Schlagwort-Archive: wachstum

klau|s|ens erfindet anlässlich der VW-katastrophe das berufsbild des kapitalvernichters – www.klausens.com

klau|s|ens, wieso willst du kapital vernichten?

ich doch nicht! – andere!

„kapitalvernichter“, gibt es die?

das muss man doch nach den letzten vorfällen bei VW vermuten.

was wäre deine idee?

ich suche mir leute, die ich in große konzerne einschleuse, zum beispiel: die DAX-konzerne oder MDAX-konzerne in deutschland.

die müssen dann aber aufsteigen. diese leute. im konzern.

gewiss, sie brauchen einige jahre, bis sie in höheren abteilungen wie „forschung & entwicklung“ (F&E) angekommen sind.

und was machen die dann?

die legen kuckuckseier in die nester, also: sie infizieren die leute mit falschen ideen.

welche?

„wir machen schummelsoftware, das merkt keiner!“ – das wäre schon so eine idee, wobei man das wort „schummeln“ eher doch vermeidet.

dabei weiß der „kapitalvernichter“ vorher schon, dass alles auffliegen wird.

genau das: gern steht er in verbindung mit konkurrenzkonzernen, also: er (oder sie) wird von denen über jahre bezahlt.

oder von geheimdiensten.

auch das: wenn ich als russe den deutschen schaden wollte, böte sich ein schaden via „kapitalvernichter“ bei VW ja geradezu an.

und dann arbeite ich über jahre bis zu dem zeitpunkt, an welchem mein „kapitalvernichter“ endlich erfolg haben wird.

ja, um beim auto zu bleiben: er kann sich ja auch dafür einsetzen, schadhafte teile einzukaufen, wobei er natürlich erzählt, die seien vor allem billig und vor allem zuverlässig.

das erinnert mich an die airbag-geschichte. da musste man (und muss man wohl noch) dann doch millionen autos zurückrufen.

es geht um ein prinzip, welches wir auf alle industrien … auch auf die dienstleistungen und die banken … übertragen wollen.

das prinzip ist: ich suche mir leute, die ich über jahre in fremden konzernen aufbaue, bis dann irgendetwas quasi über nacht zu kursstürzen von 30 bis 40 % oder gar mehr führt.

und schon habe ich kapital vernichtet!

dann hat sich der einsatz des „kapitalvernichters“ endlich gelohnt.

genau, kapital ist vernichtet, der mann (oder die frau) bekommt eine extra prämie …

… und dann?

dann kann ich gucken, ob ich den konzern ganz zerschlagen möchte … oder ob ich darauf setze, dass das kapital über die jahre per kursrücksteigerungen zurückkommt.

ich kaufe im zweiten fall dann aktien zu milliarden auf und warte einfach ab.

genau das: der „kapitalvernichter“ wird dann zu einem „kapitalvermehrer“.

aber meist ist der ja schon lange raus, der „kapitalvernichter“, der ja sowieso werkzeug von anderen war.

das stimmt: entweder er sitzt in haft … oder er sitzt auf seiner yacht im mittelmeer, wo er dann gerne mit herrn middelhoff auf oder an deck plaudern wird.

es passt alles so gut!

sag ich doch: vielleicht sind 50 % der beschäftigten per se „kapitalvernichter“. (… um mal eine vorsichtige schätzung zu tun.)

und dann gibt es noch die kategorie der „belächler“ und „ironokaster“, also der „humorvernichter“ … letztlich. – auch ein immer wichtiger werdender beruf.

wen zählst du dazu?

klau|s|ens und zweitklausens vielleicht?

klausens_kapitalvernichter-19-9-2015-und-23-09-2015-und-25-9-2015-kunstwerk

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens sieht VW und die DEUTSCHE BANK auf saugutem wege – www.klausens.com

klau|s|ens, schrieben wir nicht vor ein paar tagen über winterkorn, VW und die stückzahlen? die manie der stückzahlen? die manie des wachstums?

ja, das taten wir. aber wir sprachen nicht darüber, dass die boni ein bedeutsamer antrieb sind.

sei manager, treibe die zahlen hoch, gewinne dann deinen anteil an den zahlen … und mache dich dann davon, bevor strafverfahren dich ereilen.

wie an der börse!

wie bei der DEUTSCHEN BANK! mensch, wie wurde die zu einem 25-%-nur-noch-gewinne-moloch gepusht … und nun lässt der gigant alle luft via tausenden von strafverfahren aus seiner blase heraus.

hatten wir nicht herrn ackermann so oft in diesem blog bewundert? diesen großen strategen? und wie er die DEUTSCHE BANK umformte … bis zu diesem häuflein elend, das diese heute ist!

müssten wir nicht alle manager bewundern, die firmen zu melkmaschinen machen?

oh ja, das müssten wir!

man denkt immer: das kann nicht sein! die Deutsche Bank! VW!!! das kann nicht sein!

und dann war und ist es doch so!

dann denkt man wieder: alles kann sein! verlache niemanden, auch wenn er die gewagtesten theorien aufstellt.

