues zitat des großen klau|s|ens! wundervoll.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens fordert technik wegen ausgeschlossenen gehern und geherinnen bei olympia 2012 – www.klausens.com

klau|s|ens! ein jammer, was da passiert.

bei den gehern und geherinnen?

genau! das kann man sich doch nicht angucken.

da stehen dann leute (schiedsrichter?) am straßenrand, halten verwarnungen hoch … und dann werden irgendwann auch die sportler oder sportlerinnen aus dem rennen genommen.

sie werden wegen stilfehlern disqualifiziert! regelbruch! regelverstoß! deshalb!

ich bitte dich: wer will das denn wie sehen?!

sie müssen a) das knie strecken und dürfen b) nie vom boden abheben. ein fuß muss immer auf dem boden sein. ansonsten sagt man, sie „fliegen“.

aber alle heben doch vom boden ab.

meinst du?

ich habe es sogar fotografiert. siehe doch unten meine kunstcollage zum gehen. fotos von gestern, 11.8.2012, 20 km gehen der frauen. london. olympia. 2012.

du hast also gesehen, wie sie abhoben?

ja, in einigen fällen.

dann sind diese verwarnungen doch gerecht!

meinst du? das geschieht doch völlig nach gutdünken.

wie soll es denn sonst funktionieren?

ich denke, wenn man es ganz genau nimmt, dann müsste man alle disqualifizieren. denn es ist nicht immer ein fuß auf der erde.

du vergisst das knie! das durchgestreckte knie!

ich denke, dass man beide probleme mit der technik lösen sollte.

wie denn?

es sollten schuhe getragen werden, die unten an der sohle eine kontaktfläche haben.

kontakte? ähnlich wie beim fechten?

dann würde ein computer anzeigen, wenn mal ein fuß nicht auf der erde ist – also beide zeitgleich.

danach könnte man dann disqualifizieren!

man könnte auch einen toleranzwert bestimmen, damit eben nicht so viel disqualifiziert wird. das geht doch nicht!

was?

die kommen nach olympia und werden scharenweise aus dem rennen genommen. es scheint wie willkür! das geht doch nicht! da tut man den sportlern und sportlerinnen doch großes unrecht. das „gehen“ ist ein einziger skandal!

und mit der technik?

da ist es abgeschafft. das problem. da weiß dann jeder: „wenn mein computer so und so schnell piepst, dann mache ich etwas falsch. dann muss ich meinen stil kontrollieren. dann muss ich mehr auf dem boden bleiben.“

das findest du dann gut?

gut? nun ja: es wäre eine lösung: elektrokontakte in den schuhsohlen … und später auch noch im knie wegen der kniestreckung. ich finde das nur konsequent, wo mensch und maschine doch sowieso zusammenwachsen. (du erinnerst unseren älteren beitrag zu den schwimmern vor ein paar tagen.)

aber hast du dir noch nie überlegt , dass GEHEN sowieso eine komische disziplin ist?!

nein, wieso?

… weil sie so einen schwachsinn vorschreibt: man muss immer mit einem fuß auf der erde sein! schon diese vorgabe ist lächerlich … und auch unmenschlich!

gewiss, da hast du recht. aber ist springen über stange und werfen von dicken eisenkugeln und fallen vom sprungturm nicht genauso lächerlich? am ende?

es sind alles menschliche konstrukte.

genau das: sport hat mit regeln zu tun. die kommen vom menschen. er will so die langeweile des daseins bekämpfen.

und deine neue fußsohlentechnik? beim gehen?

… die nimmt die menschlichen spiele eben richtig ernst. die technik wird am ende alles richten.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Weiter an den Hannelore-Kraft-Vorschlägen zu HARTZ IV leidet KLAUSENS

klau|s|ens, du ärgerst dich immer noch über diese SPD? und über hannelore kraft? und deren jüngsten vorschläge zu langzeitarbeitslosen?

aber sicher: erst behaupten sie, wir müssen nach der niederlage bei der bundestagswahl alles aufarbeiten, alles ändern, die ganze partei neu aufbauen, an der basis diskutieren usw.

und dann?

