Archiv der Kategorie: Ideen_Erfindungen

klau|s|ens möchte in den offenbar nicht vorhandenen bundesdeutschen covid-brainstorm-impf-corona-test-lockdown-schliess-auf-mach-denk-tank – www.klausens.com

klau|s|ens, man denkt immer: wer denkt denn da?

dabei müsste es eine dauerhafte gruppe geben, 100 leute, aus allen branchen, die stets und ständig zusammenhocken, alle szenarien bedenken, immer neu reagieren.

ja, so hätte man das erwartet. aber dem scheint nicht so zu sein. spätestens nach der osterschließungs-spontan-idee hat man den eindruck, es gibt da ein paar wissenschaftler, irgendwo, und das wars. dazu die überfragten politiker selbst.

und dann noch die ständige impfkommission. dazu RKI und paul-ehrlich-institut. — aber eine brainstormgruppe, die dauerhaft diskutiert, plant und brütet, die wurde mir noch nicht gemeldet.

dann haben wir noch die MPK, da hat denn jeder Ministerpräsident ein paar Leute neben sich und alle brabbeln was zusammen. über video. und alle hören sich die seltsamen schnell-vorschläge der anderen an, samt denen des kanzlerinnen-kreises.

dieser kreis scheint auch arg klein bemessen zu sein.

oh ja! dabei bräuchte man eine wilde und sehr gemixte gruppe, mit guten ideen, mit kreativität, viele schichten und berufe dabei, eine gruppe, die die lage immer neu bewertet: inzidendzen, zahl der tests, lockdowns, öffnen, menschen ohne geld, kurzarbeit, räumungsangst, gefrustete bürger, todesfälle, impfzahl, drohende konkurse, kinder im zorn, da ohne beschäftigung. computer- und internetsüchtigkeit. alles muss zueinander in verbindung gebracht werden, dauernd muss neu gesteuert werden. jeden vorschlag x mal neu denken.

alles muss abgewogen werden, ja, ja, und dann muss man schauen, was man wie hinbekommt, was man lässt, das muss jeden tag neu besprochen werden, fließend, weiter und weiter, und da müssten auch so leute wie wir selber mit dabei sein. nicht nur 6 virologen und eine (1) seuchenkapazität.

und nun noch unser gedicht vom 29.3.2021!

AUSZUG AUS DER AKTUELLEN
KRISE DER POLITIK

Impfdebakel
Maskenaffaire
Geldschere
Hasskreisel
Armutsbeutel
Lügenraushaue

Reformschramme
Versagenswut
Verantwortungsstau
Reisehammer
Abstandsverweigerung
Lockdownbreche

JA: auch die
Testdürre

KURZ: ein einziges
Inzidenztheater

Copyright: KLAUSENS, am 29-3-2021, gegen 8:50 bis 8:58 Uhr MESZ, Königswinter

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens verlangt nach dem bielefeld-neuhaus-kuriosum für die ERSTE bis DRITTE LIGA verpflichtende trainerentlassungen bereits nach drei niederlagen in folge – www.klausens.com

klau|s|ens, man entlässt die trainer. kaum mal eine kleine krise, dann wird direkt entlassen. wie findest du das?!

ja, so tief sind wir gesunken. oder: so hoch gekommen! – was hat man dem armen herrn neuhaus in bielefeld angetan? wie weit wollen die vereine noch gehen? entlassungen schon, wenn ein freistoß zu viel an die gegner kommt? oder wie? oder was?

was können wir tun?

ich denke, man kann vereinen wie bielefeld die entscheidung gar nicht mehr selber überlassen. wir müssen das fortan für alle ligen streng regeln! zumindest mal am anfang für die erste und zweite und dritte liga. im fußball.

oh ja. es müsste ganz einfach sein: sobald ein trainer dreimal nacheinander verliert, müsste er schon entlassen werden! ein MUSS! ein ZWANG!

das ist eine verdammt gute regel. drei niederlagen in folge, das ist sowieso unerhört, selbst wenn der trainer dreimal mit der mannschaft aufgestiegen ist. 3 mal in folge eine niederlage, das geht im jahr 2021 ff. gar nicht! das hat der fußball nicht verdient! wo wir doch jetzt so professionell sind! im fußball! wo sich alles ums geld nur noch dreht … im fußball.

das denke ich auch: 3 x verloren … und du bist als trainer raus. sofort! das würde in england aktuell auch für herrn klopp gelten, aber wir müssen erst einmal in deutschland aufräumen.

