Monatsarchiv: November 2019

klau|s|ens fordert für die USA nach den letzten schulmassakern verpflichtend ein cowboykostüm und die geladene schusswaffe für jedermann ab 2 jahre – www.klausens.com

klau|s|ens, wo es war nun (mal) wieder?

amok? USA? schule?

ja.

in santa clarita wars. ein 16-jähriger hat zwei mitschüler erschossen und dann versucht, sich selbst zu töten.

und nun willst du eine kostümpflicht? und eine waffenpflicht? mit geladener waffe zudem? ab 2 jahre?

ich denke, wer der gewalt begegnen will, der muss zurück zu den urquellen der USA. was heute in texas möglich ist, eine bewaffnung von jedermann fast überall, das muss endlich für die gesamte(n) USA verpflichtend werden.

alle männer sollen in cowboykleidung rumlaufen, als pflicht? jedermann?

aber ja, auch mit hut, vor allem mit waffe. und jederfrau! die frauen dann als „cowgirl“. (frauen dürfen alternativ auch auch als bärsängerin kostümiert sein, wenn sie in der handtasche aber dann auch die geladene pistole haben.)

und wieso ab zwei = 2?

ich denke, dass mit 2 jahren das waffenfähige alter beginnt, lange vor der geschlechtsreife.

dann sollen also eigentlich schon die babys geladene waffen tragen?

aber sicher: würde ein amokläufer eine kindertagesstätte betreten, dann könnten die babykinder ab 2 diesen täter selber erschießen.

und cowboyhüte müssen die da auch tragen?

aber ja, wenn schon, denn schon. (es geht um die glorie der amerikanischen westeroberung! wie die indianer auch da und dort dann ausgelöscht wurden. alles, worauf die amerikaner stolz sind. massaker. all diese dinge! da gehört der cowboyhut schon dazu.)

aber bei 2-jährigen sind die cowboyhüte vielleicht größer als die babys selbst?

darauf kann ein „wehrhafter staat“ keine rücksicht nehmen. – außerdem müssen alle sich gegenseitig mehr beleidigen. in den USA. das ist auch wichtig.

so wie der präsident es tut?

ich denke, herr trump ist ein großartiges vorbild. man beleidigt alle leute, die einem nicht passen! man twittere auch in anhörungen im senat hinein. („hineintwittern“ als neues wort. da steht jemand vor gericht, aber ich twittere beleidigungen hinein, z. b. gegen die richter oder gegen die staatsanwaltschaft oder gegen zeugen. alles LIVE. parallelaktionen also!)

so sieht „deine neue welt“ aus? waffen und LIVE-beleidigungen?

ich denke, die USA zeigen uns die richtung. das leben wird herrlich werden. wir beleidigen uns von morgens bis abends, der präsident agiert wie ein cowboy, mal mit der waffe der realen waffe, dauernd aber mit der waffe des bösen wortes. gerne LIVE auf twitter. und alle hassen sich. und es gibt schön viele amokläufer: a) wegen der waffen b) wegen des hasses.

ja, das hört sich wundervoll an. gerne würde ich in solchen vereinigten staaten leben wollen, lieber als in deutschland. hass ist doch immer schön.

und: der präsident schert sich auch niemals nicht um die verfassung und die demokratie. das ist ihm alles „wurscht“. auch die „würde eines amtes“ interessiert ihn nicht. ihm geht es um sich selbst, die familie, den gewinn und um alle, die ihn unterstützen. (also auch die waffenindustrie. claro! verpflichtend waffen ab zwei jahren hätten da noch einen schönen effekt für eben diese industrie!)

prima, prima, prima.

bei diesem präsidenten denke ich immer: der guckt die billigen hollywoodschinken über korrupte präsidenten, denkt sich dann herrlich naiv-böse: „ach so, ach so … muss man als präsident sein!“ … und spielt es dann exakt nach. oder noch schlimmer sogar! (man glaubt es nicht! aber es kommt dann alles in den nachrichten!)

also erst hollywood, und dann der präsident.