dann spielen sie die alten spiele, diese billigen medienspiele: debatten besetzen, schnelle vorschläge machen, posaunen, schaumschlagen, usw. – die menschen für die wahlen „reinholen“.

was hattest du gehofft?

ich hatte gehofft, dass sich nach einer niederlage eine totale reformbewegung in und für die SPD ergeben wird.

und?

sie machen alles weiter, nur mit anderen „tönen“. und steinmeier ist immer noch fraktionschef. da kann man nur laut lachen.

aber es gibt doch arbeitslosigkeit!

eben: dann muss man erst einmal die ganze und volle wahrheit zur arbeitslosigkeit aussprechen. das hat die SPD ja nie getan. die SPD hat doch die statistiken geschönt und geschönt, um leute verschwinden zu lassen, damit sie nicht mehr arbeitslos sind.

die SPD hat aber auch die statistiken anschwellen lassen, mit HARTZ IV. das wurden ja dann neue zahlen der armut.

sie mach(t)en dieses und jenes falsch, sie taktieren da, sie taktieren hier – aber sie führen keine prinzipielle änderung durch.

und die neuen HARTZ-IV-kraft-SPD-vorschläge?

die dienen nur der wahl – nichts anderem. langzeitarbeitslose sollen vermeintlich verschwinden, wenn einige soziale arbeiten tun. das ist doch lächerlich. ein bauerntrick. es gibt keine parteien und politiker, denen man noch „glauben“ kann. es sind alles schauspieler und manager und verwalter und parolenschieber. und nichts ändert sich.

das ist aber pessimistisch gedacht.

es entspricht aber durchaus der realität.

und nun?

nun soll die SPD erst einmal alle zahlen zur arbeitslosigkeit und zu HARTZ IV wahrheitsgetreu aufarbeiten. ich zitiere mal aus einem buch.

aus welchem?

von einem werner müller: „Ein SPD-Vorsitzender und seine Sekretärin“.

und worum geht es?

es geht um  den abgang der generation müntefering – und deren ideenlosigkeit, damals, als sie dieses desaster eingefahren haben. das buch wurde noch vor der wahl veröffentlicht. es nahm die dinge vorweg, die jeder ahnte oder wusste, aber keiner gern laut sagte.

und dann?

dann schreibt der autor in diesem buch, also er lässt die sekretärin von müntefering sagen:

„Arbeitslose, die krank geschrieben werden, wenn auch nur für einen Tag, gelten nicht als arbeitslos. Menschen, die von einem privaten Arbeitsberater betreut werden (auch wenn sie den nur zweimal im Monat sehen), gelten nicht mehr als arbeitslos. Menschen, die nicht mehr vermittelbar sind, werden nach einer gewissen Schonfrist ebenfalls gestrichen. usw. usf. – Peter, ich denke, wir brauchen eine ganz neue Statistik.(Das Rumlügen macht die Dinge nicht besser. Auch nicht für die SPD.) Eine, die alles erfasst, und zwar so, dass man diese Statistik auch bewerten kann: Arbeitslose, Arbeitslose in Maßnahmen, Arbeitslose im 1-Euro-Job, Arbeitslose, die krank sind, Arbeitslose, die als zu alt gelten, Arbeitslose, die in den Vorruhestand abgeschoben werden, etc. – auch arbeitslose Jugendliche, die auf Schulen und in Fördermaßnahmen geparkt werden. Rentner. Berufsunfähige. Vom AA teilbezahlte Pseudo-Jobs. Alles.“

—-

„Genauso ist es übrigens umgekehrt: Man muss auch wissen, welche Jobs die Menschen haben. Denn Arbeit ist nicht Arbeit. Man sollte also wissen: Wie viele Menschen haben einen 400-Euro-Job? Wie viele Menschen haben zwei? Wie viele Menschen arbeiten nur 16 Stunden pro Woche? Wie viele Menschen arbeiten in Zeitarbeitsfirmen? Wer soll stets für 5,20 Euro in der Großküche helfen? Denn eine ‚Stelle‘ ist noch lange kein Arbeitsplatz. Und putzen müssen ja dieser Tage überaus viele. Eine einzige Sauerei, was da läuft.“

oho, ich verstehe. (der SPD-vorsitzende heißt in dem buch offenbar peter.)

