klau|s|ens weiß wegen ägypten von der idee der demokratie für lieber und eher fast alle – www.klausens.com

klau|s|ens, nun hat das militär den mann weggetan.

den präsidenten!

den, der gewählt war.

die dinge sind komplex: er war gewählt, hat aber nach der wahl versucht, das land so zu machen, wie er es gerne hätte. und seine muslimbrüderschaft.

das heißt?

man tut dann so, als sei man selber nun zu 100 % „der staat“ und versucht, alles und jedes so zu gestalten, bis es der „eigene“ staat ist.

dieses prinzip kennt man.

ja, wir sehen solche vorgänge öfter. man hat eine mehrheit, möchte aber dann alles von unten nach oben krempeln. (wir denken an ungarn, wir denken auch an die türkei in diesen tagen.)

dann kommt aber oft der widerstand.

genau das: eine „machtergreifung“ oder „machtübernahme“ (wir erinnern uns auch an den schlimmen herrn adolf) muss dann aber so gerissen und zugleich auch so brutal gemacht werden, dass die demokratie zügig und eher gänzlich abgeschafft und die diktatur gänzlich eingeführt ist.

nur so geht es!

wir sind dagegen, ja, aber wenn man so etwas böses wollte, dann geht es nur sehr clever und sehr überraschend.

mursi wollte etwas, aber er hat es nicht richtig gemacht.

vielleicht war es so: das volk stimmt mit den füßen ab, und man hört ja von millionen menschen, die für die absetzung dieses präsidenten auf den straßen waren. so viele wie noch nie.

dann hat das militär also nicht geputscht?

doch, aber die dinge liegen hier seltsam, weil so viele kräfte wirken. das militär kämpft um die eigene macht und den eigenen machterhalt. da muss man dann wissen, ob es nur taktisch mit großen teilen des volkes zusammengeht oder ob plötzlich im militär auch eine „demokratische gesinnung“ da ist.

in ägypten kann man davon schwerlich sprechen. von einer demokratischen gesinnung. (zumindest nicht als eine tief verankerte.)

das ist der geschichte des landes geschuldet. es gilt aber: du musst als herrscher immer mehr mehr menschen mitnehmen als nur 51,1 % oder 52,6 % oder 53,8 %. viel mehr musst du mitnehmen, in deiner amtszeit. alle wollen ja so oder so leben und auch überleben und auch „ihr leben“ leben.

die demokratie ist also nicht herrschaft der mehrheit über die minderheit?

wenn du (als gedachte person jetzt) es so platt siehst, dann bekommst du das, was in ägypten (allerdings auch schon früher) da ist: eine spaltung. das land kippt, das land bricht. – die demokratie soll aber nicht spalten, sondern die übergroße mehrheit des volkes mitnehmen.

was bedeutet das?

du musst den meisten gruppen und interessen ihren spielraum lassen, in toleranz, via freiheit. wenn du menschen ausgrenzt, dann dürfen es nur wenige sein und die gründe dafür müssen sehr zwingend sich gestalten: verbrecher, terroristen, korrupte, etc.

anderenfalls?

anderenfalls ist da der große riss … und dann geht ein land entzwei.

das kann ägypten passieren?

aber ja: denn die muslimbrüder und deren sympathisanten werden sich sagen: die demokratie wurde gefordert, aber jetzt wurde das wahlergebnis vom militär annulliert. demokratie ist nicht fair.

da haben sie dann auch nicht so unrecht.

gewiss, aber das volk hat sich so sehr gegen diesen präsidenten erhoben (der ja ohne parlament agiert! vergiss auch das nicht!), und dieser präsident hat so sehr versucht, das land in seinem sinne umzugestalten (denke allein an die „neue“ verfassung!), bis dass der widerstand fast manisch heraufbeschworen wurde.

man kann keinen staat leiten und das dann nur noch im interesse der mehrheit tun.

genau so: die minderheit musst du immer mitnehmen. das ist die kunst. so macht es aktuell die CDU in deutschland: sie verändert sich jeden tag und saugt opportunistisch alle minderheitenströmungen in ihre programme auf, die morgen mehrheit sein könnten. das ist eine taktik der hohen stufe.

und die FDP?

das machte herr niebel vor: er schuf klein-ägypten in seinem ministerium und besetzte viele posten mit FDP-gefolgsleuten, was zu gewaltiger unruhe im ministerium und darumherum führte.

die logik?

herr niebel möge sich als präsident im alten ägypten bewerben. (im mursi-ägypten, was es aber nicht gibt.)

und?

der verteidigungsminister und general abdel fattah al-sisi (wir sahen ihn gestern, als er die entmachtung von mursi verkündete): der möge sich in deutschland endlich um das niebel-entwicklungs-dampf-dampf-ministerium bewerben. (demokratie ist ja auch nur ein spiel! manchmal aber tödlich und tragisch und verdammt kompliziert. dann vergeht einem jedes lachen.)

klausens-live-fotos-collage-4-7-aufruhr-und-spater-militaermachtuebernahme-in-aegypten-3-7-2013-1000-pix

HOMEPAGE VON KLAU|S|ENS: http://www.klausens.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s