es ist eigentlich A und B und A und B und A und B. am ende eine …

… eine kette? alle kopieren sich?

die realität ist da, wird zu hollywood, der nächste sieht den film und kopiert es wieder in die realität. gerade bei trump kann man es genau beobachten.

gewiss: er ist so … wie die schlimmsten präsidenten aus den schlimmsten filmen sind.

er übertrifft noch das klischee!!! das muss man erst einmal schaffen.

aber ist es akut nicht wichtiger, dass wir endlich das verpflichtende cowboykostüm ab dem alter von 2 jahren durchsetzen? und die stets geladene waffe auch schon ab zwei?

ja, sicher, das ist im moment sehr wichtig. (gerade auch für die filmaufnahmen zum nächsten amokspielfilm. wieso läuft nicht mal der präsident im kindergarten vom WEISSEN HAUS amok? das wäre doch mal was! dazu die schreiworte: „schieß, schoss, schuss, schieß doch! du fettes 2-jähriges pupsbaby! du arschgesicht von 2 jahren! na los, drück doch ab!“)

dein zynismus ist heute aber richtig fein. (aber solche filme würde ich gerne auch real in den nachrichten auf CNN sehen!)

und trump wird dann zugleich in zweitfunktion präsident von bolivien, venezuela, kuba und chile et al. – überall wird viel geschossen. überall werden klischees von korrupten präsidenten dann weit übertroffen.

und hongkong ruft dann auch noch an und bittet um rat. ich weiß.

… und china macht trump auch noch zum ehrenbürger des tian’anmen-platzes.

1000 pix breit klausens zeichnung 14-11-2019 KLAUSENS FORDERT COWBOYKOSTUEM UND WAFFEN VERPFLICHTEND FUER JEDEN AMERIKANER

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens findet: viel mehr müssen sich gegen rechte gewalt und sinnlose hass-hetze wehren – www.klausens.com

klau|s|ens, nach dem schlimmen, bösen mordanschlag von halle müssen endlich mehr menschen auf die straßen.

ja, gerade auch um den jüdischen mitbürgern die solidarität zu zeigen. da waren die einigen hundert oder vielleicht auch 1.000 menschen von köln-ehrenfeld am 10.11.2019 doch recht wenig.

das fand ich auch.

in köln-ehrenfeld geht es immer zuerst um die edelweißpiraten, an jenem 10.11. … aber zugleich auch um die ehemalige synagoge (stichwort: reichspogromnacht) an der körnerstraße, circa nummer 93, etwa da, wo der hochbunker heute steht.

und diese so bekannten edelweißpiraten haben die juden ja auch aktiv unterstützt.

eben. dann zieht man am 10.11. jedes jahr in ehrenfeld von der körnerstraße (ort einer ehemaligen synagoge) zu jenem ort, wo man am 10.11.1944 die 13 menschen aus dem widerstand öffentlich erhängte. darunter auch ganz junge edelweißpiraten. aber nach dem bösen anschlag von halle würde man sich tausende, zentausende menschen erhoffen, die gegen rechte gewalt protestieren, z. b. an einem solchen 10.11.

wir schrieben gedichte. darunter:

BEI DEN EDELWEISSPIRATEN

2 jener Fahnen
Menschen geknubbelt
In der schmalen
Körnerstraße vor
Dem Hochbunker
Sind wir ein
Haufen zu wenige
Die nach Halle
Den Schrein von
Empörung walten
Lassen wir die
Menschen doch sein
Spricht nun einer
Klar und bestimmt

Klausens am 10-11-2019, gegen 16:06 Uhr MEWZ, LIVE geschrieben, Sonntag, Köln-Ehrenfeld, Körnerstraße, ca. Körnerstraße 93, vor dem Hochbunker, es spricht Josef Wirges, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Ehrenfeld der Stadt Köln. Die Fahnen sind die von der VVN, „Halle“ meint das schreckliche Mordattentat vom 9.10.2019, was eigentlich alle Besucher der Synagoge dort treffen sollte.