ja, ja, peter. egal! – diese wahrheit müsste erst einmal benannt werden. es müssten alle zahlen auf den tisch. wir bräuchten eine halbwegs „wahre“ und aussagekräftige statistik über alle arbeitslosen, auch die überall in „maßnahmen“ und „existengründungen“ und „krankheiten“ und „hausarbeit“ und sonstwo versteckten.

das macht hannelore kraft aber nicht.

natürlich nicht! in dem buch sagt dann jene sekretärin weiter:

„Mal ehrlich: Wenn ich alle Leute hier in Deutschland für eine Stunde im Monat arbeiten lasse, bezahlt, und gebe diesen dafür einen Arbeitsvertrag – dann hätte ich auf dem Papier die Arbeitslosigkeit im Nu komplett abgeschafft. Sofort! Wusch! Zack! Ein-Stunden-Woche! Das wäre ein statistisches Paradies! Ich müsste jedoch wissen, welche Arbeit das überhaupt ist … und, wie schon gesagt, welchen Umfang diese hat. Im Ernst: Ein Arbeitsplatz ist kein Arbeitsplatz: Denn eine 40-Stunden-Woche bei 20,35 Euro Lohn pro Stunde ist etwas völlig anderes als eine 16-Stunden-Woche bei 6,10 Euro Lohn pro Stunde. Arbeit ist nicht gleich Arbeit. (Und die jeweiligen Bedingungen erst!) Ich denke also, dass die Statistik der Arbeitsagentur grundsätzlich geändert gehört, damit sie wirklich etwas aussagt … und nicht nur noch zur Täuschung aller dient. Kern: Nichts und niemand darf aus der Statistik verschwinden. Es muss möglichst viel an Information in der Statistik erhalten bleiben, damit möglichst „wahre“ Beurteilungen des Arbeitsmarktes geliefert werden können. Zum Beispiel in Arbeitsstunden pro Beschäftigte pro Woche (8, 10, 12, 14, 16 h und so weiter bis hin zu 40, 42, 44, 46, 48 h). Und dazu der Stundenlohn, ebenfalls in Lohngruppen gestaffelt: 2 € (!!!), 4 € (!!!), 6 € (!!!) – also auch die verbrecherischen Löhne ! – bis hin zu 20, 22, 24 € pro Stunde, etc., alles schön gestaffelt und geordnet. Und das Monat für Monat. So ein Weg wäre einer der notwendigen Schritte zu einer erwünschten und nötigen ’neuen, wahrhaftigen SPD‘. Eine andere Chance haben wir gar nicht. Das Weglügen der Wirklichkeit muss nun aufhören. Sonst ist die SPD bald ganz weg. Husch. Aus. Adieu! Und ich auch!“

das spricht für sich!

sicher, aber frau kraft will es einfach nicht verstehen.

„Doch nie mehr SPD!“, wäre dann meine parole für den wahlkampf.

ja, nein, vielleicht, obwohl …

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Zur natürlich weitergehenden Hannelore-Kraft-Hartz-IV-Debatte spricht KLAUSENS

oha, da hat es die hannelore kraft doch geschafft.

und die SPD auch.

sie waren dick in der presse, in den medien, überall.

man nennt das „eine debatte besetzen“.

aber die hatte doch schon westerwelle besetzt.

das ist die höchste form der politik: besetzte debatten ins eigene lager hinein nochmals neu zu besetzen.

das hat die hannelore kraft vollbracht.

wir wissen nicht, wo die strategen saßen, die diesen schritt sich ausdachten. es kann ja auch in berlin ersonnen sein.

dann ist die SPD wieder da!

die SPD? sie hat erst millionen von arbeitsverhältnissen entwertet, sie hat die arbeit selbst entwertet, sie hat die menschen der repression von ARGE und ARBEITSAGENTUR ausgesetzt, den kleinen schikanen, der willkür, den schlechtformulierten gesetzen, den sperrungen, den quälungen, den prozessen, alledem.

das hat die SPD getan?

aber ja doch: man sollte das nicht vergessen. niemals!

und nun?

nun kommt die SPD wieder daher.

ist es denn schlecht, wenn leute arbeiten?