eine heutige fußballmannschaft dürfte eigentlich sowieso nicht und nie und nimmer verlieren!

am ende schaffen wir die idee der niederlage auch noch ganz ab! dann könnten alle vereine wirtschaftlich leben und überleben!

groß sind unsere ideen für den „kranken mann“ fußball. aber bielefeld und trainer neuhaus: das erbrachte bei uns erst einmal den gedanken, dass nach 3 niederlagen in folge immer für einen trainer schluss sein muss. MUSS! so sollten es die ligen in die statuten aufnehmen! so habe es zu geschehen!

ich liebe diesen sport! ein wunderbarer sport! fußball! und die funktionäre und entscheider! herrlich!

es kann übrigens sein, dass im nächsten schritt sogar schon eine entlassung erfolgen MUSS, laut von uns geänderten statuten, wenn es zwei niederlagen und ein unentschieden nacheinander gab!

trainer, seht euch vor! eure tage in den ligen sind sowieso gezählt! verlierertypen braucht eh keiner. und wenn ihr 1000 mal mit einem verein aufgestiegen seid. oder ihn 10000 mal vor dem abstieg bewahrt habt! neuhaus war erst der anfang! mit neuen statuten wird wöchentlich irgendwo ein trainerstuhl geräumt … was ja auch für presse und medien eine tolle sache wäre.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens entdeckt das politiker-friseur-syndrom versus dem journalisten-taxifahrer-syndrom – www.klausens.com

klausens, du hattest dich gewundert … über die friseurbevorzugung bei corona, die ja am 1.3., also gestern, dann auch in kraft trat.

ja, ja, denn man fragt sich: warum gerade die, die anderen aber nicht?

nun hast du die antwort gefunden?

ich glaube: ja. man kennt es doch von den journalisten. oder innen. die aus dem ausland berichten. zum beispiel: irak. die haben wenig ahnung von land und leuten, haben vielleicht ihren hauptsitz in kairo, sind mal drei tage auf stippvisite, und berichten dann, was ihnen der taxifahrer dort gesagt hat.

oh ja, das kenne ich. die taxifahrer versorgen unwissende journalisten mit ihrer sichtweise der welt, und diese journalisten berichten uns das dann brühwarm als wahren „stimmungsbericht“ aus jenem land. je seltener die das land besuchen, desto wichtiger werden taxifahrer und -innen.

es gibt also eine besondere nähe von journalismus und taxifahrertum. der journalismus kann ohne taxifahrer in vielen fällen gar nicht „überleben“, berichtstechnisch. (darüber müsste mal eine forschungsarbeit geschrieben werden.)

… und wir sitzen zuhause und denken: ja, ja, so ist die lage in jenem land oder diesem land. dabei ist es alles schon durch den einen taxifahrer gefiltert, dessen aussagen die reisenden korrespondenten sich anvertrauen und dessen aussagen sie sich zueigen machen, damit sie überhaupt was berichten können.

gut! kommen wir zu den friseurinnen und friseuren. ich stelle jetzt eine these auf.

ja, ich warte!

die haben dieselbe rolle für politiker und politikerinnen. die „taxifahrer“ der politiker sind die friseurmenschen.

ich verstehe: der politiker weiß nicht mal mehr, was ein liter milch kostet. solches wissen bekommt er nur beim friseur seines vertrauens. oder wie frau meier aus dem III. stock hinterhaus denkt.

genau das: der friseur hört zu, danach: der friseur redet. und alles, was politiker jenseits von aktenvorlagen und beschlussdokumenten und medienkonsum wissen, das kommt am ende nur noch von den friseurberufen.

ohne diese sind politiker aufgeschmissen. außerdem hören sie bisweilen mal was über die parteikonkurrenz, wenn die denselben salon besucht.

ich glaube, so erklärt sich alles! ohne haareschneiden, legen, fönen, sonstwas sind politiker und politikerinnen aufgeschmissen, weil sie keinerlei draht mehr zur realen welt haben.

sie sind also gewissermaßen von den friseurbesuchen abhängig!

jawohl! und deshalb meine these: genau aus diesen gründen bekamen die friseure und friseurinnen das sonderöffnungs-corona-recht zum 1.3.2021, obwohl die so aresolnah an den menschen dran sind, wie sonst kaum andere leute.