                     Z
DAS WORTZ
                      Z

In den letzten
Tagen der Erinnung
Rinnerung Erinnerung
Ist alles in
Schändung der
Nacht wo Nazis
Und alle Gewalt
Das Endgültige
Zum Nichtzugehören
Wegzündeteteten
Machten Menschen
Immer alle kaputt
Und gemein
Erinnung Rinnerung
Erinnerung

Klausens, TITEL gesprochen: „das Wortz“, geschrieben optisch gebrochen, mit 2 Z oder 3 Z übereinander, LIVE geschrieben, gegen 16:10 Uhr MEWZ, am 10-11-2019, Sonntag, Köln-Ehrenfeld, Körnerstraße, etwa Körnerstraße 93, vor dem Hochbunker, es spricht Miguel Freund, Vorstandsmitglied der Kölner Synagogengemeinde.

Und rolly brings sprach, spielte und sang dort in der körnerstraße auch. darunter: >> David (9. November 1938) <<, so heißt der song.über einen juden aus köln, der auschitz entkam, ins ausland ging, aber immer wieder auch in seine kölsche heimat zurückkam.

LIEDANFANG: >> Wenn Stivvele op et Flaster knalle, / Kommandos en d’r Stroß erschalle, Dürre unger Beilschläch falle,/ Huuswäng vun Hasswööd widderhalle; wenn Eldere ehr Pänz versteche, / Nohberslück Vörhäng zotrecke, Jeseechter brölle: Juda verrecke!/ Häng Minsche us de Bedder trecke; …<< © Text: Rolly Brings + David G. © Übersetzung: Rolly Brings/ © Musik + Arr.: Rolly & Benjamin Brings | Texte auf der Homepage von Rolly Brings: http://www.rollybrings.de | Dort zu finden auch das Lied >> Edelweißpirate << (ohne n, am Ende, weil Kölsche[r] Dialekt)

und dann sind wir gegangen, über die venloer straße, hin zum ehrenfelder gürtel, hin zum ehrenfelder bahnhof, denn da ist auch die bartholomäus-schink-straße.

ja, am 10-11-2019, sonntag, köln-ehrenfeld, die bartholomäus-schink-Straße. (die parallel zum bahndamm verlaufende hüttenstraße heißt in diesem abschnitt heute bartholomäus-schink-straße, nach einem der dort gemein gemordeten edelweißpiraten.)

dort dann die abschlusskundgebung mit ansprachen von josef wirges, bezirksbürgermeister, und: henriette reker, oberbürgermeisterin.

und auch von bürgermeisterin elfi scho-antwerpes. Und von jörg detjen, ratsmitglied. dazu auch musik von rolly und benjamin brings. (nun vater und sohn zusammen spielend.) und vom markus reinhardt ensemble. – in anwesenheit von marco jülich (sohn des edelweißpiraten jean jülich) und wolfgang schwarz, 93 jahre, bruder des am 10.11.1944 da in köln ehrenfeld umgebrachten edelweißpiraten günther schwarz.

MAN ERINNERE SICH: am 10.11.1944 waren ohne jeden prozess und zudem öffentlich 13 widerständler gegen das nazisystem gehängt worden.

DAS HEUTIGE MAHNMAL AN JENEM ORT IST BEI OPEN STREET MAP MIT EINEM SYMBOL IM STADTPLAN MARKIERT www.openstreetmap.org/#map=19/50.95155/6.91592

Hans Steinbrück, * 12. April 1921

Günther Schwarz, * 26. August 1928  (umgebracht im Alter von 16 Jahren, zudem als Jüngster der 13 an jenem Tag von den Nazis Ermordeten)

Gustav Bermel, * 11. August 1927

Johann Müller, * 29. Januar 1928

Franz Rheinberger, * 22. Februar 1927

Adolf Schütz, * 3. Januar 1926

Bartholomäus (Barthel) Schink, * 27. November 1927 (Namensgeber der Straße)