nein, es ist nicht schlecht. arbeiten ist wohl meistens besser als depressiv auf dem bett zu liegen. (es darf aber keine zwangsarbeit sein. und keine schikanierung.)

na also!

so einfach geht es nicht. das problem bei der arbeit für den staat ist ja, wie kommt du wieder raus?

wie meinst du das?

es gibt einen wichtigen gedanken, den die leute immer übersehen.

welchen?

das ist der gedanke der „dequalifizierung“.

was ist damit?

du bist ingenieur und gehst nun die straßen fegen.

ist das schlecht?

im prinzip nicht. warum soll ein ingenieur nicht die straße fegen? aber …

was denn, aber …?

der ingenieur hat eine bessere ausbildung und könnte viel mehr für die gesellschaft leisten, gedanke nummer 1.

und gedanke nummer 2.

dieser ingenieur, wenn er sich einmal zum fegen entschlossen hat, und so eingesetzt wird … der ist verloren.

wieso ist der denn verloren?

… weil er dann ewig feger oder träger oder fahrer oder jobber oder so bleibt. gedanke nummer 2.

ach, das ist dein gedanke?

ja, ja, das ist ein wichtiger gedanke: wenn sich ein arbeitsloser mit qualifikation in einen nichtqualifizierten job begibt (sofern überhaupt einer da ist!), dann ist er auf dauer verloren, in einem anderen segment. denn die arbeitsagentur sagt. „da haben wir wieder jemanden untergebracht.“

und was ist dann?

der kommt nie mehr da raus – verstehst du! du bist in einem kerker des vergessens. ewiger jobber. ewiger feger. nie mehr ingenieur. – alle menschen sollen ja, auch das eine idee von HARTZ IV, schnell wieder arbeiten und werden dann in arbeitsverhältnisse getrieben (sofern überhaupt welche da sind!), die auch deutlich unter ihrer qualifikation liegen können / sollen / müssen.

und dann?

dann stecken sie da fest. eigentlich wird alle arbeit so dequalifiziert und der einzelne denkt: „jetzt sitze ich im loch des fegers, bin aber ingenieur, aber ich komme nie mehr dahin zurück!“

du meinst also, jede sinnvolle reform muss auch den weg wieder zurück anbieten? in die qualifizierten jobs? für qualifzierte arbeitnehmer? (meist schaffen sie es aber nicht, wegen der angedrohten strafen. und meist sind ja auch keine jobs da.)

genau: wenn ich weiß, ich kehre 6 monate, und ich tue es für die gemeinschaft, dann ist es vielleicht schön, wenn danach auch wieder der weg zurück in die berufliche welt meiner qualifikation erfolgen kann.

du meinst, weil alle arbeit dequalifiziert worden ist, von der SPD, deshalb weigern sich auch kluge menschen, bestimmte arbeiten anzunehmen.

so ist es – und darüber wird nicht gesprochen, weil es keiner hören will. in den statistiken geht es nur um die zahl der arbeitslosen, aber niemand möchte wissen, was das für arbeitsplätze das sind, wie viele stunden die umfassen, und wie die bezahlt werden. das alles wird sowieso verschwiegen.

und die SPD hat alles das begonnen?

genau – zusammen mit den  GRÜNEN. sie haben alle arbeit entwertet. und die menschen auch. aber jetzt tut frau kraft so, als hätte die SPD ihr herz für die menschen entdeckt, die langzeitarbeitslos sind.

dann ist die SPD gar nicht „gut“.

solange sie nicht ihre gesamte HARTZ-IV-politik seit schröder und herrn hartz offen aufarbeitet … und sich vor ganz deutschland entschuldigt … und alle fehlleistungen rückgängig macht … solange nicht!

von dir könnte die hannelore kraft noch so viel lernen, klau|s|ens.

komm wir fegen jetzt mal die straße!

da kommst du nie mehr raus! bedenke das! du fegst dich in dein berufliches ghetto.

das haben schriftsteller sowieso. das ghetto.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Den HARTZ-IV-Vorstoß von SPD-Hannelore-Kraft in NRW findet KLAUSENS beschämend

klau|s|ens, jetzt spielt auch die SPD FDP.