über wen oder was wolltest du denn theorien aufstellen?

wie findest du alle diese texte der „corporate identity“, alle diese statements und alle diese bibelhaften gebotstexte der industrie? mission statements? na? ein auszug aus VW für 2008, und das nur zur „biodiversität“, welche natürlich in direktem kontrast zu „dieseldiversität“ steht.

>>Volkswagen verabschiedet Mission Statement zur Biodiversität

Umwelt- und Artenschutz schon seit langem im Unternehmen verankert

Die Sicherung der biologischen Artenvielfalt gehört zu den großen ökologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ohne das Engagement der Wirtschaft werden die Vereinten Nationen ihr Ziel verfehlen, das Artensterben zu stoppen oder wenigstens zu verlangsamen. Als weltweit tätiges Industrieunternehmen übernimmt die Volkswagen Aktiengesellschaft Verantwortung für den Schutz der Biodiversität.

In einem jüngst verabschiedeten „Mission Statement“ der Volkswagen AG heißt es deshalb, dass sich das Unternehmen „an allen seinen Standorten gleichermaßen für die Belange des Artenschutzes“ einsetze. Naturschutzgebiete und Nationalparks dürften deshalb „wirtschaftlich nicht genutzt werden“. Bei der Arbeit an dem Grundsatzpapier hatte sich das Unternehmen von seinem langjährigen Partner, dem Naturschutzbund Deutschland e.V., beraten lassen.<<

ich finde dieses statements herrlich: es ist beste belletristik.

alles, was die menschen da an statements loslassen, ist beste belletristik.

mir gefiel auch die gestrige video-erklärung von herrn winterkorn. nie zuvor hat sich jemand in einem so frühen stadium der offenlegung eines gigantischen skandals in aller form entschuldigt.

auch das muss einem wieder zu denken geben.

es muss einem alles zu denken geben: a) das JA und b) das NEIN. immer weiß man, irgendetwas kann da nicht stimmen.

VW und die DEUTSCHE BANK sind aber auf dem richtigen wege. also: auf saugutem wege!

aber klar doch! tolle unternehmen! wirklich hochanständige leute, gerade in den führungsetagen.

danke, danke, dass du es auch so siehst.

glasklar sehe ich das.

klausens_klarsache_VW_deutsche_bank-19-9-2015-und-23-09-2015-kunstwerk

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens bekommt mal wieder was vom “wachsen” und “wachstum” bei den autoverkäufen bei VW zu hören – www.klausens.com

klau|s|ens, da war das radiointerview zur eröffnung der IAA.

mit herrn winterkorn.

und da ging es ums wachsen.

oh ja, VW wächst weiter, VW ist nun die weltnummereins, aber das wachstum bleibt.

auch wenn china zurückgeht?

china wird weiter wachsen, nicht mehr zweistellig vielleicht, aber wachsen. (die „märkte“ und das „wachsen“ … herrliche worte.)

oh wie schön!

auch russland wird wachsen, wenn man sich mit dem land wieder gut ist.

herrlich, grandios.

brasilien, USA, alle welt: wachstum und wachsen. (mehr autos = mehr wachsen)

wie schön!

ja, es müssen mehr und mehr autos produziert werden, damit mehr und mehr rohstoffe sinnlos vernichtet werden. (die wollen ja „nachwachsen“!)

denn das ist insgesamt „wachstum“.

und alle schlagen sich auf die schenkel, weil die umsatzzahlen so schön wachsen, auch wenn sie mal weniger wachsen. auf dauer wachsen sie aber doch.

selbst die arbeiter rufen „hurra“, weil sie dann arbeitsplätze haben.

so jubeln alle und feiern das deutsche auto im ewigen wachstum.

und alle reiten den globus zuschanden und jubeln dennoch über das „wachsen“. (dann rufen sie IAA statt IIIIAAAAAAH.)

es müsste der menschheit endlich das hirn wachsen.

es müsste der menschheit ein autokonzern „wachsen“, der „wachsen“ ganz neu definiert.

wachsen via nonverbrauch von ressourcen. so etwas!

ja, das wäre mal was. neu gedacht, quer gedacht.

aber so?

aber so!

deutsche manager haben nichts mehr anderes zu bieten, als das ewige wachsen von verkäufen und umsatzzahlen.

wie arm zu kopfe ist das denn?

wie geistig veramt ist jenes deutschland?

die, die immer meinen, so stolz meinen zu müssen.

die großen ingenieure!

wenn es drauf ankommt, kennen sie nur wachsen … und demnach auch das wachsende zerstören der welt.

