Schlagwort-Archive: wahlen

klau|s|ens fordert das verbot der wahlumfragen und das verbot von deren veröffentlichung ab 6 wochen vor der wahl – www.klausens.com

klau|s|ens, im saarland war ja mal wieder alles sehr anders … als gedacht.

ja, wirklich: diese umfragen aber auch!

diese umfragen bestimmen ja bei vielen mehr und mehr das wahlverhalten.

erläutere!

wenn ich nicht will, dass rot-rot eine koalition bildet, obwohl ich selber eigentlich SPD-ler bin, aber eher rechter SPD-ler, tief im herzen, dann kann ich dennoch mit guter absicht extra die CDU wählen, um die meinige SPD vor rot-rot zu bewahren.

das wäre taktisches wählen.

genau: das machen ja viele menschen. wegen dieser ewigen umfragen!

sie wählen nicht, was sie denken, sondern sie wählen so, wie das wahlergebnis sein (vermeintlich) soll, taktisch sein soll, ausgehend von den umfragen, die die menschen bis kurz vor der wahl lesen, hören, sehen … und bewerten.

und dann hast du wahlen, aber das wahlergebnis sagt nicht die „wahre wahrheit“, sondern nur die „halbe wahrheit“ der taktierer und taktiererinnen.

und so könnte es an diesem wochenende gewesen sein.

abgesehen vom schönen wetter, was wieder den zur wahl zieht und jene von der wahl abhält.

dann wäre deine zweite these: der spießer geht auch bei schönem wetter zur wahl = ja-zur-CDU, während der weniger-spießer eher eine runde mehr auf seinem motorrad um die saarschleife außen herumfährt = heute-nix-SPD.

das sind alles gedankenspiele: aber die über 6 % AfD-stimmen, die könnten ja auch mal CDU-wähler gewesen sein. oder sind nun alle piratenwähler unisono ins lager der AfD gewechselt?

das sollen uns die wahlforscher und -forscherinnen beantworten. denen macht das doch eine so große freude: „wählerwanderung“ … da werden manche ganz heiß, allein wenn sie dieses wort hören.

das ist der jörg-schönenborn-effekt (WDR), ich weiß: die menschen haben ja alle ihre diversen hobbys.

ich störe mich aber an diesen blöden meinungsumfragen in den tagen vor der wahl, die dazu führen, dass die menschen nicht mehr echt wählen, sondern nur noch taktisch.

und wenn x leute gleichzeitig taktisch wählen, können die kuriosesten ergebnisse rauskommen.

eben. deshalb soll es 6 wochen vor der wahl keine umfragen mehr geben … und diese sollen dann auch nicht veröffentlicht werden (dürfen) – falls es sie illegal dennoch gegeben hatte.

und wenn es dennoch geschieht? A) das umfragen? B) das veröffentlichen?

… dann müssen die strafen für ein vergehen so hoch und so abschreckend sein, auch bei der presse, falls die dann darüber berichtet, dass alle angst bekommen.

und wenn die russen umfragen im saarland machen, 1 tag vor der wahl, und diese dann doch noch in deutschland publizieren?

dann müssen die sanktionen verdoppelt und verdreifacht werden: irgendwo ist doch mal schluss! die krimsache war schon schlimm genug. und die mögliche US-wahl-einflussnahme dazu!

ja, sicher. aber abgesehen von russland: man kann sich seine schönen wahlen durch diese blöden umfragen total kaputtmachen.

… und am ende die demokratie. (die menschen sind doch durch die geschwindigkeit der sozialen netzwerke sowieso so volatil drauf!)

