Schlagwort-Archive: wald

klau|s|ens würdigt den aktivisten, tunnelbesetzer, erdenmensch und umweltschützer vom hambacher forst – www.klausens.com

klau|s|ens, manche leute brauchen ein denkmal.

es sind, die sich aufopfern, gegen den weiteren und immer weiteren und immer weiteren raubbau an der natur. die sind es!

die, die sich anketten!

die, die sich in den lüften anbinden!

die, die vor den gleisen liegen!

die, die vor den baggern sitzen!

die, die dann im erdreich sich verbuddeln.

das war dieser mann im hambacher forst.

auch da wird erst geholzt, und dann geräumt, bis neue braunkohle kommt und die RWE lacht.

erst lacht die RWE, dann weint der mensch!

am ende weinen alle!

so machen sie kaputt, damit das kaputte uns kaputtmacht.

und nichts wird sich ändern.

sie werden dort etwas renaturieren und da eine süße grünbrücke über die autobahn machen … aber ansonsten soll kaputt gemacht werden, was nach ansicht der menschen kaputt gehört.

aber da waren protestler im wald.

sie harrten aus und hatten ein camp des protestes im walde.

dann wurden sie geräumt.

aber einer verkroch sich in tunnel in der erde, die er da gegraben hatte.

und konnte so einige tage länger ausharren.

dann wurde auch er „geräumt“.

ihm würdigen wir heute diesen blog!

ihm und allen anderen, die dagegen kämpfen, dass ganz deutschland eine autobahn nebst einem riesigen lochgebiet für die braunkohle ist.

ganz deutschland wäre in beton zu gießen – dann erst wäre die welt richtig schön.

das muss wieder mal ein neues indianerzitat sein.

die grünen sind ja nun bügerlich. also müssen wir neue indianerzitate erfinden.

die einen gehen in die erde, die anderen bohren sich durch die sprache.

und alle haben unrecht!

danach kommt der tod.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Schreibt KLAUSENS Tiergedichte?

ey, klau|s|ens, du machst eine homepage mit tiergedichten. wie kommst du dazu?

tiergedichte sind universal.
http://www.klausens.com/tiergedichte.htm

aber alle welt redet von der finanzkrise, oder von afghanistan, oder von der wahl in den USA. alles solche dinge.

und?

ich verstehe dich nicht!

der schriftsteller nimmt an der welt teil …

aha!

… und entzieht sich ihr auch wieder.

ach so!

eben. man muss immer eigene kreise beschreiten und sich nicht von der welt abhängig machen.

ich verstehe.

danke, dass du verstehst.

und deine kreise sind nun tiergedichte?

ich dachte mir, ich müsste thematisch auch mal die tiergedichte versammeln. mehr war es nicht.

aber du schreibst doch gedichte über alles und jeden. über den unglaublichsten mist der welt.

dazu bin ich ja dichter.

und ich?

du bist ein teil von mir.

ich, weiß, ich weiß: ich bin zweitklausens.

eben. und mein gedicht von heute heißt „ZWEITTIER“.

ach so.

ich trage es dir hier vor:

ZWEITTIER

Es streift durch
Dunklen Wald
Der Fuchs mit
Seinem Schwanz

Man sieht sofort
Zumindest bald:
Der Frechdachs
Wahrhaft kann’s

9.10.2008, Donnerstag, Königswinter-Oberdollendorf – Copyright Klau|s|ens in allen Schreibwaisen und -weisen, u.a. als Klau*s*ens oder Klau{s}ens oder Klau+s+ens © Klau|s|ensĦķΩ7Klau’s’ens=Klau(s)ens=Klausens=Klau|s|ens

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com