ich ziehe den hut vor VW: welch großartiger konzern. alles ist wachstum! toll!

so muss das leben wundervoll sein: wachsen und nix gedeihen lassen … außer den zahlen.

und dafür dann auch noch belobigt werden. (und hypermillionen pro jahr verdienen. klasse!)

danke, geschichte: an dich geht der dank für die wahrheit am ende der tage.

kann wahrheit denn auch wachsen?

erkenntnis eventuell?

ja, denn ich weiß: benzin soll ja auch bald auf den bäumen wachsen …  (die autokonzerne schaffen ja alles.)

klausens-collage-VW-und-das-gewachsene-logo-16-9-2015-96-dpi

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Über den dümmlichen Begriff „Wachstum“ der FDP zu Karlsruhe auf dem Parteitag und drumherum ärgert sich KLAUSENS

klau|s|ens, dümmlicher geht es wohl nicht mehr!

nein. – diese FDP! unbegreiflich!

sie reden vom „wachstum“.

kinder reden vom „sand“, wen sie zum spielplatz wollen. „sand“ ist auch so ein massenmengenwort.

es ist ein begriff, der alles und nichts ist.

die FDP denkt radikalprimitiv. „wachstum“ sei positiv besetzt – so wie „glück.“ (denken die!)

sie hätten direkt „glück“ nehmen sollen.

ich denke auch: kein programm, keine sätze, nur noch ein wort: „glück“. und damit dann in die welt.

keine reden, keine broschüren, keine aufsätze: man sagt immer nur ein wort.

aber sie haben „glück“ nicht genommen, die dümmlichen!

sie nahmen „wachstum“.

ich höre schon die scherze über das wachstum des stimmenanteils der FDP.

die kommen noch hinzu. – aber was soll denn wachsen?

mehr straßen, mehr häuser, mehr zerstörte welt.

mehr produkte, mehr verbrauch, mehr müll.

mehr konsum, mehr rohstoffe, mehr umweltzerstörung.

größere schiffe, mehr öl drin, mehr sauerei bei unfällen.

alles ist nur lächerlich.

wie können solche menschen eine partei führen, die als führer und macher nicht mehr als ein wort zustandebringen (was es zudem schon gab), was zudem heute doch einen so anderen klang hat … als vor hundert jahren?!

es kann ja alles wachsen: der wohlstand … aber auch die armut.

der hochmut … aber auch die demut.

wenn alles zugleich wächst?!

es wächst so vieles zugleich, dass „wachstum“ nur ein nebel ist. und zugleich: ein nebel der reaktion und des dümmlichsten kapitalismusverherrlichens.

ein mehr an freiheit?

kann freiheit denn „wachsen“?

wahrscheinlich hat die FDP den begriff gewählt, damit leute wie wir solche einträge verfassen.

… damit wieder über die FDP gesprochen wird. ein kopfschütteln reicht bei dieser „partei“ nicht aus.

wachstum bedeutet heutzutage und genau bei dieser partei ureigentlich: alles bleibt gleich. das wäre dann 0-wachstum. oder gar minuswachstum.

wenn man die FDP erlebt, lernt man, dass ständiger stimmenverlust auch „wachstum“ bedeutet.

eine umwidmung der welt!

vielleicht bringt es mehr erkenntnis.

aber genau die prägung des begriffs „wachstum“ als losung einer partei zeigt doch nur die völlige verirrung und totale hilflosigkeit.

ich denke, die FDP sollte mit „glück“ auftreten. das wäre die höchste form der dümmlichkeit, weiß aber noch manche schlichte seele anzusprechen. – „gucci“ wäre auch noch eine idee, also ein modelabel, um alle kosmetikerinnen hinter der FDP zu versammeln.

ich denke, dass der universalste begriff „mehr“ wäre.

das spricht den trieb der gier an.

eben. so wie „geiz ist geil“ für furore sorgte, sollte die FDP mit „mehr“ eine welt gewinnen. mehr! mehr! mehr!

„mehr wachstum“ wäre dann die kombi der totalen erblödung: ach, ich liebe diese kinder-FDP.

die „FDP“ ist für mich schablone des scheiterns.

sollte ich einmal zu wahl mich stellen, wäre mein slogan: „FDP“.

ach so: nicht mehr die partei FDP, sondern die idee, die sich seit einiger zeit in den 3 buchstaben verbirgt?!

„FDP“ ist das synonym des versagens und scheiterns in jedweder hinsicht. damit müsste man in der gothic-szene die wahlen gewinnen können. FDP als wort. nicht als partei! das wort „FDP“ mit der konnotation, die auf diesem worte lastet.

ja! toll! die losung „FDP“ ist eine unserer besten erfindungen seit langem, zweitklausens. (man kann auch „effpedee“ schreiben.) ein herrliches wort! fast so gut wie „glück“, bedeutend besser als „wachstum“.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com