1000-pix-96-dpi-klausens-zeichnung-k-werk-STADTTAGE-24-3-2017-scan-27-3-2017

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beobachtet das widerwärtige und durchschaubare populistische hochpeitschen allerorts – www.klausens.com

klau|s|ens, so trümmert man alles kaputt.

gewiss, und vor wahlen und abstimmungen wird gern eins draufgesetzt. absichtlich, alles absichtlich. alles mit kalkül.

kurios ist die kombi niederlande / türkei.

beide seiten machen dampf … für die urnen in ihrem lande. und da hat der niederländer-ministerpräsident mal so richtig gegen die türkei durchgegriffen, weil es ihm gegen wilders nützt.

zugleich nützt es der AKP-türkei, die sich auch glücklich die hände reibt. denn so kann man den nationalstolz anfeuern und sich selbst als pfleger des nationalstolzes in die april-abstimmung zur autokratie bringen.

nun wird beleidigt und ausgeteilt, um so die menschen allerorts hochzupeitschen.

es wird hass und abscheu gesät, die straßen werden zu dampf.

und schon laufen die horden da und dort, es gibt auseinandersetzungen um konsulate: man kann das fast schon am computer steuern.

es geht nicht um dialog, es geht nicht um wahrheit: es geht um provokation.

man erinnert sich an willy-brandt-heiner-geißler-streitereien: „der schlimmste hetzer seit goebbels“, oder wie hieß es noch?

und heute ist geißler für die ärmsten in afrika … ein mann der nachsicht.

du meinst, man müsse alles nicht so ernstnehmen?

oh doch: denn jedes wilde rumhetzen spaltet das volk. und wenn ich hetze und dann wieder hetze und dann noch mal hetze, dann habe ich das volk gespalten und gespalten und gespalten. diese spalten bekomme ich gar nicht mehr zu.

ich kann auch „die völker“ spalten.

genau das: türken versus niederländer, türken versus deutsche … und schon ist es ja auch: muslime versus christen. da werden fronten wie bulldozer aufgefahren, alles gewollt.

alles wird von bösartigsten menschen mit bösartigstem kalkül benutzt und ausgenutzt.

jemand wie herr wilders betreibt diese dinge schon jahre.

und unser mann in der türkei scheint vom schaf zum ewigen wolf mutiert: es gruselt und graust.

ganz europa wird sinnlos zerrissen, sinnlos wird „das übel“ ausgebreitet … und die völker sollen sich in den ländern … und von land zu land … wieder neu bekriegen. wie hirnlos! und doch so absichtsvoll!

man möchte fast irgendwelchen astrologen glauben, weil es ja wie eine welle scheint, die über uns alle schwappt: in diesen monaten.

wie kann man dieses europa nur wieder auseinanderteilen wollen? wie sollen die niederlande ernsthaft ohne europa weitermachen wollen? (und das nach dem II. weltkrieg: da müsste doch jeder seine lektion gelernt haben!)

vernünftige worte werden kaum gehört.

nein, im gegenteil: mahnende menschen werden gerne bedroht. es ist unglaublich, wie schnell sich dinge verändern können. verrohung überall.

die hetzer sind die schlimmsten von allen.

und man nehme besonders die hetzer, die zugleich macht haben und noch mehr macht bekommen (wollen).

wie weiß man eigentlich, dass ein endergebnis aus der türkei stimmt? wird man den zahlen der abstimmung im april trauen können? würden sie von 51,9 % sprechen: pro autokratie, könnte man die zahlen überhaupt glauben?

wer soll das beantworten: man traut doch niemandem mehr!

sollen wir mal wieder von chaplin „der große diktator“ schauen? nur zur ablenkung?

1000-pix-96-dpi-klausens-foto-der-tuerkische-aussenminister-spricht-7-3-2017-

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens will die wahlergebnis-bekanntgabe neu als reales prozentresultat inclusive wahlbeteiligung – www.klausens.com

klau|s|ens, gestern waren wahlen in portugal. wahlbeteiligung arg gesunken.

ich erinnere an die bürgermeisterwahlen in NRW, sehr geringe wahlbeteiligung.

es sinken eigentlich überall die wahlbeteiligungen. portugal steht vielleicht mit immerhin noch 56,93 % vielleicht noch sensationell gut da.