Roland Lorent, * 12. März 1920

Peter Hüppeler, * 9. Januar 1913

Josef Moll, * 17. Juli 1903

Wilhelm Kratz, * 6. Januar 1902

Heinrich Kratina, * 15. Januar 1906

Johann Krausen, * 10. Januar 1887

DIE GEDENKTAFEL DORT ERINNERT AUCH AN DIE ETWA ZWEI WOCHEN ZUVOR GEHENKTEN ZWANGSARBEITER. >> Hier wurden am 25.10.1944 elf vom NS-Regime zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppte Bürger Polens und der UdSSR und am 10.11.1944 dreizehn Deutsche unter ihnen jugendliche Edelweißpiraten aus Ehrenfeld sowie andere Kämpfer gegen Krieg und Terror ohne Gerichtsurteil öffentlich durch Gestapo und SS gehenkt. <<

und nun noch eine aktuelle bildcollage: verwandt wurde auch ein (extra etwas unscharfes) klausens-foto vom 10-11-2019.

klausens-foto-collage-koeln-ehrenfeld-10-11-2019-abschlusskundgebung-gedenken-POGROM-gedenken-edelweisspiraten-am-mahmal-unter-der-bruecke

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens sieht nun beständig die welt der bösen und gemeinsten gewalt aus (heraus) und um die AfD entstehen – www.klausens.com

klau|s|ens, was denn nun?

die AfD macht mich kirre. denn diese ganze spreche, diese ewige provokation(en), dieses gesamtbild von andauernder aufwallung … und stets dann noch den angeblichen „volkszorn“ und den vermeintlichen „volkswillen“ vertretend – alles das erzeugt das klima rechter gewalt. zudem wird die gesellschaft gespalten. das erzeugt frust und dann noch mehr gewalt. (trump schafft es ja auch so in den USA: ein ganzes land hasst sich gegenseitig, also letztlich: alle sich selbst!)

so sehe ich es auch: die AfD „prügelt“ (gedanklich gesprochen, als bild) mit ihren ewigen provokationen und grenzverletzungen den weg frei: für gewalt. wortprügel ergibt dann realprügel. A kommt zu B. das wort macht gewalt. die AfD spricht, und die bestimmte menschen „antworten“. ein echo-effekt, der gewollt ist, von der AfD, also: der masse der AfD-aktiven.

nun (in dieser steten aufheizungslage und anpeitschungssoße der AfD) kommen sie alle aus ihren löchern, die böswollenden menschen, die kalten, die gemeinen, die brutalen … und dann wird gebrandschatzt, geschlagen, mit morden gedroht, es wird real gemordet, grausam getötet, geanschlagt … man attackiert alles fremde: eine schlimme welt. deutschland wird so regelrecht kaputtgemacht, von diesen rechten angreifern. eine welt von angst und schrecken ist im entstehen! (und wenn vermeintlich „linke“ dann genauso gewaltmäßig agieren, wird es noch schlimmer.)

wenn etwas passiert aber  [wir nehmen das schlimme antisemitische mord-attentat in halle), dann tut die AfD gerne so, als wüsste sie von nichts, als wäre man eine partei von lämmlein.

und schon kommt der nächste vorfall: kleine, große, mittlere. aber immer: EIN VORFALL um die AfD. man denke nur an das christkindl in nürnberg, wo ein AfD-bezirk münchen-sowieso mal wieder meinte, vom „aussterben“ sprechen zu müssen. „wir“ sterben noch aus wie die indianer, heißt es dann. lächerlicher murks! zugleich sehr gefährlich!

aber wir … „wir“ sind auch heute schon eine endlose mischung von völkern, gruppen, verbänden, familien … sollen die von der Afd doch erst mal alles römische aus unseren biografien der vorfahren „befreien“. es ist vieles lächerlich, ohne hirn … und zugleich so gemein, was da gesagt und formuliert wird. die deutschen sind eine mischkultur per se, auch die germanen dürften schon wild mit anderen stämmen vermischt gewesen sein. was also soll die idee von „uns“? von „reinheit“? von „rasse“? das konzept stimmt hinten und vorne schon nicht.