ja, ja, ja, so ist die welt gut erklärt. danke, klau|s|ens. und will jemand wahlen gewinnen, so muss er die friseure für sich gewinnen, damit diese die richtigen botschaften aus dem realen leben auch ins ohr der ansonsten fast hilflosen politikanten säuseln.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens skizziert seine kunstaktion „STOPP THE STEAL!“ – www.klausens.com

klau|s|ens, wie soll es werden? ich vermute es geht um herrn trump.

das braucht man gar nicht mehr zu sagen. STOPP THE STEAL, da ist jedem klar: es geht um herrn trump.

ich gehe davon aus, dass du mit diesem manischen demokratiezerstörer nicht übereinstimmst.

richtig. richtig. richtig.

und?

die idee ist ganz einfach. du läufst in irgendein geschäft.

ich?

der ausführende performance-künstler. ich bin gerade der interaktions-kunstwerk-ausdenker …

also: rein in einen laden. aber dann?

ergreife irgendeine ware. es muss ganz schnell gehen. aber von der körperlichkeit muss jedem klar sein: wow, da passiert etwas unerhörtes, etwas illegales, vielleicht etwas böses.

mit der ware laufe ich dann weg? dem schal? dem reisekoffer? dem toaster? dem kohlkopf?

ja, wie ein gemeiner dieb. aber eben ganz offensichtlich, ganz radikal, ganz eindeutig. GANZ LAUT! man kennt das bisweilen von tankstellenräubern, die haben aber nur 1 person an der kasse als gegenüber.

in deiner kunstaktion sind es mehr?

oh ja. das geht aber erst in der nach-corona-zeit. da hoffe ich auch auf viele zuschauende als einkaufende. im laden. aber auch auf der straße die passanten.

mehr muss der ausführende performer für das kunstwerk nicht tun?

oh doch, er muss sehr demonstrativ stehlen, auffallend sein, alles sehr hektisch und alles auch schnell tun … und bei der ausführung muss er immer wieder, und das ganz laut rufen: STOPP THE STEAL!

ja, ja, ja! der stehlende ruft selber STOPP THE STEAL! so soll es sein! immer wieder: STOPP THE STEAL! STOPP THE STEAL! STOPP THE STEAL! STOPP THE STEAL! STOPP THE STEAL! STOPP THE STEAL! STOPP THE STEAL! … und läuft mit dem geklauten zeugs davon.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens erdenkt das große impf-I für den kopf aller schon geimpften – www.klausens.com

klau|s|ens, ein großes I?

ja, man redet doch, ob und wie man die geimpften etwas belohnen könnte. dazu muss man sie erst einmal erkennen.

durch ein großes I?

das sieht doch toll aus! richtig schick! die einen haben maske, die anderen das herrliche I.

und wie soll man damit schlafen?

im bett darfst du es ausziehen. das I. aber an der bushaltestelle nicht!

und im supermarkt?

erst recht nicht!

und was bekommt man mit dem I?

dürfen nicht heute / diese nacht (unserer zeit) 7500 pflegekräfte et al. ins stadion in tampa, für den superbowl? USA? und sind die nicht alle geimpft?

ich käme also mit einem impf-I vielleicht in deutschland in ein fußballstadion?

kann gut sein, bald! und eine schule machen sie für dich auch wieder auf, bald! – das impf-I ist wie eine revolution. das leben wird unendlich erleichtert.

und beim duschen? was ist da? mit deinem blöden impf-I?

warum fragst du nicht, was damit bei einer modeschau ist??? he???

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens bekräftigt auch 2021 seine 2018er generelle „erklärung“ des 16. januar zum „tag des tages aller tage“ (inklusive aller gedenktage, aktionstage, feiertage et al.) – www.klausens.com

klau|s|ens, wessen gedenken wir am 19.1. rückblickend auf den 16.1.? welche aktionen stehen an? welchen tag haben wir 2021 begangen?

zweitklausens, es ist doch der 16.1. – seit 2018 (schon) – „der tag des tages aller tage“!

schön!

eben: heute ist kein tag des baumes, kein tag des haarschnittes, kein tag der heftzwecke, kein frauentag, kein tag des weltuntergangs, kein tag der handwerkerinnung, auch kein feiertag, kein gedenktag, heute ist einfach „der tag des tages aller tage“. für alle welt. so!

kein tag der handballer, kein tag des samens, kein unabhängigkeitstag?

wir gedenken aller dieser tage, indem wir des tages als solchem gedenken, also dem tag, der etwas markiert.

wir haben also den 16. januar nun als aktionstag und gedenktag für alle diese tage, an denen man sonst an eine sache denkt oder für eine sache eintreten muss beziehungsweise darf?

ja, das haben wir: wir gedenken zum 16.1. des gedenkens. und wir agieren im zeichen der aktionstage. wir feiern den tag des feiertages, das dann ja auch!

dann wäre der 16. januar der übertag aller tage?

sicher: all der tage, an denen man etwas feiert, etwas tut, einer sache gedenkt, mancher völker gedenkt, vieler ereignisse gedenkt … gründungstage feiert.