>>Nachdem gut 50 Prozent der Stimmen im Jahr 2011 mussten sich die Konservativen diesmal mit 38,8 Prozent begnügen. Nach Auszählung von knapp 100 Prozent der Stimmen kamen die Sozialisten nur auf 32,4 Prozent. Die CDU, ein Bündnis aus Kommunisten und Grünen, lag bei 10,2, der marxistische Linksblock (BE) bei 8,3 Prozent.
   Nach der Vergabe von 226 der insgesamt 230 Parlamentssitze bekam PàF in der Nacht zum Montag nur 104 (2011: 132). Die drei linken Parteien brachten es unterdessen zusammen auf 121. Zur Möglichkeit einer linken Regierungskoalition sagten die Oppositionsparteien vorerst allerdings nichts Konkretes.
   Die Tierschutzpartei PAN wird erstmals in der Geschichte einen Abgeordneten stellen. Die restlichen vier Parlamentssitze werden später, eventuell erst in den nächsten Tagen nach Auszählung der Stimmen der im Ausland lebenden Portugiesen vergeben, wie die Wahlbehörde CNE mitteilte. Die Wahlbeteiligung habe mit 56,93 Prozent auf einem historischen Tiefstand gelegen.<< (QUELLE: reuters et al.)

die demokratien verlieren sich selbst.

und dann kommen wieder stramme rechte … und machen alles noch schlimmer.

es sind zyklen. erst: demokratie ja, dann wieder: diktatur hurra. irgendwann wieder: demokratie ja.

wir fordern jedenfalls eine neue art von bekanntgabe von wahlergebnissen.

wie?

ich melde prozent und wahlbeteiligung und dann „reale prozent“, bezogen auf die möglichen stimmberechtigten, immer zusammen.

wie?

sag du’s!

etwa so: schlicht und einfach, aber klar und logisch:

Links__________________________Rechts
ERGEBNIS______________REALES ERGEBNIS
______WAHLBETEILIGUNG________________

38,8 % AUF 56,93 % IST 22,08 %
20,5 % AUF 48,00 % IST 9,84 %
12,3 % AUF 62,00 % IST 7,38 %
52,8 % AUF 45,00 % IST 23,76 %
5,3 % AUF 51,5 % IST 2,7295 %

oh, da müssen sich aber einige parteien warm anziehen, wenn es so dann vom bundeswahlleiter gemeldet wird.

da hast du recht: aber wir müssen der wahrheit ins auge gucken.

die FDP auch? die AfD auch? (und ALFA auch?)

ja, ja, ja, selbst die immer kleiner werdende SPD. an der wahrheit kann man sich nicht vorbeilügen.

unsere ideen sind immer wieder schön, klau|s|ens.

mag sein: die welt zerfällt aber dennoch. [und flieht vor sich selbst.]

klausens-will-die-wahlergebnis-bekanntgabe-neu-als-reales-resultat-5-10-2015HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens beweint israel nach dem wahlsieg von netanjahu und LIKUD – www.klausens.com

klau|s|ens, beweinen steht dir nicht zu.

gewiss, aber eine meinung hat man ja doch, auch wenn einem diese nicht zusteht.

was ist deine meinung?

israel muss einem leid tun, nachdem herr netanjahu folgende themen glasklar vor der wahl noch so be- und ausgesprochen hat:

a) es wird keinen unabhängigen palästinenserstaat geben
b) die schreckliche siedlungspolitik wird weitergehen
c) die araber werden von ihm gar nicht anerkannt, nicht einmal diejenigen mit israelischer staatsbürgerschaft: er warnte ja nichtarabische israelis vor der zu großen wahlbeteiligung arabischer israelis.

ist es nicht wahlkampfgetöse? ist er nicht ein opportunist?

oh ja: der ist ein opportunist, aber seine grundüberzeugungen sind eher so, wie kurz vor der wahl so nachdrücklich bekundet. wenn er mal das versöhnungslämmlein spielt, dann ist es der opportunist. aber: spielt er den radikal-israeli, dann ist es sein wahres herz.

und nun?

nun werden wieder jahre um jahre ins land ziehen, es werden sich viele palästinener und andere araber radikalisieren. israel wird weiter in stetig zunehmende bedrängung geraten. alles wird schlechter, nichts wird gut. auch die aufrüstung israels wird weiter- und weitergehen.

danach?

