Schlagwort-Archive: werben

Das Schild „Bitte keine Werbung“ im Blog probiert KLAUSENS

klau|s|ens, wieso machst du nun aufkleber an unseren blog(g)? oder auch in unseren blog(g)?

ach, zweitklausens, man muss das doch stoppen.

was denn?

alle diese unerwünschten botschaften, diese SPAM-mails. jeden tag SPAM, SPAM, SPAM.

ach so: du willst dieses/n SPAM stoppen.

immer geht es ums haben-wollen oder ums verkaufen-wollen oder ums betrügen-wollen. alle mails sind voll davon.

ich weiß, ich weiß.

es gibt anerkannten, deutlichen SPAM und halb-SPAM und zwei-drittel-SPAM, offiziellen SPAM und verbotenen SPAM, echten SPAM und scheinbar seriösen SPAM, aber mehr und mehr prozent sind SPAM. eigentlich sind die meisten mails sowieso SPAM.  also „anerkannter“ SPAM, der in keinem fachbuch als SPAM klassifiziert würde. die normalen mails eben.

auch bei FACEBOOK sind 90 % der nachrichten und botschaften SPAM-nachrichten, die letztlich dem verkaufen dienen. da posten autoren und beraterinnen und marketingspezialisten harmlose katzenfotos … und wollen am ende doch nur verdienen. oder gebucht werden, also auch verdienen.

bei TWITTER doch auch. überall: SPAM, SPAM, SPAM. alle wollen verdienen. so oder so. dafür speien sie müll aus. internetmüll. mailmüll. alle worte sind müll. sprache ist müll. auch wir als schriftsteller sind teil vom weltmüll. SPAM, SPAM, SPAM.

verkaufen, betrügen, verdienen, auf den arm nehmen: so funktioniert es.

ich bekam heute wieder einige SPAM-Mails, und ich bekomme neben all den lotterien, in denen ich gewonnen habe, und all dem viagra, was nehmen soll … ich bekomme immer noch diese seltsamen briefe, in denen ich so oder so finanziell tätig werden soll. hauptsache: es fließt geld.

nenne uns zwei beispiele, damit die nachwelt nicht vergisst, womit wir uns täglich befassen sollen.

ich nenne:

Betreff: brief
Von: Elena
Datum: 08.12.11 22:25:39

Hi,

My name is Lena. Me is writing you this letter from despair into a library of our small city.
I recently losted my job and can not pay for heating our home anymore. My husband leaved me with my little daughter.

Now we live with my mother. We need heating urgent because winter comes and the temperature in our home is very cold.
For this purpose we need a wood-burn-stove, but we can not buy it because it costs too much for our family.

If you have old, not great size and portable wood burn stove, I pray you can gift to us and departure it to our address.
I await your response.

I wish you a Merry Christmas and all the best in New Year.

Lena.
Russia.

UND

Betreff: Very Urgent
Von: „ABDEL YOUNIS“  
Datum: 09.12.11 05:37:26

Attn: Friend.

My Name is ABDEL YOUNIS, I found your profile very interesting and decided to reach you directly to solicit for your assistance. Please, I must plead for your confidence in this transaction. I Happen to be One of COL.MUAMMAR GADHAFI (ADC) I was serving as the President’s Aid – De – Camp (ADC), am currently in need of an experienced silent forreign partner whom I can trust to Re transfer some of the funds he deposited in my name in various financial firms/Bank in some countries he has business with.

I have been in charge of all financial matters concerning his funds due to the trust His Excellency has on me, as you know in military, ADC is someone you must trust more than anyone else. I want your assistance to Transfer the Sum of ($30.000.000) Thirty Million United States Dollar to your country as you know that my boss and any close to him is Hiding/facing serious problems with the (NTC)National Transitional Council, Which are backed up by the Western Countries I will allow you trade with the total Sum for the period of five (5) yrs and at the end of 5yrs, 70% will be transferred to the account I will provide to you while 20% and the profit made within this 5 yrs will be your wage for assisting me.

All necessary documents with some photos we took together will be made available for prove in needed time. I have an insider who is one of the accredited attorney to the bank where this funds are lodged and his is ready to help guide us to the end of this transaction.

I plead with you on one issue, whether you are interested or not, kindly do not expose this information to anyone else. I confirm that the transaction is legitimate and without any risk as Accredited European banks are all involve.

Please, give me your response immediately by returning this mail through my email address. AYOUNIABDE@aol.fr

Yours Faithfully.
ABDEL YOUNIS

ich verstehe. diese mails sterben nicht aus. auch nach jahren nicht. (gäbe ich lieber geld an elena? Oder an abdel? welcher wunsch wirkt plausibler?)

ich verstehe auch. ich verstehe eigentlich alles auf dieser welt. SPAM ist der ausdruck von uns selbst. unser wahres gesicht. das gesicht der menschheit ist SPAM.

aber meinst du, dass der aufkleber „Bitte keine Werbung einwerfen!“ etwas nützt?

wieso?

na, die schreiben doch auf englisch. wie sollen die da den sinn deines aufklebers verstehen?

da hast du recht. ja, ja, würde ich den aufkleber auf englisch an meinen blog machen, dann würde alles das endlich mal verschwinden. und zwar: über nacht!

eben! endlich bist du klüger geworden! mit dem richtigen aufkleber wird alles gut … ach ja: im hausbriefkasten liegen diverse werbebeilagen. was machen wir damit?

die könnten wir doch spenden! es gibt so viele bedürftige auf der welt.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Werbeanzeigen

