Schlagwort-Archive: waren

klau|s|ens bringt den ziegelstein ohne gentechnik heraus (kunstaktion) – www.klausens.com

klau|s|ens, wieder eine erfindung von dir!

von uns, zweitklausens, immer von uns! es ist eine erfindung und zugleich auch eine kunstaktion.

ein ziegelstein mit einer etikettierung: „ohne gentechnik“!

das wird heutzutage immer wichtiger. es wird in bestimmten, wachsamen kreisen zu einem verkaufsargument: „ohne gentechnik“. (wo doch so vieles voller gentechnik ist!)

und du als alter hase und geschäftsmann bringt dieses label nun auf einen ziegelstein auf.

ich will die welt beruhigen.

inwiefern?

mag es auch da und dort millionen produkte mit gentechnik geben (wir schrieben vorgestern über fast food und mcdonald’s), so gibt es aber zugleich immer noch millionen produkte ohne gentechnik.

und darauf möchtest du unsere aufmerksamkeit lenken!

ja, die welt ist schö-schö-schön: aber man muss das schöne auch sehen. (oh, herr, wir danken dir für die schöpfung!)

wie recht du hast! (schade nur, dass bei den vielen schrecklichen baumaterialien der gute, alte ziegelstein immer wieder zu kurz kommt! schade! zumal er – in der klausens-produktionslinie – ganz und gar genfrei ist.)

leider – das will ich an dieser stelle eingestehen – sind wir uns gar nicht sicher, ob der ziegelstein so ganz und gar genfrei ist. denn jede tongrube kann ja heutzutage durch futterproduktion und tiermast irgendwie verseucht worden sein: wer weiß es genau?

aber wir verkaufen ihn dennoch als „ohne gentechnik“ und werden reich!

klausens-kunstwerk-k-werk-ziegelstein-ohne-genetchnik-1-5-2014-mit-logo

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Mit Teil 2 der Geschenkidee meldet sich KLAUSENS

klau|s|ens, was wolltest du noch hinzufügen? als geschenkidee?

nichts.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Allüberall „Geschenkidee“ hört und liest und sieht KLAUSENS

klau|s|ens, es ist wieder so weit.

ja, das unwort des jahres ist wieder da. das unwort eines jeden jahres.

geschenkidee!

sicher, sicher, überall: geschenkidee.

jeder „pfurz“ ist eine geschenkidee.

jeder unsinn, jedes teil: alles ist eine geschenkidee.

so hören wir es.

so lesen wir es.

und so kommt es uns in film- und bildbotschaften entgegen.

alle leute rennen im dezember durch die geschäfte deutschlands und suchen eine „geschenkidee“.

sie laufen und laufen, weil die ideen ja überall feilgeboten sind.

so kann man keiner geschenkidee entfliehen.

auch menschen, die keinerlei ideen haben, werden eines dann doch haben … müssen: eine geschenkidee.

man nehme das billigste shampoo und das schlechteste parfüm und haue einen billigen preis drauf … und schon ist eine „geschenkidee“ da.

man nehme dieses und jenes … und drucke es auf einen gutschein … von „wellness“ bis „kostenlose autowäsche“ …

… und schon ist die geschenkidee da.

wir verschenken alles, was man verschenken kann.

wichtig ist: wir sollen kaufen!

die idee der geschenkidee  ist der kauf – nicht das geschenk, nur der kauf!

dieser kauf aber lässt unsere wirtschaft florieren.

das ganze wird dann zum „weihnachtsgeschäft“, welches wichtige „impulse“ liefert. für die wirtschaft. für den wohlstand.

könnte man nicht impulse als geschenkidee einkaufen? also impulse verschenken?

nein, das geht leider nicht.

wieso?

impulse sind nicht im eigentlichen sinne produziert worden. wir brauchen waren und dienstleistungen, die auf einem realen markt gemacht wurden und auch erworben werden können. nur so kann die wirtschaft durch weihnachten einen wichtigen aufschwung erfahren.

wer sich also der geschenkidee verschließt, der verschließt sich der wirtschaft und dem wohlstand der nation?

ja, das ist so. alle geschenk-idee-verweigerer haben schon einen ersten touch vom terrorismus an sich.

man sollte diese leute also prophylaktisch verhaften?

die geschenkidee-verweigerer? das macht nur sinn, wenn die verhaftung selbst wieder einen ökonomischen mehrwert erbringt. die dinge sind sehr kompliziert.

ich merke das.

na, also: dann ziehet los und kaufet! die welt wird an eurem konsum glücklich werden! besonders diejenigen, die euch die produkte verkaufen!

stimmt das denn? schau dir doch mal die gesichter in der weihnachtszeit an? in einer fußgängerzone? ist da glück?

ich sprach von den verkäufern.

aber die sind doch auch als käufer unterwegs. der geschäftsführer eines media-marktes braucht doch selber dann auch noch eine geschenkidee für seine frau.

er könnte ihr doch shampoo und parfüm schenken – ein besonders billiges parfüm.

und ein besonders ekeliges!

er liebt die idee einer „geschenkidee“ wohl mehr als seine frau.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com