… kommt es wieder zu intifida 1 und 2 und 3, die palästinenser werden weiter leiden, ganz israel (die palästinensergebiete sind es ja schon: gefängnisse) wird zu einem gigantischen gefängnis weiter ausgebaut, sodass die israelis selber in ihrem eigenen gefängnis dann noch verdammt leiden werden. wie schrecklich!

du hast zu viel bibel gelesen.

wer die bibel mal richtig liest, gerade das alte testament, der sieht darin eine anhäufung von schrecken und schreckensversprechen. der HERR droht und straft und vernichtet. das alles hat die menschen in dieser region offenbar mehr als geprägt.

du vergisst die andere hälfte des landes! die, die frieden wollen.

ich vergesse gar nichts, ich sehe auch die spaltung in israel selbst: es er scheint alles so sinnlos. auf jahrzehnte: sinnlos!

jahrzehnte werden noch vergehen, vielleicht noch jahrhunderte.

wenn man jetzt schon die berichte über greueltaten von IS und boko haram (und wie sie alle heißen) liest, dann weiß man: alle spielen stets alles erneut nach, unter veränderten vorzeichen. aber es ist das, was schon seit jahrtausenden vorgespielt und nacherzählt wurde, u. a. in der bibel.

krieg, rache, krieg, strafe, rache, wieder krieg … und viel zu selten versöhnung.

wenn wir dem netanjahu mal gedenken sollten, dann nur insofern, dass er in der langen kette der scheiternden regierungschefs ein mosaiksteinchen war. ein so kleines mosaiksteinchen, dass es nicht mal mehr auf seinen grabstein gelegt werden wird, obschon es in der kultur des jüdischen volkes so üblich ist.

du bist doch weit von alledem. schweige lieber!

sicher, aber ich muss es dauernd hören und sehen, immer wieder ein gigantisch tragisches scheitern. es wird mir dauernd in deutschland vorgeführt, in allen medien. ich kann dem nicht entkommen.

klau|s|ens, israel beweinen … steht dir nach den verbrechen deines eigenen volkes nicht zu.

klagen denn? jammern? dabei alle religionen verdammend? darf das denn mal sein?

klausens-collage-k-werk-bau-dir-dein-ewiges-gefaengnis-doch-selbst-18-3-2015-1000-pix-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens erwartet die militärische reaktion chinas in hongkong – www.klausens.com

klau|s|ens, es sind die straßen und plätze der welt.

da ist dann plötzlich was los, dann werden die kameras angeschaltet … und wir sind tagelang LIVE dabei.

kairo ist vorbei, kiew ist vorbei, stuttgart 21 ist vorbei, gezi-park in istanbul vorbei … auch thailand vorbei. aber es kommt ja immer wieder etwas neues.

die unruhen vergehen, werden eingestampft, aktivisten kriminalisiert … oder (leider nur bisweilen) das volk kann diese oder jene bösen da oben wegbekommen und abservieren. (die herrscher! immer diese herrscher!)

und nun guckt das große china ins stets anders sich gebärdende hongkong, welches es ja von den briten zurückforderte und dann zurücknahm. (dabei musste hongkong einiges an status und freiheit einbüßen. seit 1. Juli 1997. dennoch: hongkong blieb immerhin eine sonderverwaltungszone.)

aber hongkong spielt nicht so mit wie der kommunismus als diktatur.

der kommunismus von oben sollte sich sowieso mit dem papsttum zusammentun: da kommt auch alles von oben.

es ist die idee des „demokratischen zentralismus“, dass es ein paar pseudoscheinreste von demokratie gibt, aber letztlich die de-facto-diktatur von oben (aber alles passiert nur für das volk und im namen des volkes! hoho!)

ja, wir lieben china für sein so tolles system, welches die menschen so frei und unfrei in einem sein lässt.

und drei kandidaten, die china für hongkong dann als führer zur „wahl“ vorgibt … auch das erinnert an die bischofswahlen bei den katholiken.