Neues Guerillamarketing (oder wie man es hier richtig nennt) mit Sattelbezügen für Fahrräder beobachtet KLAUSENS

klau|s|ens, du hast wieder etwas beobachtet oder entdeckt?

nein, ganz anders: ich habe mal wieder etwas verpasst.

du, der weltdichter? der weltkünstler? der weltschreiber? du? du kennst doch die welt in allen winkelzügen! du hast etwas verpasst?

die welt dreht sich schneller, als man „pups“ sagen kann.

willst du denn „pups“ sagen?

ich will nur sagen, dass mir gestern mal wieder etwas auffiel.

was denn?

sie haben den sattel als werbeträger entdeckt.

den sattel vom fahrrad?

ja, du gehst irgendwo rein … dann kommst du wieder raus … und dann ist auf deinem sattel werbung.

sie sprühen?

nein, sie haben sattelbezüge. und die haben sie über deinen sattel gezogen.

das ist doch schön. dann bleibt der trocken! bei regen!

genau ist die idee: der sattel bleibt trocken … und du bist positiv gestimmt. eine geniale idee.

wie kamst du darauf?

gestern war alles orange.

und dann?

ich dachte: was machen denn die holländer in bonn? und ich dachte: haben wir kirchentag in bonn?

und? was war?

es war diese marketingsaktionsform. passt hier der name „guerillamarketing“? vielleicht! – auf jeden fall waren viele fahrräder mit einem orangen sattelbezug überzogen worden.

was passierte dann?

ich sah und dachte … und es waren nur frauenfahrräder, also die, ohne diese querstange oben.

und dann?

dann wusste ich schon: es hat etwas besonderes in sich. und siehe da: sie warben für ein wachs für haarentfernung. das war’s. und das haben sie dann allen frauen zack, zack auf die fahrräder gestülpt, während diese in der uni bonn waren und vor sich hin lernten.

dann war draußen alles orange?

genau das. und da wusste ich. es gibt eine neue werbeform. aber ich kannte diese noch nicht.

was tatest du nun?

nun nahm ich alle fahrräder, die da so standen, in augenschein.

was ergab sich?

es gibt viele, viele fahrräder, die einen sattelbezug haben oder einen sattelschonbezug über dem eigentlichen sattel, der dann mit werbung bedruckt ist.

was folgerst du?

es ist eine neu werbemasche: tausende von „promotern“ oder „promoterinnen“ ziehen (geheim?) über und durch die universitäten deustchlands oder der welt, suchen fahrräder, also: suchen fahrräder noch ohne sattelschonbezug, und stülpen dann bei tag und ohne nebel ihre werbung drüber.

so ist das also!

die welt hat immer neue ideen – und selbst hochkünstler wie wir verschlafen jetzt schon mehr als die hälfte. so flink ist alles.

und wenn die fahrräder dann alle voll sattelschonern sind?

dann wird es langweilig, und die werbung wendet sich etwas anderem zu.

man könnte doch studenten, die in der vorlesung vor sich hinnicken, eine bedruckte schlafmütze noch überstülpen!

ob das so gut ankommt?! – das „marketing“ ist voller ersprießlicher und unersprießlicher ideen. wenn man den namen „guerillamarketing“ konsequent nimmt, dann müsste man bedruckte gewehre ans volk verteilen.

du spaßvogel! ich sah den bericht über einen gefakten you-tube-spot, wo junge leute scheinbar übers wasser laufen.

und was der hintergund?

das war genau diese moderneste art von marketing: keiner weiß es genau. eigentlich steckt wohl eine sportschuhfirma dahinter. es geht letztlich nur um die sportschuhe. aber es wird nirgendwo gesagt. dann wird dieses fakevideo in anlehnung an die wunder von jesus gedreht und ins internet gestellt.

und wir klicken uns dumm und dämlich. weil doch keiner über wasser laufen kann. aber im video tun sie genau das. mit sportschuhen zudem.

ja, aber der name der turnschuhe spricht sich schleichend herum. das ist mehr guerilla als diese sattelschoner, die ja so offensichtlich bedruckt sind.

es gibt ja auch die leute, die extra mit farbe auf die bürgersteige sprühen, die polizeianzeige erwarten … und dann wird durch den zeitungsbericht über die verschandelte stadt die öffentlichkeit auf das produkt aufmerksam.

ob das so weise ist? wenn ein produkt einmal mit einer straftat in verbindung gebracht wird?

was ist denn mit den flashmobs bei mcdonalds? wenn plötzlich 1000 leute gleichzeitig einen hamburger bestellen?

ich verstehe. du denkst nun: das sind gar keine echten flashmobs, von irgendeiner rebellischen basis, sondern es sind von der werbeindustrie inszenierte flashmobs, die letztlich nur eine werbung für mcdonalds sind.

denken muss man alles. alles scheint möglich. selbst autos, die dann millionenfach zurückgerufen werden müssen.

ach so: du denkst noch weiter: eine geplante rückrufakion, um so auf die marke aufmerksam zu machen.

ich weiß: das ist sehr schräg gedacht. aber kreativität ist genau das: total schräg denken. ohne denkverbote.

eigentlich müsste man dich als guerillamarketingexperten einstellen bzw. teuerst bezahlen.

„eigentlich“ ist auch so ein wort, welches wahrscheinlich guerillamarketingleute auf dem markt der wörterbücher durchgedrückt haben.

ORIGINALVERSION mit Fettdruck und allen Bildern
und allen Links bei KLAUSENS BLOGG (mit 2 G !!!)
KLAU|S|ENS – LOG – W E L T L I N G
http://klausens.blogg.de

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com