und doch: die schlimme und ständige hetze der AfD bereitet den boden für schlimmste gewalttäter aus deutschland und drumherum.

und zugleich versetzen sie uns alle in eine beständige „drohangst“. überall droht einen attacke auf den bürger, wer immer er sei. was immer er sei. sage ein falsches wort, und man wird dich attackieren. droht, dich zu attackieren. droht, dich umzubringen.

wenn politiker dauernd mit mordaufrufen belegt werden: oh ja, das alles gehört in den großen AfD-gesamtzusammenhang.

wir sprechen von „verrohung“ des öffentlichen lebens. (und privat kann es genau so sein. und auf den fußballplätzen werden nun gerne schiedsrichter mal geschlagen. wo soll das hinführen?)

populistische parteien haben immer schon alles „hochgekocht“, weil es ihren interesssen dient.

populistische parteien wollen keinen friedlichen staat, kein gedeihliches zusammenleben aller … sie wollen krawall, und dann wieder krawall, und aus diesem wieder-und-wieder-und-wieder-krawall heraus wollen sie dann selber endlich richtig „groß“ werden.

in diesen zeiten leben wir nun. die AfD ist für mich eine zu verachtende partei. alle nicht- rechtsradikalen (in dieser partei) sollten diese partei dringlichst verlassen und nicht so tun, als wüssten sie von nichts. denn sie werden auch als „passive AfD-ler“ zu mittätern an allem, wenn sie in dieser partei bleiben.

oder man verjagt alles rechtsradikale aus der AfD … und stellt sich als anständige, demokatische, wertkonservative partei ganz neu auf!

danach sieht es aber in nichts und wieder nichts aus. eine reine utopie! die anständige AfD wird es nicht geben!

ich weiß: wenn ein herr höcke „mitten in der partei“ steht, dann ist „mitte“ ein wort, das eigentlich kein wort mehr ist, sondern eine bedeutungslose … und zugleich auch bedeutungsvolle (und instrumentalisierte) wortverdeckungsmasse.

herr höcke und herr gauland sind doch eine achse. A und B gehören fest zusammen. das eine braucht das andere … und umgekehrt. 

klausens-eine-boese-dunkle-welt-entsteht-um-die-AfD-5-11-2019

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens erfindet die HUSTGEBÜHR als zusätzliche geldquelle für die AGBs aller möglichen firmen – www.klausens.com

klau|s|ens, wieso kommst du nun mit der idee von der hustgebühr?

ich denke, dass die welt voller betrug ist! tagtäglich muss man bei jedem sprichwörtlichen „husten“ schon aufpassen, dass da nichts böses dann dahinter lauert … sodass die neue HUSTGEBÜHR eine große erfindung des geldeinnehmens werden kann.

für die bösen?

sicherlich: aber finde überhaupt mal einen guten menschen noch? (fast) alle denken doch offenbar an „abzocke“, ans hintergehen, ans „einnehmen“ – wie schlimm die tricks auch seien.

dann bist du misstrauisch?

oh ja: sehr. überall stehen die gemeinheiten im kleingedruckten. man möchte keine verträge mehr abschließen, weil man weiß: die hälfte versteht man real nicht. die konsequenzen könnten bei jeder unterschrift bitter sein. möbel, e-learning, abenteuerurlaube. überall lauern fallen in den verträgen.

du sehnst dich also zurück … nach dem guten kaufmann, dem man per handschlag vertrauen kann.

oh ja!