man versteht gar nicht, was die kommunisten in china mit den katholischen christen für probleme haben?! vieles ist doch ähnlich gedacht!

und dann ist da wieder jene klobige und klebrige masse namens „volk“, die immer wieder für überraschungen gut ist.

erst hat man die proteste noch belächelt, gerade in china, und nun haben sie nach 1, 2, 3 jahren eine solche masse und größe und ein solches ausmaß erreicht, dass die herrscher von china nicht recht weiter wissen.

am ende kommen dann immer die panzer: >> Tian’anmen, Tian’anmen, Tian’anmen !!! <<

so rufst du?

aus schrecken! aber nach innen. – innerlich, ja, innerlich: ich erwarte wieder die panzer, die doch china in aller welt nur geschadet haben. dann diese sinnlosen toten, die china damals hervorbrachte. aber ich rechne dennoch damit. erst kommen wasserwerfer, aber dann die panzer.

du meinst, die führung ist nicht dumm, aber auch nicht verdammt klug?

das klügste wäre die demokratische öffnung: aber dann müssen immer die meisten von denen weg, die jetzt herrschen.

das wollen die nicht?

nee, niemand will freiwillig weg. an der macht lebt es sich (scheinbar) immer am besten.

aber das ist nur äußerlich.

eben: status, geld, macht, einfluss, herrschaft.

das glück des menschen macht sich aber gar nicht daran fest, denkt der weltphilosoph.

sicher, aber an der armut und der unterdrückung ja auch nicht. wer die wahl hat, zwischen zwei übeln, wählt immer das angenehmere übel.

und das könnten eventuell panzer sein?

bei dieser staatsführung in der volksrepublik china (VOLKS…republik!!!) muss man mit allem rechnen.

es lebe das volk! das wahre volk! das echte volk! das demokratische volk! (und nur das!)

klausens-k-werk-kunst-foto-live-aus-fernsehen-hongkong-proteste-wegen-scheinwahlen-1-10-2014-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens wundert sich nicht nur über die rechtspopulistenwähler – www.klausens.com

klau|s|ens, das haut so sehr rein.

es sind diese gigantischen zahlen: in einigen fällen über 25 % prozent: frankreich, großbritannien, dänemark. (nur holland nahm sich etwas zurück.)

da steht man dann und denkt: wozu die geschichte? wozu 1933 bis 1945? wozu alles andere?

die geschichte hat uns genug schrecken zelebriert: aber dennoch darf der rechtspopulist munter stimmen fangen. das ist absurd!

und es sind ja nicht nur deren gewinne selbst.

was ist es denn noch?

es sind die nichtgewinne und die verluste der anderen! wie schlimm, wie schlecht, wie blöd, wie erschreckend müssen erst die anderen parteien sein, wenn sie es den wählern „erlauben“, als protest oder aus welchen anderen gründen die rechtspopulisten zu wählen?

wie schlecht denn?

verdammt schlecht! man möchte speien. man möchte wegen der erfolge der rechtspopulisten speien, aber auch wegen des versagens der parteien, die es den rechtspopulisten so einfach machen.

die guten, alten träume scheinen eben ausgeträumt.

ich weiß, ich weiß: alles ausgeträumt. die herrliche multikultigesellschaft, wo alle sich lieben und sich gegenseitig mit fremden, exotischen gerichten bekochen.

dieses schöne paradies, wo alle kulturen sich nur befruchten und daraus eine wundervolle suppe machen.

alles vorbei.

diese träume waren per se schon luftschlösser: multikulti hat vorteile, aber eben auch nachteile. es wird nicht dadurch besser, dass man die nachteile ewig nicht diskutiert. – und daran laben sich nun unter anderem die rechtspopulisten.

die idee ist immer: ich bin sauer. ich bin enttäuscht. ich brauche einfache lösungen und slogans. gebt mir die rechtspopulisten!

schön. und du denkst jetzt, es sind vor allem entrechtete und arme menschen, die so wählen. entwurzelte, arbeitslose, geschlagene menschen.

das habe ich noch nicht gesagt.