16.1. = TAG DES TAGES ALLER TAGE (dank einer initiative von KLAUSENS)

und alle tage sind drin, was immer es sei: du darfst heute auch eines geburtstages gedenken, denn „der tag des tages aller tage“ dient dazu, all der tage zu gedenken, an die man denken will.

… eventuell auch an den tag meiner einschulung?

auch den, auch den: ja, sicher! nimm auch diesen tag und zünde für diesen tag heute eine räucherkerze an.

aber demonstrieren dürfte ich auch? reden im bundestag halten? paraden?

alles ist möglich: denn wir gedenken am „tag des tages aller tage“ eben aller denkbaren tage, denen (derer?) man gedenken kann, die man ausrufen kann, die man begehen kann.

16.1.2018 = gründungstag des tages der tage aller tage. und das fortan jahr für jahr für jahr. nun ist ja schon 2021!

JA: TAG DES TAGES ALLER TAGE … und irgendwie auch des genitivs, des zweiten falls … irgendwie ja auch noch.

HOMEPAGE-SEITE Klausens erklärt den 16. Januar jedes Jahres zum Tag des Tages aller Tage

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens will die anhänger von friedrich merz einbinden – www.klausens.com

klau|s|ens, der erfolg der CDU hängt davon ab, dass man es schafft, nach der wahl vom samstag, nun die anhänger der verlierers, die anhänger von friedrich merz einzubinden.

zum glück haben wir uns schon unsere gedanken gemacht, zweitklausens, ja, auch wir wollen diese anhänger einbinden. je schneller, desto besser.

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens wünscht sich (nach der okkupierung des wortes durch bösmeinende) die abschaffung und ersetzung des ehemals so schönen wortes „querdenken“ durch ein neues wort – www.klausens.com

klau|s|ens, ist querdenken denn nicht schön?

das war es früher mal! ich fand es immer toll, querzudenken, also gegen den strich, oder auch quer zu denken, schreib es zusammen, schreib es getrennt.

nun nun?

nun ist dieses wort dauerhaft beschädigt (worden), „entsinnt“ worden, durch die „querdenker“. sie geben etwas vor, was sie nicht tun, denn in in wirklichkeit wollen sie sich an FAKE und an LÜGEN berauschen. nicht denken! sie erzählen dinge, die nicht stimmen. sie wollen sich so in ihrem widerspruch erhöhen, nur darum geht es. selbstbeweihräucherung und wichtigtuerei durch ablehnung per se. durch leugnen per se. dann verbünden sie sich mit rechtsdenkern, leugnen zudem das virus, das coronavirus, und bringen die welt im falschen verstandenen sinn „in unordnung“.

sie demonstrieren auch viel!

sie dürfen gerne demonstrieren, sicher. aber wenn menschen so viel murks am stück erzählen und letztlich alles zu einer einzigen „hetze“ nur wird, gegen den staat, gegen die demokratie, dann macht es keinen sinn. dann schadet es, dann ist es auch „verabscheuungswürdig“ (auch ein wort mit seltsamem klang!). und es kommt ja auch kein vorschlag, wie man die zahl der kranken, der sterbenden, der toten reduzieren kann. oder wie man mehr klinikbetten und mehr personal bekommen kann. die wollen keine probleme lösen, die angeblichen querdenker. wenn ich die krankheit leugne, muss ich auch alles drumherum leugnen. nein, querdenken ist nicht mehr das, was es war. ein jammer!

kreativ, intelligent, humvorvoll, produktiv, neue wege erschließen, die gesellschaft bereichern!

ja, so war es mal! aber das ist nun durch die querdenkerbewegung alles umgekippt. das wort „querdenken“ hat einen anderen sinn bekommen. querdenker sind zuerst „hetzer“, so scheint es. also ist das wort „querdenken“ bereits beschädigt, nachhaltig beschädigt, wohl für immer beschädigt.

