Schlagwort-Archive: wahlergebnis

klau|s|ens will die wahlergebnis-bekanntgabe neu als reales prozentresultat inclusive wahlbeteiligung – www.klausens.com

klau|s|ens, gestern waren wahlen in portugal. wahlbeteiligung arg gesunken.

ich erinnere an die bürgermeisterwahlen in NRW, sehr geringe wahlbeteiligung.

es sinken eigentlich überall die wahlbeteiligungen. portugal steht vielleicht mit immerhin noch 56,93 % vielleicht noch sensationell gut da.

>>Nachdem gut 50 Prozent der Stimmen im Jahr 2011 mussten sich die Konservativen diesmal mit 38,8 Prozent begnügen. Nach Auszählung von knapp 100 Prozent der Stimmen kamen die Sozialisten nur auf 32,4 Prozent. Die CDU, ein Bündnis aus Kommunisten und Grünen, lag bei 10,2, der marxistische Linksblock (BE) bei 8,3 Prozent.
   Nach der Vergabe von 226 der insgesamt 230 Parlamentssitze bekam PàF in der Nacht zum Montag nur 104 (2011: 132). Die drei linken Parteien brachten es unterdessen zusammen auf 121. Zur Möglichkeit einer linken Regierungskoalition sagten die Oppositionsparteien vorerst allerdings nichts Konkretes.
   Die Tierschutzpartei PAN wird erstmals in der Geschichte einen Abgeordneten stellen. Die restlichen vier Parlamentssitze werden später, eventuell erst in den nächsten Tagen nach Auszählung der Stimmen der im Ausland lebenden Portugiesen vergeben, wie die Wahlbehörde CNE mitteilte. Die Wahlbeteiligung habe mit 56,93 Prozent auf einem historischen Tiefstand gelegen.<< (QUELLE: reuters et al.)

die demokratien verlieren sich selbst.

und dann kommen wieder stramme rechte … und machen alles noch schlimmer.

es sind zyklen. erst: demokratie ja, dann wieder: diktatur hurra. irgendwann wieder: demokratie ja.

wir fordern jedenfalls eine neue art von bekanntgabe von wahlergebnissen.

wie?

ich melde prozent und wahlbeteiligung und dann „reale prozent“, bezogen auf die möglichen stimmberechtigten, immer zusammen.

wie?

sag du’s!

etwa so: schlicht und einfach, aber klar und logisch:

Links__________________________Rechts
ERGEBNIS______________REALES ERGEBNIS
______WAHLBETEILIGUNG________________

38,8 % AUF 56,93 % IST 22,08 %
20,5 % AUF 48,00 % IST 9,84 %
12,3 % AUF 62,00 % IST 7,38 %
52,8 % AUF 45,00 % IST 23,76 %
5,3 % AUF 51,5 % IST 2,7295 %

oh, da müssen sich aber einige parteien warm anziehen, wenn es so dann vom bundeswahlleiter gemeldet wird.

da hast du recht: aber wir müssen der wahrheit ins auge gucken.

die FDP auch? die AfD auch? (und ALFA auch?)

ja, ja, ja, selbst die immer kleiner werdende SPD. an der wahrheit kann man sich nicht vorbeilügen.

unsere ideen sind immer wieder schön, klau|s|ens.

mag sein: die welt zerfällt aber dennoch. [und flieht vor sich selbst.]

klausens-will-die-wahlergebnis-bekanntgabe-neu-als-reales-resultat-5-10-2015HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

klau|s|ens berechnet, dass die FDP mit ihren 10-5-2015-wählerstimmen in bremen nicht mal 4 zehntel des weserstadions füllen könnte – www.klausens.com

klau|s|ens, in bremen und bremerhaven ja ja kaum einer gewählt.

eben, zweitklausens: wähler/innen waren es nur 243.340 = 49,9% (derzeitiger stand. liegt das amtliche wahlergebnis eigentlich schon vor?)

also haben unter 250.000 Menschen gewählt, aber 487.420 hätten gedurft.

das ist ja quasi nix.

die wahlbeteiligung war so niedrig wie nie (in einem westlichen bundesland).

Wahlbeteiligung in Prozent:

Wahl und Wahlgebiet

Bürgerschaftswahl 2015
Stadt Bremen 51,8
Stadt Bremerhaven 40,5
Land Bremen 49,9

Bürgerschaftswahl 2011

Stadt Bremen 57,0
Stadt Bremerhaven 48,1
Land Bremen 55,5

QUELLE: wahlen.bremen.de, abgerufen am 13.5.2015, gegen 8:43 Uhr

grausig, grausig, diese demokratie aber auch.

sie schafft sich selber ab.

bis putin uns übernimmt.

dann wollen wieder alle demokratie.

schon jetzt wollen die leute angeblich wieder die FDP.

ja, nur wegen der niedrigen wahlbeteiligung. deshalb scheint es so.

sollen wir umrechnen?

ja!

6,6 % (wahlergebnis) von 243.340 teilnehmern bei der wahl sind: 16.060,44, also aufgerundet 16.061 stimmen.

wahnsinn. wie viele passen denn ins weserstadion?

rund 42.000 seit dem umbau.

und wieviel wäre(n) 16.061 stimmen davon?

rund 38,24 %.

das ist ja nichts!

eben ein noch nicht mal zu 4 zehnteln gefülltes weserstadion hat die FDP gewählt. mehr waren das nicht!

und das werden dann zu angeblich tollen 6,6 % der stimmen: und da soll man noch irgendwelche aussagen und äußerungen zur und um die FDP ernst nehmen?

ich wähle nächstes mal die nichtwähler. wir kämen dann auf eine absolute mehrheit.

… und bei der FDP hätte sich ausgejubelt.

die welt ist ein scherz. welche ansprüche leitet die FDP aus einem nicht mal ganz zu 4-zehntel-gefüllten weserstadion eigentlich ab?

nehmen wir doch mal leute oder bands wie grönemeyer und westernhagen und pur und maffay und helene, die fischer, und roland kaiser und andrea berg … die toten hosen … und … und …

wie dürften und müssten die dann erst mal mitbestimmen!

oder nimm die anhänger von werder bremen selbst. – ausverkauftes stadion!

wie sehr sollten die dann mal mitbestimmen und mitreden und sich aufplustern?! – macht und macht ist zweierlei.

in der politik ist vieles fälscher als falsch.

klausens-fuellt-16061-FDP-stimmen-mai-2015-ins-weserstadion-bremen-13-5-2015

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com