die SPD spielt FDP?

nein, anders: frau kraft aus NRW spielt westerwelle.

so einfach geht es ja nicht. die SPD will etwas anderes.

was will sie?

die SPD will das scheitern ihrer eigenen politik dokumentieren.

inwiefern?

sie haben die löhne gesenkt und gesenkt, sie haben die zeitarbeit erhöht und erhöht, also vermehrt, sie haben alles getan, damit der arbeitsmarkt „flexibler“ wird. sie haben alles getan, um die arbeit zu verwahrlosen und ihres wertes zu berauben. sie haben alles getan, um das heer der hilfsarbeiter und kurzarbeiter und niedriglohnarbeiter zu vergrößern. eine armee armer menschen, die sich auf jeden billigen job stürzen. das hat die SPD gewollt und erreicht. schröder, clement, müntefering, steinmeier et al.

das war die SPD? sie war schuld? sie hat es getan?

das wird gerne vergessen, ja, ja. (übrigens haben DIE GRÜNEN auch mitgemacht.) man hat deshalb ja auch HARTZ IV eingeführt, um den druck auf den arbeitsmarkt in richtung verluderung zu erhöhen.

das war die SPD?

das wird gerne vergesse. ja, ja, die SPD hat so viel schaden eingerichtet. die „soziale SPD“ machte die asoziale arbeit fürs kapital (und das gern!) … und brachte den arbeitsmarkt zum schaden der kleinen leute „in bewegung“.

und nun?

nun sagen sie selber, dass es keine arbeit gibt und für viele auch nicht mehr geben wird.

die langzeitarbeitslosen?

eben, genau diese. „Wir müssen endlich ehrlich sein: Rund ein Viertel unserer Langzeitarbeitslosen wird nie mehr einen regulären Job finden“, so äußerte die sich gegenüber dem SPIEGEL, die hannelore kraft.

na, also, das ist doch, was ich sage. die ganze lügerei geht so nicht mehr weiter. die zahlen der arbeitslosigkeit sind ja eine reine lüge, weil viele menschen, die realiter arbeitslos sind, nicht erfasst werden. das muss man dazu mit bedenken. statt 3,5 kannst du direkt 5 millionen und mehr ansetzen. realiter.

dann will die SPD nun die geschändeten des kapitalismus auffangen, indem sie ihnen noch teilhabe an der gesellschaft ermöglicht?

so versucht kraft ihren vorschlag nun zu drehen, ja, ja. aber eigentlich will sie im HARTZ-IV-sumpf mitschwimmen, der die FDP von 8 % wieder auf 10 % hochschnellen ließ.

man will die „debatte besetzen“.

genau: und bei der FDP hat es so gut geklappt, dass plötzlich 8.000 talkshows über westerwelle und seinen bösen „sozialanschlag“ debattierten, dass es offenbar ein gutes rezept ist, um die politik im sinne von „öffentlichkeit“ zu beleben.

die SPD hat sonst nichts zu bieten?

die SPD hat alles das begonnen, woran wir nun leiden. die soziale frage wurde von der SPD in bewegng gebracht, im dienste des kapitals. schröder, clement und  mümtefering … und wie sie alle heißen.

ich finde die SPD beschämend.

ich auch, ich auch. und jetzt verstehen alle langzeitsarbeitslosen, dass sie jahrelang nur verhonepipelt wurden … und dass jeder brief von der ARGE eigentlich nur ein witz war, ein schlechter, um die leute „zu aktivieren“, damit sie dann 1000 unnütze bewerbungen schreiben.

alles ist ein lächerliches spiel!

genau: es gibt keinen anstand, keine wahrheit, sondern nur menschen, die von der politik instrumentalisiert werden. diese SPD ist …

lass es! lass es doch! ärgere dich nicht! dann hätte die frau kraft doch schon einen teil dessen erreicht, was sie will.

was denn?

aufmerksamkeit! nur das! – es soll nachher nicht heißen, die SPD NRW hätte lediglich von den sponsorschwächen der CDU profitiert. deshalb wird jetzt mit HARTZ IV rumgespielt, wie immer zum schaden der betroffenen.

gibt es eigentlich langzeitarbeitslose politiker?

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com