Schlagwort-Archive: welle

klau|s|ens sucht die grippeviren und die grippewelle – www.klausens.com

klau|s|ens, alle reden davon: grippe. hattest du schon? bist du genesen? hattest du noch nicht?

man redet über griechenland … und über die grippewelle, gewiss. – über IS, deren grausamkeiten gegen menschen und und die zerstörung von kulturgütern in mossul redet man etwas weniger.

der ex-kulturminister lang aus frankreich hat IS schon mit hitler und den NS-verbrechen verglichen.

das liegt ja nah, wenn so „entfesselt“ gegen das leben und jegliche werte agiert wird. da kommt man immer zur vergleichsgröße nationalsozialismus.

ach ja: griechenland darf weiter schulden anhäufen.

auch das, auch das: es ändert sich nichts, am kern aller probleme, aber es bricht auch nichts morgen zusammen. da in griechenland.

überball baden arme menschen die verbrechen und unfähigkeiten anderer aus.

auch daran werden wir nichts ändern können, diese attitüde zieht sich durch die welt. ich muss immer daran denken, wie man mit kaum verhülltem rassismus millionär wird. (herr sarrazin hat ja bücher geschrieben und hundertausendfach, wenn nicht mehr, verkauft. aber in griechenland bibbert die rentnerin, deren rente so radikal gekürzt wurde … und deren krankenversorgung so radikal beschnitten wurde, dass viele keine medikamente mehr bekommen, derer sie doch bedürfen. so widersprüchlich tickt die welt.)

IS mordet und brandschatzt und quält und vergewaltigt … auch das scheinbar ohne unterlass.

alles das ist: „welt“, mal so, mal so … aber die ungerechtigkeiten bleiben, mal mehr, mal weniger. aufhören tut nichts!

auch der böse antisemitismus ist wieder da, wenngleich auch mit leicht geänderten varianten, weil nun auch viele radikale des islamischen backgrounds juden attackieren. das ist uns in deutschland neu, wenngleich der andere antisemitismus (der aus deutscher normalsicht, vielleicht zumeist „rechter“ sicht) auch noch lebt und lebt und lebt.

so drehen wir uns im kreis, bis dass der tod uns alle findet. so oder so.

die einen werden gequält, die anderen erliegen auf ihrer yacht im mittelmeer einem süßen herzschlag beim cocktail-trinken.

so ungerecht ist das leben, so ungerecht wird es bleiben. da so und dort so.

deshalb suchen wir dieser tage auch den grippevirus und die grippewelle.

aus reiner ablenkung, obwohl manche auch an der grippe mal versterben.

wir zeichneten gestern etwas, was wir „formo“ nannten.

es dürfte sich um den grippevirus handeln, aber genau wissen wir es nicht.

gott sandte uns dieses gebilde in unsere phantasie.

aber wir können es nicht deuten.

nein, denn das sterben geht weiter: so oder so. aber nun hat es bezüglich der grippe ein gesicht.

klausens-zeichnung-k-werk-kunstwerk-formo-27-2-2015-96-dpi-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Erschüttert sieht KLAUSENS dem Gau-Gau-Geschehen in Japan-Fukushima zu

klau|s|ens, es wird immer schlimmer.

… derselbe effekt wie damals in new york, 9/11.

was war der effekt?

man dachte, es kann nicht sein. überall liefen diese fernsehbilder … und immer wieder dachte man: was für ein spielfilm soll das sein?

und nun?

nun haben wir wieder diese horrorbilder, aber seit new york wissen wir: die sind offenbar wahr! irgendwie wahr. wer immer die informationen lenkt und steuert und unterdrückt und zurückhält: etwas ist offenbar wahr.

was denn? was ist wahr?

wir haben den grausamen 3-klang von a) erdbeben b) tsunami c) atomkatastrophe.

und noch?

diese atomkatastrophe schreitet weiter voran und voran. für zwei reaktoren, eventuell für mehr noch wird die kernschmelze nicht ausgeschlossen. wir wissen also: diese findet statt … nur: keiner kann in die reaktoren hineinschauen. aber man weiß es ja, wegen der temperaturen und wegen dieses drucks. wir warten nun auf die möglichkeit der explosion und damit des supergaus. und wir hoffen auf das gegenteil. dass die kernschmelze irgendwie zuende geht, ohne dass etwas in die luft geht. (bis jetzt ist ja angeblich „nur“ die hülle hochgegangen und der kernbehälter „noch nicht“.)

und diese katastrophe droht dauernd schlimmer und schlimmer zu werden.

wenn man im umkreis von 20 km evakuiert, dann hat man ja eine ahnung von dem ausmaß der katastrophe! das sind ja diese schritte: 1 km, 2 km, 3 km, 10 km, 20 km. (in tschernobyl ist ja die todeszone heutzutage 30 km: aber sind alles nur festlegungen von menschen, wahrscheinlich müsste man auf 100 km ausweiten, aber das geht überhaupt nicht.)

und nun?

wir zählen die opfer, und zuerst einmal die von erdbeben und tsunami … und da haben wir ja auch den uns schon bekannten effekt, seit indonesien und haiti … die zahlen steigen tag für tag an, die opferzahlen. es fängt klein an, und dann wird es mehr und mehr und mehr.

was tun wir?

wir starren hin. wir machen das fernsehen an und wieder aus. wir glauben nicht, was wir sehen, und wissen dennoch, dass wir es glauben müssen. und wir schreiben:

GAUGAU (AKW-Umlandgedicht)

Wenn Hunde nun
Ganz anders bellen
Dann künden sie
Uns siedend von den
Weihen des Atoms
Und all solcher Meiler
In überaus fremden
Sprachen bis wir alle
In Bälde brennstäblich
Kühl dahinschmelzen

Copyright Klau|s|ens in allen Schraibwaisen und Schreibweisen, u.a. als KlauATOMsATOMens oder KlauKERNSCHMELZEsKERNSCHMELZEens oder Klau°s°ens, am 13.3.2011, Sonntag, in Königswinter-Oberdollendorf.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com