aber viele denken so. zugleich muss man aber sagen, dass sich zum beispiel bei den wahlen in köln (nur für die kommunalwahlen? ich denke, auch für die europawahlen) die herrschenden politikleute und auch wahlforscher so besorgt zeigten, dass bestimmte viertel wie vingst oder ostheim oder chorweiler (oder wie sie heißen) wahlbeteiligungen von unter 30 % aufwiesen. das sei auch bemerkt! das sind stadtviertel, die sich bald  komplett aus dem politischen leben abmelden.

die einen protestieren via rechtspopulismus, die anderen gehen nicht zur wahl. und europa wird verhackstückt, obwohl es keine alternative zu einem europa geben kann, einem offenen. letztlich gibt es nichts anderes, wenn man in frieden leben will.

sag das mal all den anderen!

nein, nein, denn das ist ja nur die eine seite der medaille.

und die andere?

brüssel kommt nicht gut rüber. wann immer man brüssel sieht und hört, dann denkt man: übergewichtige menschen, die sich von einem essen zum nächsten hangeln. das kommt nicht gut. brüssel kommt einfach nicht gut. dieses parlament samt apparat. samt reisen nach straßburg hin und zurück. fettleibige reisepolitiker des genusses in ewiger langweile: so sieht man das doch. am fernseher.

dann sollten die lieber eine anti-ess-partei wählen, aber doch nicht leute, die ins europäische parlament wollen, um eben von dort aus dieses europa zu zerschlagen, zu zerteilen, zu zerstören.

ja, es hat etwas widersprüchliches in sich und an sich, das alles.

Bild

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

 

 

klau|s|ens dankt bürgermeister peter wirtz zu königswinter für die zersiedelung – www.klausens.com

klau|s|ens, es wird gebaut?

ja, in königswinter wird gebaut und verdichtet: das ist schön so. (es kann nie genug sein! nie!)

wieso?

dann findet das immer wenigere grün noch mehr beachtung! (man muss mal gegen den strich denken!)

wie denn?

du musst die dinge knapp machen! in königswinter will man alles an grün noch knapper machen, und so den tourismus noch mehr ankurbeln. tolle sache!

das ist schön.

ja, das zugebaute königswinter wird jeden tag schön und schöner. parks und gartenanlagen werden zu wohnkomplexen. baukörper um baukörper entsteht. (häuser werden abgerissen und durch komplexbebauungen ersetzt.)

auf dem trillhaase-park-gelände sieht man ja jetzt auch auch schon die rohbauten. wo früher grün und gebäum war, wächst nun bauvolumen. schön!

man kann nur sagen: das ist wirklich „gestaltung“. so soll kommunalpolitik sein: mehr verdichten, mehr bebauen, mehr anwohner, mehr autos, mehr verkehr. und ständig neue baugebiete „erschließen“. so soll es sein! so wird die welt richtig schön!

und das wolltest du bürgermeister peter wirtz von königswinter mal sagen!

eben, jetzt vor der kommunalwahl muss man auch mal „danke“ sagen. (herr wirtz will ja zum 4. mal bürgermeister werden.)

„danke“ für jeden weiteren baukörper!

jawohl. danke! und schön sind auch straßen und stichstraßen und pflasterstraßen und pflastergarageneinfahrten. davon kann es auch nie genug geben!

weil dann ganz in der gedachten mitte von königswinter (und bad honnef et al.) der letzte rest eines zipfels namens „naturschutzgebiet“ noch mehr strahlkraft bekommt. (das nutzt dann allen!)

sehr richtig. und diese gedankenwelt mögen wir. das nenne ich „entwicklung“ einer stadt und seines umfeldes. und das wollten wir herrn wirtz hier im blog auch mal schreiben.

die bauweltindustrie weiß alles das sowieso zu schätzen.

königswinter genießt einen hervorragenden ruf, bei denen, die bauen und bauen lassen wollen. königswinter ist ein paradies … für zersiedeler. das mögen wir.

wer baut … hat einfach mehr vom leben.

collage-klausens-fotos-klausens-neubauten-park-trillhaase-koenigswinter-19-5-2014

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com