… und hast angst vor allen modernen „geschäftemachern“, gerade auch via internet, und dabei meinst du nicht nur die leute, die leere verpackungen via ebay als vermeintliche ware verkaufen. also die echten klein-groß-betrüger. du meinst auch die anderen. die in einem reihenhaus wohnen könnten. ganz solide.

genau. ich meine alle! ob du ein auto kaufst, einen handyvertrag machst, eine versicherung abschließt, einen fitnesskurs buchst, eine „medizinische sonderleistung“ beim arzt gegen geld angeboten bekommst: ich meine ALLE!

schön! und was nun?

ich habe die HUSTGEBÜHR erfunden, als ironischen akt, der genau dieses gebaren unterstützt. man muss die dinge auf die spitze treiben.

wie sollte man denn die hustgebühr verstehen?

in den verträgen steht, dass man geld bezahlen muss, wenn man hustet. einfach so. (du kannst es auch als „huststeuer“ auch noch einführen, aber die nimmt ja der staat ein. die hustgebühr kann jeder geschäftstreibende einziehen.)

und wenn ich huste, muss ich etwas bezahlen?

ja, steht kleingedruckt in allen verträgen. auch wenn du eine matratze kaufst, zum rechtsanwalt gehst, einen kasten bier holst, ein theaterstück besuchst … oder eine schiffsreise auf einem schiff wie die AIDA machst. überall.

aber wie wollen die das kontrollieren?

dafür gibt es doch geräte wie ALEXA bei amazon. oder siri … oder wie die alle heißen.

ach so: diese geräte zeichnen das dann klamm und heimlich immer auf!

genau so. du unterzeichnest einen vertrag … und du musst dann auch eines dieser sprachdingsgeräte von amazon und apple und co zuhause haben. (ist auch automatisch teil des vertrages!)

wenn ich dann huste, dann wird das von diesem gerät belauschend erfasst und an alle firmen gemeldet, mit denen ich so einen vertrag mal abgeschlossen habe.

sehr richtig. lass 1 x husten 10 cent kosten, und du hast einen vertrag für einen sprachkurs, du hast eine lebensversicherung, du hast 100 aktien, du hast ein e-bike gekauft, du besorgst einen neuen kühlschrank, du hast einen wassermonteur einbestellt, oder den gefürchteten schlüsseldienst, du hast einen vertrag mit einem internetausrüster abgeschlossen, ein kabelfernsehen, eine vereinsmitgliedschaft … alles.

und dann zahle ich 10 cent und 10 cent und 10 cent je 1 x husten usw. an alle diese meine vertragspartner.

sicher. aber du musst gar nichts mehr tun. systeme wie ALEXA-amazon rechnen es auch noch automatisch mit A) dir und B) diesen vertragspartnerfirmen ab.

eine großartige idee.

genau das: die hustgebühr wird das geschäftsgebaren dieser welt weiter verwildern und wunderbar entsittlichen. es geht nur um einnahme, einnahme, einnahme – mit welchem trick auch immer.

das ist so herrlich gemein. und doch auch so furchtbar seriös! und rechtlich abgesichert!

finde ich auch! sollte es jemals zu einem prozess kommen, werden alle freigesprochen.

die autofirmen werden sich deine idee genau angucken.

ja, autofirmen gelten seit dem ganzen umwelt-abgas-software-manipulationsskandal ja als besonders hochanständige unternehmen.

und geld brauchen die aktuell zsuätzlich auch, wegen mancher strafgebühren.

eben: und im auto wird gerne gehustet!

dann wirst auch du ein reicher mann.

wieso?

weil du natürlich auch für jedes husten eine extra-lizenzgebühr bekommst, auch automatisch!

so weit hatte ich noch gar nicht gedacht!

es wird zeit, dass auch du mal eigene AGBs mit viel kleingedrucktem erstellst, klau|s|ens.

danke, zweitklausens: abzocke kann so schön sein. so einfach. und so legal!

lang existiere deine HUSTGEÜHR! (ich hab jetzt richtig angst, husten zu müssen!)

na also, dann klappt es doch schon. allein die hust-androhung verunsichert dich. das beweist: das system muss und wird wohl alle geschäftsleute problemlos bereichern!

und alle werden hochanständig in ihr stammlokal fahren und sich da von den bekannten auf die schulter klopfen lassen. alles „anständige bürger“.

96 dpi 1000 pix klausens zeichnung kunstwerk k-werk HUSTSTEUER 31-10-2019

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/