und nun?

nun müsste man es ersetzen. ich denke an „upside-down-denken“.

schön!

oder direkt 3 sprachen in einem wort kombinieren: „upside-dessous-denken“, durch „dessous“ haben wir noch eine erotische komponente drin.

klau|s|ens, was wäre die sprache ohne dich!

zweitklausens, es sind immer wir beide, die upside-dessous-denken, zwei als eines. vergiss das nie! (ACH SO: „querdenken“ muss fortan in den wörterbüchern immer mit einer warnfarbe markiert sein. zugleich sollte dann auf unser neues wort „upside-dessous-denken“ verwiesen werden.)

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens mal wieder mit einer petizette – www.klausens.com

klau|s|ens, muss das sein? eine petizette?

zweitklausens, wir müssen immer mal wieder eine petizette schreiben, sonst werden die eines tages noch vergessen.

DRUCKWALZER

Wen das Kümmernis um die Ecke bog, war kein Bogen weit. Also schien es der kleinen Hedita angemessen, nun auch mal einen Pfeil in die Welt abzulassen. Bislang hatte sie immer nur Wasser in den Ausguss „abgelassen“, von einem Ablass, wie ihn die Katholische Kirche kennt, konnte sowieso keine Rede sein. Demgemäß bog sich sich hinüber, um Rudolf ergreifen zu können. Selbiger aber dachte nicht daran, weil er sowieso alles vergaß. Hedita hatte deshalb immer den Besuch bei einem Vergesse-mich-Doktor erwogen. Als sie beide dann aber mittwochs bei eben diesem Arzt ankamen, meinte der nur, ziemlich erbost: „Was glauben Sie denn, wo Sie sind?!“ Hedita meinte, sie habe doch gar keinen Glauben und drehte sich zu Rudolf, welcher aber den Drehstuhl mit den Händen verkrampft festhielt. Hedita hatte ihren Bogen auch gar nicht dabei, weil es ja mehr um das Hirn von Rudolf ging, der alles nicht mehr wusste, was er eben noch gedacht hatte. „Seit wann denken Sie, Sie wüssten nicht, was Sie gedacht haben?“, fragte der Doktor etwas nervös. Hedita wackelte mit dem Arm. Rudolf zupfte sich eine Feder aus seinem Pullover. „Hören Sie mal, Herr Rudolf, wir sind hier nicht in Entenhausen. Hier wird keine Feder gezupft! Ist das so mal endlich klar?!“ Da fragte Rudolf nach einer Brille, damit er endlich mal klar sehen könne, wo sein Hirn doch so verblichen sei. Hedita meinte: „Hier ist noch niemand verblichen. Sterben kommt später.“ Der Arzt schrie: „Wenn Sie etwas bleichen wollen, dann gehen Sie bitte in den Waschkeller. Und kommen Sie nicht zu einem Arzt, der sich gleich vergisst!“ Hedita wurde ganz kleinlaut. „Aber es ging doch ums Vergessen. Dessentwegen sind wir doch hier.“ Der Arzt meinte kühl: „Wer ‚dessentwegen‘ sagt, kann bei mir auf keinerlei Hilfe rechnen.“ (19-11-2020, 9:49 Uhr MEWZ)

DIREKT-LINK ZU DEN PETIZETTEN

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/

klau|s|ens erfindet die oberkörper-oberarm-maske (früher als t-shirt bekannt) … und noch weitere tolle masken – www.klausens.com

klau|s|ens, die oberkörper-oberarm-maske?

in den heutigen zeiten muss alles „geschützt“ sein, durch eine „maske“ bedeckt. da erfand ich die oberkörper-oberarm-maske.

aber das ist doch ein t-shirt!

na und, ab heute ist es eine oberköper-oberarm-maske. der künstler will es so! der zeitgeist auch.

aha, und die hose?

wir reden von der oberschenkel-unterschenkel-po-becken-maske!

aha! und der strumpf?

du meinst die fuß-fußgelenk-maske!

und der BH?

du meinst die doppel-busen-maske!

und der schal?

du meinst die hals-maske!

und die unterhose?

du meinst die geschlechts-po-maske!

und der hut?

du meinst die haar-maske!

und die amrbanduhr?

du meinst die unterarm-teil-streifen-maske!

mit dir wird man ja kirre!

du meinst das wort als hirn-seelen-pseudo-wahrheits-maske!

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com/